Grand-Prix-Serie 2019/2020

MI's FAN
Basic Novice
Beiträge: 185
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 19:57
x 5
x 3

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von MI's FAN »

Ohja Hanyu war einfach überwältigend. Also wenn er sauber läuft gefällt er mir 1000mal besser als Chen. Chen wirkt dagegen hektisch und irgendwie derb. Keine Ahnung wie ich es ausdrücken soll. Das einzige störende sind die Fans mit ihren Winnie Pu Bären. Das müsste verboten werden. Das Geld was sie für die Plüsch-Dinger ausgeben, sollten die lieber Tierheimen spenden. Sorry wenn ich das mal so schreibe.

Zu Med, wenn sie bei den Sprüngen Fehler macht, dann leidet das Programm. Das Programm selbst ist ein Meisterwerk, finde ich. Ich mag es total. Aber mit 2 solchen Fehlern....da fällt das beste Programm auseinander.
Im Einlaufen hat sie den Axel mehrmals gestanden, wirkte allerdings angespannt. Kihira war super. Musik ist nicht mein Fall, aber sie hat es sehr gut interpretiert. Hätte 1 und 2 Pkt mehr Programmkomponenten verdient. Young You hätte für mich wenigstens genausosoviel Programmkompenten wie Trusova bekommen müssen. Aber das ist Eiskunstlauf eben.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1718
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 20
x 29

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Katrin »

MI's FAN hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 12:04
Ohja Hanyu war einfach überwältigend. Also wenn er sauber läuft gefällt er mir 1000mal besser als Chen. Chen wirkt dagegen hektisch und irgendwie derb. Keine Ahnung wie ich es ausdrücken soll. Das einzige störende sind die Fans mit ihren Winnie Pu Bären. Das müsste verboten werden. Das Geld was sie für die Plüsch-Dinger ausgeben, sollten die lieber Tierheimen spenden. Sorry wenn ich das mal so schreibe.
..
Schreib ruhig kritische Bemerkungen wie die hier !

Ich geh noch weiter und kritisiere Hanyu's Schweigen dazu: Er gefällt sich darin, dass er als Einziger aller Läufer so beregnet wird.

Ja, Chen ist härter. Keine Frage.

Schneckers

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Schneckers »

Kann jemand Mal kurz erklären wie die Anforderungen für die Pirouetten sind? Gibt es eine Mindestanzahl von Umdrehungen und warum bekommen manche Läufer 0 Punkte? Dankeschön!

Octavia
Tulup
Beiträge: 475
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12
x 5
x 2

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Octavia »

@ Katrin Nicht ganz richtig. Boyang hatte erst neulich einen erheblichen Plüschtierregen. Keine Poohs. Allerlei anderes.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1718
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 20
x 29

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Katrin »

Octavia hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 14:03
@ Katrin Nicht ganz richtig. Boyang hatte erst neulich einen erheblichen Plüschtierregen. Keine Poohs. Allerlei anderes.
Das ist neu. Warum wohl, das sollte erwähnt werden: Die Antwort auf die Hanyufans ist das.

Octavia
Tulup
Beiträge: 475
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12
x 5
x 2

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Octavia »

Kann eine ganz einfache Sympathiebekundung sein, dass man ein Ritual als schön empfindet und es auch möchte. Im übrigen denke ich ich nicht, dass Yuzuru sich wirklich als der Beste fühlen will, wenns den Pooh-Regen gibt. Anders als in Deutschland wird in Japan gern -auch von offizieller Seite- vom wirtschaftlichen Erfolg gesprochen. Das gilt auch für das Eiskunstlaufen und insbesondere die Erfolge von Hanyu. In diesem Zusammenhang sehe ich auch die Pooh- Geschichte. Selbst beim Tenno war der wirtschaftliche Erfolg der Sendai- Parade ein Gesprächsthema mit dem Kaiser. Wäre bei uns undenkbar-ist halt ein anderes Land und in der Rezession.

Benutzeravatar
Tarancalime
Basic Novice
Beiträge: 232
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 09:33
x 59
x 6

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Tarancalime »

Katrin hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 10:32
Schneckers hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 09:42
So schade um das schöne Programm von Evgenia. Mir kam sie nervös und verunsichert vor.
Diese Nervosität ist begründet in:"Heute mache ich alles richtig, das weiss ich!" Zuviel Druck auf sich selbst.
Medvedeva hat eine Wahnsinns-Energie, die sie gegen sich richtet, wenn sie was falsch macht. Auslöser für den Sturz beim Lutz war der step out beim 2 A. So kann man nicht springen, mit dieser internen Wut. Wer mich wieder bashen will, ich weiss wovon ich rede, weil ich selber mit so einer Wuteinstellung absolut nicht springen kann und auch kein feedback kriege von den Leuten auf der Eisbahn. Man muss sich und seine Fehler erst akzeptieren "lieb zu sich sein" und dann macht der Körper alles richtig und die Leute sehen diese Ausstrahlung. Für mich kam bei Medvedeva als Zuschauer nichts rüber.
Medvedeva war so sauer auf sich selber als sie vom eis kam, man sah richtig wie Brian orser dachte: "sag' ich jetzt was zu ihr, oder lass' ich es?" Er hat sich für Nummer 2 entscheiden. Sie hatte echt eine Stinklaune und in der Stimmung kannst du mit keinem menschen auf der Erde was anfangen.

Hoffentlich ist sie heute abend besser drauf (und hat inzwischen mal Holz gehackt) ;-)

Kihira läuft schon klasse...so ne schwierige Musik und so wunderbare Kanten und Sprünge, das ist echt top. Trusova ist mir da einfach zu kindlich und nur 4fach Sprünge perfekt machen reicht bei den Seniors Damen nicht. Young You erinnert mich an Yuna Kim. Noch Fragen? :-)

Überhaupt war das ein ganz hochklassiger Wettkampf...kaum Stürze und jede hat ihr bestes gegeben. Nur medjedeva fiel total raus und das hat sie natürlich zusätzlich genervt und übertrug sich auch.

Hanyu war mal weider der Boss auf dem Eis - Poohs oder keine, man wird sich dran gewöhnen müssen, das er erst die Musik wechseln wird wenn ers programm perfekt zeigt und gewinnt.

Was macht Paul Fentz eigentlich, wenn er Pirouetten übt????? Das darf bei den Seniors einfach nicht sein, so zu eiern. Er kanns doch! Vielleicht leide ich so mit, weil ich gerade selber Pirouetten gescheit lernen will...aber richtig.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1718
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 20
x 29

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Katrin »

@ Octavia- Pooh - Regen: Auswuchs reinster Fankultur. Für mich einfach nicht nachvollziebar, zuviel.

Zugegeben : Hanyu ist ein Wirtschaftsfaktor. Vermutlich boomt alles in gelb rot; aunties haben Pooh - Öhrchen auf, Hanyu-Folder, Zeitschriften, Bücher, alle merchandising Dinge verkaufen sich wie verrückt, wahrscheinlich auch seine Kopfkissen, für die er wirbt oder die sekkisei Lotion. Möchte nicht wissen, wieviel seine Trainingskleidung "under armour" nur deswegen verkauft wurde. Das wird gnadenlos von der Wirtschaft genutzt. Dann Wirtschaftsfaktor Reisen, die fans reisen Hanyu hinterher.
Hanyu lässt die Fans toben, das steigert seinen eigenen Verkaufswert für ads, das ist ein sich gegenseitig steigerndes Verhältnis. Also lässt er die Fans seine Poohs regnen.
Wirtschaftlich dreht sich da alles auf vollen Touren und wie zur Bestätigung drei Tage nach diesem post erscheint dieser tweet:



Lass die Fans toben, bringt Geld !

Das wird nie aufhören, egal in welchem Lebensbereich, das kritiklose Feiern eines Idols:
Ist es ein Wohlstands-Vakuum, das ausgefüllt werden muss, ein Leiden und Feiern mit dem Helden, der sie selbst nicht sein können ? Siehe Brot und Spiele im antiken Rom. Fussball ist für die deutschen Männer ein geeignetes Ventil.

Was für ein Vakuum, das sie ausfüllen müssen, könnte das noch sein - Langeweile, weil der eigene Mann oder die Ehe oberdröge ist ? Sie wollen ein Idealbild vergöttern, das muss notgedrungen weit entfernt sein, damit es immer idealistisch bleibt. Hardcore Fans sind Leute, die eine Flucht aus ihrem Alltag benötigen, um geistig stabil zu bleiben. Solche Leute wird es immer geben, man wird sie nie umpolen können, weil sie das eben brauchen, dieses fan-tum.

Letztlich ist das irrsinnig: Sie geben ihrem Idol Grösse, noch mehr Grösse, bis er über allen steht und sonnen sich dann selbst in dieser von ihnen selbst verliehenen Grösse, weil sie diesem Menschen folgen. Selbstgemachte Hybris.

Benutzeravatar
Jenni
Junior/in
Beiträge: 559
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
x 5
Kontaktdaten:

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Jenni »

Katrin hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 12:26
Ich geh noch weiter und kritisiere Hanyu's Schweigen dazu: Er gefällt sich darin, dass er als Einziger aller Läufer so beregnet wird.
Ich würde eher sagen die Fans gefallen sich darin, dass sie zeigen können, dass seine die größte Fanbase ist.
Was sollte er denn schon sagen? Als ob er die Fans irgendwie steuern könnte?

Mich ärgert, dass es schon wieder nur um die Hanyu Fans hierbei geht dabei bekommen auch andere Läufer ziemlich viel, nicht so viel wie er, aber wenig auch nicht. Und das können sie alles auch gar nicht gebrauchen. Selbst wenn du jedes Mal nur eine Tüte bekommst, kannst du nicht alles behalten. Geht doch einfach mal nur paar Instagramposts von einzelnen Läufern wie Zagitova, Jason Brown oder Eunsoo Lim durch, dann werdet ihr sehen wie viel sie nur bei einer Show bekommen haben.
Medvedeva hat bei dem Test Skates dieses Jahr oder Russian Nats letztes Jahr auch so viel auf dem Eis gehabt wie Hanyu.

@Katrin woher willst du wissen, dass die Fans Boyang so viel werfen wegen Hanyu? Es geht nicht alles immer nur um Hanyu und seine Fans. Das sind ganz schön viele Vorurteile...es gibt Menschen auf die treffen die Vorurteile zu und mindestens genauso viele auf die es nicht zu trifft.In Helsinki habe ich beide Sorten erlebt.

Ich habe langsam das Gefühl in diesem Forum dreht es sich bei den Herren immer nur um die Fanyus und deren Befindlichkeiten...anstrengend...

Mir ist gerade die Lust vergangen noch irgendwas über die Wettbewerbe zu schreiben...

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1718
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 20
x 29

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Katrin »

Wie Du meinst, Jenni. Sind halt meine Themen.

Antworten