Challenger-Serie 2018/19

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 1271
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Challenger-Serie 2018/19 - ACl Herren

Beitrag von Katrin » Sa 22. Sep 2018, 22:25

UNERHÖRT !

Massimiliano Ambesi ( ein glühender Hanyu Fan):

Benutzeravatar
Jenni
Kunstläufer
Beiträge: 331
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: Challenger-Serie 2018/19

Beitrag von Jenni » Sa 22. Sep 2018, 22:58

Ok nicht mal eine 8 geben, ist etwas lächerlich, aber PCS haben neue Sanktionen, Auszug aus dem "Handbuch":
"In a program containing a Fall or a Serious error the score ten (10) shall not be awarded for any of the Components.
In a program containing Falls or Serious errors the score nine-fifty (9.5) or higher should not be awarded for Skating Skills, Transitions and Composition and the score nine (9.0) or higher should not be awarded for Performance and Interpretation."

Ich bin der Meinung, dass deshalb sich die Kampfrichter zurück gehalten haben, manche haben das nicht beachtet, die Mehrheit schon. Ausgerechnet ist der höchste PCS Wert mit einem Sturz im FS 90,5. Kolyada hat also mit seinen 91 zu viel bekommen, Shoma mit 89 ziemlich dicht dran und Yuzu mit 87, auch nicht riesig weit weg davon. 45,25 wären das Maximum im SP.
Das ist nur Mathe, nix anderes.
Erstaunlich aber wahr, wir werden nicht mehr einfach immer locker 96 bis 98 Punkte für Yuzu sehen. Ein grober Fehler kostet.
Die Frage ist, ob so eine Regel Sinn macht, denn derjenige verliert ja nicht plötzlich skating skills oder Transitions durch einen Patzer...aber es ist nun mal in den Regeln.

Zu Yuzu's Programm, es erschien mir abgespeckt an Transitions im Gegensatz zu dem was man aus den News Clips und Teile im Training sehen konnte. Es war nicht extrem "busy" wie sonst. Auch finde ich, dass Yuzu im Programm an Geschwindigkeit verloren hat. Ihm ging die Puste aus. Allen Herren bekommt diese 4 Minuten Regel bisher nicht sehr gut.
Ansonsten finde ich das Programm toll und für die erste Kür der Saison, war es nicht schlecht.
Dass Yuzu Probleme bei den Spins hat, finde ich erstaunlich, erst im SP und dann in der Kür, er hat echt massig Punkte liegen lassen.

Cha Junwans Romeo und Julia erinnert mich natürlich gleich an Yuzu selber, allerdings is Junwans Romeo und Julia irgendwie abgefahren, was ist das für ein Musikschnitt?
(Yuzus WM Kür 2012 bleibt für mich das ultimative Romeo und Julia Programm)
Roman Sadovsky hat einen interessanten Musikschnitt. War auf jeden Fall mal was Neues.
Kevin Aymoz war echt super, tolles Programm.
Was war bitte mit Jason Brown los? Das war nicht gut. 😞

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 1271
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Challenger-Serie 2018/19

Beitrag von Katrin » Sa 22. Sep 2018, 23:36

Danke Jenni, was die PCS- Sanktionen angeht, habe ich nicht gewusst.
Im übrigen habe ich nur das übersetzt, was Massimiliano sagt und wollte damit nicht 1:1 meine Meinung unterstreichen.

Benutzeravatar
Jenni
Kunstläufer
Beiträge: 331
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: Challenger-Serie 2018/19

Beitrag von Jenni » Do 27. Sep 2018, 21:16

Natalie Weinzierl mit 3fach3fach! Super! Leider schlich sich dann ein Fehler ein. Sah schon viel besser aus als noch bei der Lombardia!
Wirklich schade, dass es nicht mehr deutsche Beteiligung gab. Weiß man die Gründe?

Alina Zagitova führt im SP mit gehörigem Abstand, ihr BV ist nach wie vor höher als der von anderen Läuferinnen, vor allem in diesem Feld.
Schön, dass sie relativ sicher aussah, das hätte ich nach den Test Skates nicht unbedingt erwartet.
Allerdings finde ich die vielen Musikschnitte in der Musik vom Phantom der Oper doch echt nervig, schade auch dass das Programm so "busy" wirkt, dass sie gar keine Zeit hat irgendwas richtig auszuführen und zu halten.
Bin mir immer noch unschlüssig, ob mir nun das Programm gefällt oder nicht.

Mai Miharas Programm ist wunderschön, so fließend und anmutig. Wieso ihre GOEs so viel niedriger ausfallen als die von Alina kann ich nicht nachvollziehen. Habe sowieso das Gefühl Mai wird kontinuierlich unterbewertet.
Marin Hondas Programm find ich interessant, nicht so 0815 Japanisch, aber diesmal war es jawohl ein Flop. Fast so schlimm wie beim Challenge Cup im Frühjahr.

KvdPF
Figurenläufer
Beiträge: 44
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 21:13

Re: Challenger-Serie 2018/19

Beitrag von KvdPF » Do 27. Sep 2018, 22:34

Jenni hat geschrieben:
Do 27. Sep 2018, 21:16
Natalie Weinzierl mit 3fach3fach! Super! Leider schlich sich dann ein Fehler ein. Sah schon viel besser aus als noch bei der Lombardia!
Worin bestand der Fehler beim 3Lz?

Viel besser fand ich es nicht, aber die eine Drehung in der Kombination mehr, holt mehr heraus, als der diesmal gestürzte Lutz wegnimmt.

Benutzeravatar
Jenni
Kunstläufer
Beiträge: 331
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: Challenger-Serie 2018/19

Beitrag von Jenni » Do 27. Sep 2018, 23:04

Man kann hören wie Natalie nach dem SP sagt, dass sie weggerutscht ist beim Take-off und dass sie im Training den Sprung abgebrochen hätte, aber ihr das dann 0 Punkte bringen würde und deshalb ist sie trotzdem gesprungen. Sie wusste dass sie stürzen würde. So hat es wenigstens 3,5 Punkte gebracht.
3fach3fach ist ein super Erfolg, in den letzten Jahren ist sie nämlich nicht mehr 3fach3fach gesprungen. Bei der Lombardia hat es auch noch nicht geklappt.

Benutzeravatar
Jenni
Kunstläufer
Beiträge: 331
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: Challenger-Serie 2018/19

Beitrag von Jenni » Fr 28. Sep 2018, 15:23

Ich finde es sehr schade, dass so wenige deutsche Starter bei der Nebelhorn Trophy sind.
Weiß jemand warum Paul Fentz doch nicht startet?

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 1271
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Challenger-Serie 2018/19 - Nebelhorn trophy

Beitrag von Katrin » Fr 28. Sep 2018, 16:07

Artur Dmitriev ist der erste mit einer 3 L+3F Kombi !

Er erntete dafür nur etwas über 0 Punkte GOE , siehe score sheet. Fand ich ein wenig wenig.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 382
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Challenger-Serie 2018/19

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Fr 28. Sep 2018, 20:06

Jenni hat geschrieben:
Fr 28. Sep 2018, 15:23
Ich finde es sehr schade, dass so wenige deutsche Starter bei der Nebelhorn Trophy sind.
Weiß jemand warum Paul Fentz doch nicht startet?
Fentz hat sich eine Hüftprellung zugezogen.

maja.
Kunstläufer
Beiträge: 107
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 22:51

Re: Challenger-Serie 2018/19

Beitrag von maja. » Fr 28. Sep 2018, 23:24

Die Kür von Zagitova gefällt mir diesmal nicht so richtig. Nicht das sportliche, eher die Choreo. Alles wirkt so gehetzt, als müsste man unbedingt noch tausend Zwischenelemente einbauen. Ina Bauer z.Bsp. war eigentlich fast nur angedeutet, damit noch was hinterher passt. Nee, letztes Jahr gefiel mir viel besser.
Dafür ist u. bleibt Mai Miharas Programm für mich einfach klasse. Morricone geht immer! Sie läuft es ja nun schon das zweite Jahr. Hat jemand die Stelle entdeckt, an der man die Schere ansetzen musste aufgrund der kürzeren Zeitvorgabe?

Antworten