Paarlauf-Leistungszentrum in Berlin

Edda 77

Bundestrainer ohne Vertrag

Beitrag von Edda 77 » So 24. Mär 2019, 08:44

Herr Dönsdorf, Chef der DEU, zieht hier eine kritische Bilanz zur WM und kündigt nun an, "die Trainer mehr in die Verantwortung zu nehmen".

Quelle:Handelsblatt, 24.3.19, Autor dpa
https://www.handelsblatt.com/dpa/sport/ ... QlQBPV-ap2

Nur wie will der Verband denn Trainer mehr in die Verantwortung nehmen, wenn die wie z.B. Alex König ewig auf ihren neuen Vertrag warten und ihrem Honorar hinterherrennen müssen? Ohne Vertrag und Bezahlung keine Leistungspflicht.
Klingt leider nach zahnlosem Tiger.

Edda 77

Re: Paarlauf-Leistungszentrum in Berlin

Beitrag von Edda 77 » Sa 25. Mai 2019, 00:23

Erfreulich ist, dass der Verband inzwischen über den weiteren Fortschritt und die Benennung der Bundestrainer und Nachwuchstrainer berichtet hat. Da Herr Dönsdorf seinen Ruhestand scheinbar auch verschoben hat, würde mich interessieren, wie das Projekt "Trainingsqualität" nun weiter umgesetzt wird.

Hildecat

Re: Paarlauf-Leistungszentrum in Berlin

Beitrag von Hildecat » Mo 23. Sep 2019, 11:27

Also es scheint im Moment gut zu laufen in Berlin. Ich habe keinen Einblick und kann es nur aus der Ferne beobachten aber allein schon die Tatsache das sich jetzt ein großes Trainerteam um mehrere Paare kümmert scheint darauf hinzuweisen daß die DEU die Kräfte bündelt.
@ Marina .Du hast schon im Februar die richtige Nase gehabt ; Annika und Robert laufen zusammen!
Also, ich traue mich kaum das zu sagen aber ich persönlich fand den Altersunterschied zu Blommaert etwas zu groß.
Jetzt drücken wir mal die Daumen für die nächsten Wettbewerbe, gesund bleiben wär toll.

Edda 77

Re: Paarlauf-Leistungszentrum in Berlin

Beitrag von Edda 77 » Mo 30. Sep 2019, 16:52

Also sich als Debüt fürs JGPrix-Finale zu qualifizieren, ist doch ganz ordentlich von Annika und Robert. Robert wirkt so cool, als könne ihn nichts umhauen, wenn sie da an und über ihm ihre Elemente macht. Bei Ruben hatte ich manchmal Angst, er kann sie vielleicht nicht halten, weil sie im Vergleich zu Ruben ziemlich groß wirkte und auch recht quirlig und raumgreifend läuft.

Caren A.

Re: Paarlauf-Leistungszentrum in Berlin

Beitrag von Caren A. » Di 1. Okt 2019, 21:21

Hallo, ja auch mal kurz mein Eindruck zum Debüt von Annika und Robert. Ich habe mir auf YouTube die Kür angesehen. Sehr schwungvoll, die Musik für das Publikum sehr bekannt und tatsächlich gab es sportlich gute Elemente. Die Sprungfolge mit 2 mal Doppel Axel hintereinander fand ich originell, weil sieht man nicht so oft in einer Kür,oder? Gibt es da auch gute Punkte? Lohnt sich dieses Element? Da wissen bestimmt die Experten hier mehr, bestimmt.
Annika war locker drauf, sie lachte viel und der quirlige Flirt mit ihrem neuen Paarlauf Partner Robert ist vielversprechend! Hoffe, sie bleiben gesund, können an den Details noch feilen, um Stürze oder Landung 2 Füße zu vermeiden.
Ich freue mich sehr, viel Glück im JGP Finale !

