GP-Serie 2018/19

Benutzeravatar
Jenni
Junior/in
Beiträge: 518
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: GP-Serie 2018/19

Beitrag von Jenni » So 28. Okt 2018, 16:12

Vlt hätte es gereicht, vlt nicht.
Shoma hat ja gut 10 Punkte am Ende liegen gelassen, die UR beim 4S mal nicht eingerechnet.

Tuktamysheva hat keine UR für ihren 3A bekommen, was mich gewundert hat, denn in der Zeitlupe sah es ganz danach aus, sonst wäre auch kein Sturz gewesen. Oder?
Mako Yamashita hätte dann nämlich gewonnen....nicht dass ich Liza den Sieg nicht gönne.
Medvedeva gefällt mir immer besser, ihr Kampfgeist war super, allerdings ist ihr FS nicht mein Fall, vlt auf Grund der Musik...
Finde auch erstaunlich, dass sie auf einmal einen EdgeCall bekommt, denn von der falschen Kante springt sie schon immer. Auch ihre PCS waren nicht extrem hoch im Vergleich zu dem was Zagitova bei der Nebelhorn bekommen hat oder was Med früher bekommen hat. Bin echt gespannt wie Zagitova und Medvedeva jetzt gegeneinander bewertet werden, denn sonst hatte Med die Nase bei den PCS vorn....klar die Fehler zählen auch in die PCS mit rein, trotzdem...

KvdPF
Basic Novice
Beiträge: 101
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 21:13

Re: GP-Serie 2018/19

Beitrag von KvdPF » So 28. Okt 2018, 17:52

Tuktamysheva hat keine UR für ihren 3A bekommen, was mich gewundert hat, denn in der Zeitlupe sah es ganz danach aus, sonst wäre auch kein Sturz gewesen. Oder?
Also ich sehe sie rückwärts landen. Ob das nun 3,5 oder 3,25 Umdrehungen waren.

MI's FAN
Basic Novice
Beiträge: 163
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 19:57

Re: GP-Serie 2018/19

Beitrag von MI's FAN » So 28. Okt 2018, 19:29

James/ Ciprez waren ebenfalls mein Highlight, diese Kür ist einfach total schön. Tolle Musik und Choreographie. Uno hat mir auch ganz gut gefallen. Und die Kür von Kevin Aymoz gefällt mir super gut, auch wenn er nicht ganz vorn ist. Das sind so schöne Ideen drin. Mariah Bells Kür finde ich von der Musik her auch interessant.
Zum Eistanz, ich schaue schon immer sehr gern Eistanz, der Rhythm Dance, ehemals Short Dance war aber nochnie so mein Fall. Letztes Jahr war es etwas interessanter, aber in diesem Jahr kann ich nichts finden was mir gefällt. Die Musik nervt. Beim Freedance hat mir bis jetzt nur Weaver/ Poje gefallen mit dem Tribut an Denis Ten. Mal sehen was von Papadakis/ Cizeron kommt. Hubbel / Donohues Kür langweilt mich dieses Jahr auch.

Benutzeravatar
Jenni
Junior/in
Beiträge: 518
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: GP-Serie 2018/19

Beitrag von Jenni » So 28. Okt 2018, 23:08

Wenigstens scheine ich ja nicht die Einzige zu sein, die nicht viel am Eistanz derzeit findet.
Den Rhythm Dance von den Chinesen finde ich noch ganz interessant. Fluch der Karibik beim Eistanz habe ich jetzt bisher noch nicht gehört.

Jenny mit [j]
Figurenläufer
Beiträge: 36
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 23:23

Re: GP-Serie 2018/19

Beitrag von Jenny mit [j] » So 28. Okt 2018, 23:34

Ich habe bis jetzt nur ein paar Läuferinnen und die Paare gesehen, es sind also nur kleine Eindrücke. James/Cipres finde ich auch einfach super, da ist so viel Zeitgenuss, Balance und Selbstbewusstsein in ihrer Kür + neue Ideen (die Hebung mit dem Mond dazu von ihm, wow!), sehr sehenswert. Ich wünsche ihnen dieses Jahr weitere gelungene Läufe und richtig viel Erfolg.
Bei Evgenia bin ich einfach froh, dass sie gesünder aussieht, sie emotional stabil wirkt und trotz mehr Gewicht, die meisten Sprünge meistert, neue Technik hin oder her. Sie ist motiviert (siehe Killermodus) und sie wird das schaffen, vielleicht erst in ein paar Jahren mit dem Lutz im Wettbewerb.
Der lockere, gestandene 3A von Tuktamisheva in der Kurzkür war toll, sie hatte ja auch ne Durststrecke in den letzten Jahren, schön.
Ach ja, und Shoma ganz oben auf dem Treppchen und trotzdem kopfmäßig fast auf gleicher Höhe mit den anderen, nach dieser kräftezehrenden Kür ...

Danke für die Hinweise mit den kostenlosen Livestreams und die Videoverlinkung, Karl-Heinz!!!

Benutzeravatar
Tarancalime
Basic Novice
Beiträge: 201
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 09:33

Re: GP-Serie 2018/19

Beitrag von Tarancalime » Mo 29. Okt 2018, 12:09

Jenni hat geschrieben:
So 28. Okt 2018, 23:08
Wenigstens scheine ich ja nicht die Einzige zu sein, die nicht viel am Eistanz derzeit findet.
Den Rhythm Dance von den Chinesen finde ich noch ganz interessant. Fluch der Karibik beim Eistanz habe ich jetzt bisher noch nicht gehört.
Ich fand Gilles/Poirier FD zu "Vincent, Starry, starry Night" grandios....da stimmt alles: Musik, Kostüme, Choreographie. Hätten die beiden den Patzer beim Pattern des TR nicht gemacht, dann wärs vielleicht sogar der 2. Platz geworden....

Tango Romantica ist der Pattern Dance diese Saison...ein schwer erlernbares Monstrum mit 49 Schrittelementen, kreiert von einem gewissen Alexander Gorshkov im Jahr 1974 als OD.....

Kein Zufall, dass Kati Müller und Tim Dieck bei ihm trainieren. Sonst haben sie gar keine Chance auf internationalem Eis. Noch dazu hab ich nie so wenig vergebene GOEs gesehen wie bei diesem Tanz...bis der sitzt brauchts eine Weile in der Saison.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1561
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: GP-Serie 2018/19

Beitrag von Katrin » Mo 29. Okt 2018, 16:29

Tarancalime hat geschrieben:
Mo 29. Okt 2018, 12:09
...
Tango Romantica ist der Pattern Dance diese Saison...ein schwer erlernbares Monstrum mit 49 Schrittelementen, kreiert von einem gewissen Alexander Gorshkov im Jahr 1974 als OD.....
...
Das muss man auswenig lernen ? So wie eine Karate - Kata ? Ich dachte das seien Einzelelemente, die man für sich persönlich zusammensetzen kann. Kannst Du uns so was mal irgendwie verlinken wie so ein pattern aussieht ? Wird das in einem Muster geschrieben ?

MI's FAN
Basic Novice
Beiträge: 163
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 19:57

Re: GP-Serie 2018/19

Beitrag von MI's FAN » Mo 29. Okt 2018, 18:17

Jenni hat geschrieben:
So 28. Okt 2018, 23:08
Wenigstens scheine ich ja nicht die Einzige zu sein, die nicht viel am Eistanz derzeit findet.
Den Rhythm Dance von den Chinesen finde ich noch ganz interessant. Fluch der Karibik beim Eistanz habe ich jetzt bisher noch nicht gehört.
Pirates of Caribic gab es in der letzten Saison als Kür für Nazarova Nikitin. Bei Rhythm Dance war es schon gewagt, aber wenn es funktioniert... Why not

MI's FAN
Basic Novice
Beiträge: 163
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 19:57

Re: GP-Serie 2018/19

Beitrag von MI's FAN » Mo 29. Okt 2018, 18:19

Tarancalime hat geschrieben:
Mo 29. Okt 2018, 12:09

Tango Romantica ist der Pattern Dance diese Saison...ein schwer erlernbares Monstrum mit 49 Schrittelementen, kreiert von einem gewissen Alexander Gorshkov im Jahr 1974 als OD.....

Kein Zufall, dass Kati Müller und Tim Dieck bei ihm trainieren. Sonst haben sie gar keine Chance auf internationalem Eis. Noch dazu hab ich nie so wenig vergebene GOEs gesehen wie bei diesem Tanz...bis der sitzt brauchts eine Weile in der Saison.
Ich denke sie trainieren bei Alexei Gorshkov. Das ist doch nicht Alexander Gorshkov oder?

Benutzeravatar
Jenni
Junior/in
Beiträge: 518
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: GP-Serie 2018/19

Beitrag von Jenni » Mo 29. Okt 2018, 18:23

MI's FAN hat geschrieben:
Mo 29. Okt 2018, 18:17
Jenni hat geschrieben:
So 28. Okt 2018, 23:08
Wenigstens scheine ich ja nicht die Einzige zu sein, die nicht viel am Eistanz derzeit findet.
Den Rhythm Dance von den Chinesen finde ich noch ganz interessant. Fluch der Karibik beim Eistanz habe ich jetzt bisher noch nicht gehört.
Pirates of Caribic gab es in der letzten Saison als Kür für Nazarova Nikitin. Bei Rhythm Dance war es schon gewagt, aber wenn es funktioniert... Why not

Ah ja, hatte ich schon vergessen 😅
Die Chinesen benutzen einen anderen Teil also nicht so das bekannte.

Gilles/Poirier fand ich bisher auch schön, aber ist halt alles so langsam und dann ist auch das was schön ist irgendwie langweilig, weil es sich so in alles einfügt.

Antworten