Originelle Trainigsideen

Benutzeravatar
Henni147
Technikerin
Beiträge: 720
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Originelle Trainigsideen

Beitrag von Henni147 » Fr 28. Apr 2017, 16:32

Ich bin gerade beim Stöbern auf diesen herrlich kreativen Einfall gestoßen, um einen vierfachen Axel zu... springen? heben? fischen? Auf jeden Fall beide Daumen hoch für Chafik Besseghier :lol: Hat mir übrigens richtig gut gefallen bei der World Team Trophy 2017!

» BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
- Massimiliano Ambesi

DueTre

Re: Originelle Trainigsideen

Beitrag von DueTre » Di 2. Mai 2017, 07:50

Das Longentraining ist eine effektive Methode, um einen neuen Sprung zu lernen. Durch den zusätzlichen Impuls über den Longentrainer hat man mehr Zeit in der Luft, um die Drehung abzuschliessen und die Landung vorzubereiten. So erhält der Körper das Gefühl für den Sprung und durch die Wiederholung des Bewegungsablaufs wird dieser im Gehirn gespeichert.

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 1131
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Originelle Trainigsideen

Beitrag von Katrin » Sa 28. Apr 2018, 10:09

Genau ein Jahr nach Henni's post bin ich wieder drauf gestossen und frage mich, wie weit da ein Trainer mit seinem Körper arbeiten muss, um einen ausgewachsenen Mann wie Chafik "hochzuheben" oder wie weit sein Sturz abgemildert werden kann.

Klingt gut, was @nafetaks anspricht, aber die Arbeit mit Trapez , englisch harness, scheint nicht sehr verbreitet. Unter anderem auch, weil das nicht jeder Trainer kann. In manchen Eishallen gibts auch eine Vorrichtung an der Decke, wo das Seil eingehängt wird, das den Übenden unterstützt.

So richtig sehne ich mich bei meinen Sprungübungen auf dem Eis nicht nach einem Trapez. Vor allem braucht man einen Trainer, der das Ding handeln kann. Vielleicht wären meine Absprünge etwas mutiger, aber das wärs auch schon, die richtige Technik kann man allein durch die Arbeit im Trapez nicht lernen.

Möchte wissen, wie russische Trainingsmethoden aussehen, ob da das Trapez verwendet wird.
Oder wie Orser dazu steht, beim 13 jährigen Stephen Gogolev hat man ja gesehen, dass er damit übt, oder Hanyu, nun wo er seinen 4 A angeht ( ich mag da gar nicht an den rechten Knöchel denken).

Antworten