Leila

Re: Paarlauf-Leistungszentrum in Berlin

Beitrag von Leila » Mi 2. Okt 2019, 14:02

Also ich finde es sensationell, dass Annika und Robert nach so kurzer Zeit des gemeinsamen Trainings schon so erfolgreich waren. Noch nie hat es ein deutsches Paarlauf-Team geschafft, im JGP eine Medaille zu erringen und die 2 haben das auf Anhieb gleich zwei mal hin gekriegt. Und auch im JGP-Finale stand noch nie ein deutsches Paarlauf-Team (!) - ich finde, das ist mehr als respektabel und macht Hoffnung auf eine Zukunft im dt. Paarlaufen, denn die beiden sind ja noch sehr jung und haben ja (toi, toi, toi) noch sooooo viele Jahre vor sich. Da kann sich doch noch mehr entwickeln, wenn sie so weiter machen!
Zur Frage nach den Sprungkombinationen habe ich mal nach geschlagen: die 2A+2A Kombination, die sie momentan springen ist 5,28 Punkte wert. Für eine 3S+2T Kombi bekämen sie 5,60 Punkte, also nur unerheblich mehr. Annika sprang ja sonst immer eine 3T+2T+2T Kombination, die ist 6,90 Punkte wert, aber da sie den 3T zusammen bislang nicht gesprungen sind, nehme ich mal an, dass Robert da vielleicht noch etwas übt, bis es wirklich sicher ist. Wenn man nur so kurz zusammen trainiert liegt das Hauptaugenmerk wahrscheinlich erst mal nicht auf den Sprüngen. Und für Robert, der die letzten Jahre mit Talisa ja nicht viel springen konnte, ist es jetzt schon eine große Aufwertung sprungtechnisch.Ich glaube, das ist erst mal ganz clever gewählt und wird sich in den nächsten Jahren sicher noch verändern.

Benutzeravatar
Tarancalime
Advanced Novice
Beiträge: 270
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 09:33
x 103
x 10

Re: Paarlauf-Leistungszentrum in Berlin

Beitrag von Tarancalime » Mi 2. Okt 2019, 15:37

Leila hat geschrieben:
Mi 2. Okt 2019, 14:02
Also ich finde es sensationell, dass Annika und Robert nach so kurzer Zeit des gemeinsamen Trainings schon so erfolgreich waren. Noch nie hat es ein deutsches Paarlauf-Team geschafft, im JGP eine Medaille zu erringen und die 2 haben das auf Anhieb gleich zwei mal hin gekriegt. Und auch im JGP-Finale stand noch nie ein deutsches Paarlauf-Team (!) - ich finde, das ist mehr als respektabel und macht Hoffnung auf eine Zukunft im dt. Paarlaufen, denn die beiden sind ja noch sehr jung und haben ja (toi, toi, toi) noch sooooo viele Jahre vor sich. Da kann sich doch noch mehr entwickeln, wenn sie so weiter machen!
Zur Frage nach den Sprungkombinationen habe ich mal nach geschlagen: die 2A+2A Kombination, die sie momentan springen ist 5,28 Punkte wert. Für eine 3S+2T Kombi bekämen sie 5,60 Punkte, also nur unerheblich mehr. Annika sprang ja sonst immer eine 3T+2T+2T Kombination, die ist 6,90 Punkte wert, aber da sie den 3T zusammen bislang nicht gesprungen sind, nehme ich mal an, dass Robert da vielleicht noch etwas übt, bis es wirklich sicher ist. Wenn man nur so kurz zusammen trainiert liegt das Hauptaugenmerk wahrscheinlich erst mal nicht auf den Sprüngen. Und für Robert, der die letzten Jahre mit Talisa ja nicht viel springen konnte, ist es jetzt schon eine große Aufwertung sprungtechnisch.Ich glaube, das ist erst mal ganz clever gewählt und wird sich in den nächsten Jahren sicher noch verändern.
Bei den Junioren wird gern der 2A genommen als Einzelsprung oder Kombi. Da Annika und Robert nur 1 Saison Junioren laufen können wirds nächste Saison dann definitiv 2 3fache in der Kür geben müssen, um in der Seniors Weltspitze mitzuhalten. Robert hat viel zu tun, aber Bruno Massot hat ja reichlich Erfahrung in all dem. Der hat solange gerackert, bis er alles draufhatte, um Aljona bis zu Olympiagold fliegen zu lassen....

