Grand-Prix-Serie 2017/18

Benutzeravatar
Jenni
Kunstläufer
Beiträge: 57
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: Grand-Prix-Serie 2017/18

Beitrag von Jenni » Di 5. Dez 2017, 18:10

Tessa Virtue/Scott Moir und Gabriella Papadakis/ Guillaume Cizeron werden beide beim GPF dabei sein.
Beide Paare haben auf ihren Instagram Accounts Fotos von Nagoya gepostet.
Demnach ist an den GS Gerüchten gar nichts dran!

Also werden wir ein erstklassiges Eistanzfeld haben und einen ersten Showdown zwischen V/T und P/C !

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 367
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Grand-Prix-Serie 2017/18

Beitrag von Henni147 » Mi 6. Dez 2017, 10:14

Jenni hat geschrieben:
Di 5. Dez 2017, 18:10
Tessa Virtue/Scott Moir und Gabriella Papadakis/ Guillaume Cizeron werden beide beim GPF dabei sein.
Beide Paare haben auf ihren Instagram Accounts Fotos von Nagoya gepostet.
Demnach ist an den GS Gerüchten gar nichts dran!

Also werden wir ein erstklassiges Eistanzfeld haben und einen ersten Showdown zwischen V/T und P/C !
Das ist großartig!!! Ich habe mich sowieso gefragt, welchen Grund diese beiden Paare haben sollten, ihre Teilnahme abzusagen. Das GP-Finale ist die letzte Möglichkeit, vor Olympia gegeneinander anzutreten und Eistanz ist jetzt nicht die aller gefährlichste Disziplin (im Vergleich zum Paarlauf z.B.), die Verletzungsgefahr ist also verhältnismäßig gering.
Bild

Octavia
Kunstläufer
Beiträge: 197
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12

Re: Grand-Prix-Serie 2017/18 Finale Herren KP

Beitrag von Octavia » Do 7. Dez 2017, 12:24

Ich schließe mich Daniel Weiss an. Für mich war Shoma trotz des turzes vorn. Nathan hatte bei allen Sprungelementen Probleme, seine Pirouetten fand ich auch nicht so und in den Komponenten hat er meiner Meinung nach zu viel bekommen.

MaiKatze
Kunstläufer
Beiträge: 145
Registriert: Di 2. Mai 2017, 17:23

Re: Grand-Prix-Serie 2017/18

Beitrag von MaiKatze » Do 7. Dez 2017, 12:46

Dieser dumme Leichtsinnsfehler. Mensch, ich bin so frustriert. Es war so gut bis dahin. Warum -2 für Shoma. Nathan fand ich jetzt auch nicht viel besser, seine Sprünge waren heute nicht sehr schön anzusehen. Und Kolyada? Ich weiß nicht, aber 99 Punkte für ein Programm wie dieses? Nur weil er jetzt einmal in die hohen Sphären eingestiegen ist, muss man ihn nicht so sehr überbewerten. TES ist okay, aber PCS? Nee....

Benutzeravatar
Jenni
Kunstläufer
Beiträge: 57
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: Grand-Prix-Serie 2017/18

Beitrag von Jenni » Do 7. Dez 2017, 12:57

Shoma hat wegen einer "Time Violation" den zweiten Minuspunkt bekommen. Ich frage mich nur bei was? Er muss ja zu spät gestartet sein, oder?

Ach man warum musste denn dieser Fehler beim Axel sein. Shoma war so gut! Naja wenigestens konnte er drüber lachen. Mindestens 5 Punkte hat das gekostet. Also wenn Shoma mal sauber durchkommt, dann geht es rund....

Nathan hat viel zu viel bekommen meiner Meinung nach. Hendrick hat bei Eurosport (Sigi war übrigens nicht dabei) gesagt, dass er den 4fachen Lutz von Nathan als unterrotiert bewertet hätte und das hab ich auch gedacht. Seine PCS sind viel zu hoch. Ach da kann ich mich wieder aufregen....egal...noch mehr als bei Skate America.

Trotzdem ok dass er vorn ist, denn Shoma hatte einen Sturz Nathan nicht, also ist es für mich ok. Außerdem ist bei der Kür wieder alles offen.

Benutzeravatar
Jenni
Kunstläufer
Beiträge: 57
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: Grand-Prix-Serie 2017/18

Beitrag von Jenni » Do 7. Dez 2017, 13:10

Das sagt Shoma übrigens zu seinem Sturz:

“[My 3A fall] was so funny. When I launched up, I thought I didn’t take off with enough momentum, so I tightened my body more than I usually do which made me spin too much I guess, and I didn’t land in the correct place and the ice wasn’t there to land on. It’s been a while since I was so relaxed at a competition. Recently, I’ve been heading into competitions thinking, ‘I need to work harder than usual’, but today, I aimed to skate the way I always do, and I was able to skate as if it was just a practice. The cheers felt warmer here than at any competition I’ve competed in. There are many uncertainties [in my free program], but I would like to land the jumps I can land, and enjoy challenging the harder jumps.“

Link zum Post: https://cantilovertranslations.tumblr.c ... cember-7th

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 367
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Grand-Prix-Serie 2017/18

Beitrag von Henni147 » Do 7. Dez 2017, 15:33

Shomas Sturz war ja mal sowas von knuffig :lol: Ansonsten wirklich eine tolle Performance! Freut mich riesig, dass er seine Lockerheit wiedergefunden hat. Es gibt nichts schöneres, als den eigenen Sport genießen zu können!

Und hier der Lacher des Tages :lol:
Bild
Bild

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 583
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Grand-Prix-Serie 2017/18 - Finale Nagoya

Beitrag von Katrin » Do 7. Dez 2017, 21:10

Ein lachender Shoma Uno sitzend auf dem Eis, aber ich glaube sie haben Kolyada und Voronov verwechselt, denn Dritter ist Kolyada und das Foto zeigt Voronov.

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 367
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Grand-Prix-Serie 2017/18

Beitrag von Henni147 » Fr 8. Dez 2017, 13:21

WTF NATHAN GEWINNT MIT EINEM HALBEN PUNKT VOR SHOMA?!? SRSLY?!?!?
Sorry, aber... DAS ist Mist. Beide haben Fehler gemacht und künstlerisch ist Shoma Nathan um Lichtjahre voraus. Einfach nur nein.

Diese Herrenkür ist ein Sinnbild der gesamten GP-Saison...
Bild

Octavia
Kunstläufer
Beiträge: 197
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12

Re: Grand-Prix-Serie 2017/18 Herren Kür

Beitrag von Octavia » Fr 8. Dez 2017, 13:29

Es erinnert mich so an die Zeit vor Sochi. Damals gab es in der Herrenkonkurrenz auch viele Stürze ohne das so viele Vierfache gesprungen wurden.
Es scheint ein Kennzeichen der olympischen Saison zu sein, dass sich das heute wiederholt hat. Trotz alledem hätte Shoma gewinnen müssen, weil Nathan einfach zu hohe Komponenten bekommen hat.
Ich hoffe, Yuzuru nimmt sich das zu Herzen und lässt den 4-fachen Lutz bleiben. Er kann's auch ohne schaffen.

Antworten