Seite 11 von 11

Re: Karl Heinz' Presseschau

Verfasst: Do 8. Mär 2018, 15:30
von MaiKatze
Nafetaks hat geschrieben:
Mi 7. Mär 2018, 17:37
Bezeichnend ist ja auch der erste Satz im oben verlinkten Artikel:
Lange haben es keine deutsche Frauen mehr an die Spitze im Eiskunstlauf geschafft. Kann der Olympiasieg von Aljona Savchenko und Bruno Massot das jetzt ändern?
Die männlichen Eiskunstläufer stehen demnach hierzulande noch nicht einmal zur Debatte.
Dabei hat Stefan Lindemann 2004 als letzter deutscher Einzel Eiskunstläufer eine Medaille bei den Weltmeisterschaften geholt. Bei den Damen muss man noch mal 10 Jahre weiter zurück zu Tanja Szevchenko.

Re: Karl Heinz' Presseschau

Verfasst: Do 8. Mär 2018, 18:44
von Nafetaks
Dieser erste Satz in dem Artikel wirkt jedenfalls nicht sehr motivierend für die Eiskunstlauf betreibenden Burschen. Um so bewundernswerter, dass Jonathan Hess heute fast in die finale Startgruppe gekommen ist.

Re: Karl Heinz' Presseschau- Katharina Witt

Verfasst: Di 27. Mär 2018, 17:04
von Katrin
Liebe Katarina Witt, danke für Ihre Aussagen in diesem Artikel insbesondere die generelle Entwicklung im Eiskunstlauf :
Zitat " Ich habe ein bisschen Angst, dass diese Höchstschwierigkeiten so normal werden, dass keiner mehr begreift, wie schwer das ist. Da wird eine Leichtigkeit gezeigt, von der ich weiß, wie viele Stunden hartes Training dahinterstecken."

Re: Karl Heinz' Presseschau

Verfasst: Sa 31. Mär 2018, 09:30
von Katrin
Was Barbara Klimke in der SZ "Die Kunstläuferin " geschrieben hat, ist meine Meinung.
Ich habe nicht von ihr abgeschrieben, sind ja fast genau meine Worte. Ich lese diesen Artikel zum allerersten Mal heute morgen, vielleicht hat sie von mir abgekupfert ;) . Bitte Frau Klimke keine Russland-Phobie unterstellen.