Astrolab
Figurenläufer
Beiträge: 32
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 16:21
x 3

Re: Paarlauf-Leistungszentrum in Berlin

Beitrag von Astrolab » Mi 2. Okt 2019, 16:59

Tarancalime hat geschrieben:
Mi 2. Okt 2019, 15:37
Robert hat viel zu tun, aber Bruno Massot hat ja reichlich Erfahrung in all dem. Der hat solange gerackert, bis er alles draufhatte, um Aljona bis zu Olympiagold fliegen zu lassen....
Bruno Massot hat mit dem Paar Hocke/Kunkel nichts zu tun. Das junge Paar wird vom Berliner Trainer-Team betreut.

Caren A.

Re: Paarlauf-Leistungszentrum in Berlin

Beitrag von Caren A. » Mi 2. Okt 2019, 20:28

Hallo, Leila
Guten Abend und vielen Dank für die Information wegen der Sprung Kombination 2 A und 2A von Annika und Robert, gut wenn sie gemeinsam auf etwa gleichen Können ihre Elemente zeigen, es sah recht synchron aus.Finde ich sinnvoll um als Paar sicher zu laufen, als einer springt 3 fach vor Ehrgeiz und der andere schafft es noch nicht. Können ja dann für den Senioren Bereich sich steigern, hoffentlich behutsam, um das neue Pflänzchen sozusagen, was da im deutschen Paarlauf heranwachsenden kann, nicht durch zu viel Erwartungsdruck kaputt zu machen. Und ein Paar braucht vor allem Zeit, dann hoffe ich, sind die Trennung von anderen Eislauf Partnern schnell vergessen.

In den 80iger und 90iger Jahren gab es Eiskunstlauf Paare, die schon viele Jahre im Kinder/ Jugend Bereich von den Trainern zusammen gestellt worden, ein gutes Gespür für die Harmonie ist sicher nicht leicht. Und Synchron laufen bei Schritt Sequenzen war ganz wichtig. Die Bewertung der B-Note ( altes System) daran erinnert man sich, wenn ich aus dieser Zeit bei YouTube noch Küren finde.

Welche Paare sind in Erinnerung geblieben?
Ok ich muss an das Thema denken, aber vielleicht gibt es wieder ein paar interessante Meinungen hier im Forum!
Und wenn in Deutschland dann in Essen eine EM stattfinden soll, dann müssen auch Publikums Lieblinge dabei sein, Annika und Robert haben da vielleicht eine gute Chance!
Ich würde es mir sehr für den Eiskunstlauf wünschen!

maja.
Basic Novice
Beiträge: 160
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 22:51
x 1
x 3

Re: Paarlauf-Leistungszentrum in Berlin

Beitrag von maja. » Mi 2. Okt 2019, 23:48

Ich freue mich auch sehr über und mit dem Paar Hocke/ Kunkel. Allerdings ist mir aufgefallen, dass die Konkurrenz in diesem Jahr verglichen mit den letzten, vorsichtig ausgedrückt etwas "dünne" war. Das soll den schnellen Erfolg der beiden natürlich nicht schmälern, aber vor einem zu hohen Erwartungsdruck warnen.

Was ist eigentlich aus Talisa geworden? Hat sie auch einen neuen Partner? @Leila: Wieso ist Robert mit ihr wenig gesprungen?

Wie passiert überhaupt so ein Partnerwechsel? Weiß das jemand? Wer sucht aus? Die DEU oder einzelne Trainer, oder die Läufer selbst? Und wieviel Mitspracherecht haben die Läufer, vor allem die "verlassenen"? Was ist z.Bsp. aus Daria Popowa geworden? Nachdem Bruno zu Aljona gewechselt ist, hat man von ihr nix mehr gehört. Vielleicht wollte sie aber ohnehin aufhören? Oder läuft sie noch?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast