Grand-Prix-Serie 2019/2020

maja.
Basic Novice
Beiträge: 159
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 22:51
x 1
x 3

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von maja. » So 3. Nov 2019, 11:36

Karl-Heinz Krebs hat geschrieben:
Sa 2. Nov 2019, 21:39
Ich hatte zu Beginn der Saison die aktuelle Liste mal verlinkt. Ich suche die noch mal raus, aber nicht vor Montag.
Danke Karl-Heinz, für die Erklärung. Mach bloß keinen Stress wegen dieser Liste. Das klingt wirklich recht kompliziert. Und wahrscheinlich wird es tatsächlich abhängig von der Besetzung der Preisrichter nicht immer auf gleiche Weise umgesetzt. Das kann durchaus entscheidend sein bei der Vergabe der Startplätze fürs GPF. Denn bei Punktgleichheit wird schon dann auf die einzelnen Programme geguckt. Aber das ist nun mal so, in einer Sportart, in der nicht mit der Stoppuhr oder dem Maßband, sondern mit vergebenen Punkten verglichen wird.

QuadTwist
Kunstläufer
Beiträge: 71
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 20:52
x 1

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von QuadTwist » So 3. Nov 2019, 16:40

Hier ist die Liste über alle Base Values und GOE im Einzel und Paarlaufen. Nennt sich offiziell scale of values.

https://www.usfigureskating.org/content ... Values.pdf


Alle GOE sind symmetrisch im negativen wie im postiven GOE Bereich. Es gibt noch eine extra Liste für das Eistanzen. Dort sind die GOE teilweise nicht mehr symmetrisch.

Sally
Figurenläufer
Beiträge: 42
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 12:48

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Sally » Di 5. Nov 2019, 15:28

Nicole Schott rückt für den GP in Russland nach! (Quelle: ISU)

MI's FAN
Basic Novice
Beiträge: 198
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 19:57
x 5
x 8

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von MI's FAN » Di 5. Nov 2019, 18:50

Schön für Sie. Nach der Kür in Grenoble hat sie das auch verdient.

Insgesamt war es doch ein schöner Wettbewerb.

Ziegler /Kiefer haben mir in der Kür sehr gut gefallen. Bei den Damen hat die Richtige gewonnen. Alena Kostornia gefällt mir eigentlich ganz gut. Mariah Bell hat mir auch super gut gefallen. Ihr Kostüm war ein Traum. Bei Alina Zagitova fand ich die Musikzusammenschnitte nicht gut. Von the Feeling begins zu Lawerenc of arabia und dann noch eine Musik. Fand ich seltsam.
Bei den Herren gefiel mir Aymoz am Besten. Die Komponenten für Samarin waren sehr hoch.
Bei Eistanz haben mir alle 3 Paare auf dem Podium sehr gut gefallen.

Caren A.

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Caren A. » Di 5. Nov 2019, 20:43

Super, dann sehen wir Nikole Schott nochmal in einem internationalen Wettbewerb, ich freue mich sehr . Diese Saison gefallen mir ihre Programme ausgesprochen gut, wenn sie noch Sicherheit in den Elementen bekommt, dann ist das wirklich ein kleiner Fortschritt! Und eine deutsche Teilnehmerin, wunderbar! Hätte ich nicht erwartet! Wir müssen ja eh froh sein, wenn alles besser in dieser Saison läuft.
Ja Alina Zagitova hat starke Konkurrenz, mir gefällt die Kür überhaupt nicht. Als sie eine russische Ballerina auf dem Eis sein wollte, kam sie mit dem Programm besser zurecht. Das ist die klassische Ausbildung im Ballett Saal geschuldet von Kindesbeinen sozusagen.
Wenn eigene Interpretation nach Musik versucht wird , drei Stücke auch noch so seltsam zusammen geschnitten, dann ist der Zauber dahin, leider!
Was bleibt nach Grenoble mir als Fan in Erinnerung, der emotionale Lauf von Kevin Aymoz, der blanke Wahnsinn, er war der Beste ,leider noch nicht so elegant in den Kufen, aber sein Laufstil fesselt ,ist modern , expressiv , eben nicht der Läufer nach Lehrbuch, er versucht kreativ zu sein. Er erinnert mich an Elvis Stoiko, mutiger Springer mit einer Dynamik in den Schrittfolgen auf dem Eis. Bei ihm hat es auch lange gebraucht, bis er Medaillen gewinnen konnte. Wegen Läufer wie Kevin Aymoz macht das Eiskunstlaufen der Männer Spaß beim zusehen.
.

Für die EM kann Kevin Aymoz vielleicht auf das Podium kommen, mal sehen.
Ich werde auf jeden Fall versuchen, alles im Stream anzusehen.

Hildecat

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Hildecat » Mi 6. Nov 2019, 00:11

Das könnte so kommen das sich Aymoz bei der EM eine Plakette sichert. Da dürften dann aber noch einige etwas dagegen haben. Allen voran Daniel Grassl und Matteo Rizzo, der ja nun die Sparte des Spanish Dancers bedient.
Aber bis dahin ist es noch ein Weilchen.
Für Nicole Schott freut es mich. Mir gefällt die Kür sehr gut.
:1smiley:
Etwas sorgenvoll betrachte ich dagegen die Entwicklung von Minerva und Nolan.
Huckepack statt Hebung.
Es tut mir sehr leid aber in der Kür sah doch Einiges ziemlich schwerfällig aus. Nicht nur wegen der Fehler, auch die Abgänge aus den Hebungen wirkten wie in Zeitlupe. Im KP war Minerva schwach und in der Kür Nolan. Dazu der ängstliche Blick von Minerva. Was ist da los? :1huh:

Traube
Freiläufer
Beiträge: 11
Registriert: Di 19. Nov 2019, 01:53

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Traube » Mo 25. Nov 2019, 22:26

ich habe neulich mit bekommen das Trusova noch ein Auftritt hatte in Kanada wo sie auch 1. wurde und nachdem ich das Video angesehen habe war ich total erstaunt wie gut ihre Leistung da gewesen ist trotz dieses eines Sturzes zu beginn,da passt meiner Meinung alles perfekt auch die Performance zu Musik,jetzt frage ich mich wie kann es sein das sie dann kurze Zeit später wenn ich mich jetzt nicht täusche ca. 3 wochen Später in Moskau wo sie ja quasie so eine Art Heimvorteil hat viel nachgelassen hat in ihren Auftritt wo sogar die Performance mit der Musik nicht mehr so gut gepasst hat als noch in Kanada :1huh:




Auf jeden Fall bald ist doch dieses Hauptturnier in Turin am Anfang Dezember wo nur noch die besten dabei sind richtig? wenn ja dann sag ich mal so,wenn Trusova so fährt wie in Kanada trotz dieses 1 sturzes und das Kurzprogramm jetzt nicht grade mit vielen Punkte Rückstand verliert wird sie das Turnier gewinnen,mein Bauchgefühl sagt mir, es wird ein 50:50 Kampf werden an diesem Tag um den Titel Alexandra Trusova vs Anna Shcherbakova :angel: und bei Alena Kostornaia wird man denk ich gut erkennen das sie noch aktuell die nr.3 der Russinen ist,ich freue mich schon so sehr auf dieses Turnier in Turin das ich schon jeden Tag daran denke :1wink:


ich muss aber auch sagen ich finde es echt merkwürdig wieso es noch Leute gibt die Trusova für ein kleines Kind nur halten
und es so rüber kommt das sie es auch mit dem sportlichen nicht trennen möchten,nach dem Motto weil sie ja eh nur einen besonderen Sonderstatus hat wegen ihrers Alters oder der Meinung sind über Umwege das es nur die Sprungfähigkeit ist die heraussticht etc. ich habe mal ein Video gefunden wo gezeigt wird wie sie sich aufwärmt,sie strahlt schon eine gewisse Einschüchterung aus beim Aufwärmen in einem Raum wo ihre Rivalen sind,so verhält sich meiner Meinung nur eine willige Angreiferin die ihre Sache ernst nimmt,ich finde man sollte ihr Talent echt anerkennen und wir können uns echt Glücklich schätzen zeitlich begrenzt Anteil davon zu haben ;)


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast