World Team Trophy 2019

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1939
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

World Team Trophy 2019

Beitrag von Katrin » Mo 25. Mär 2019, 15:48

Die World Team Trophy ist die inoffizielle Mannschaftsweltmeisterschaft.
Qualifiziert haben sich heuer in dieser Reihenfolge Russland, USA, Japan, Frankreich, Italien und Kanada, wie Karl- Heinz schon berichtete.

Keine Überraschung ist die Absage von Hanyu, seine Knöchelverletzung ist nicht ausgeheilt.

...und die kleinen Verletzungen von Shoma, von denen man auch hörte in diesem Jahr ?

Octavia
Tulup
Beiträge: 416
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12

Re: World Team Trophy 2019

Beitrag von Octavia » Mo 25. Mär 2019, 20:14

Richtig Katrin, Shoma sollte meiner Meinung nach auch mal länger pausieren anstatt sich ständig zu verausgaben. Man sieht ihm die Anstrengungen an und Japan muss dann eben mal andere Läufer ins Rennen schicken.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1939
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: World Team Trophy 2019

Beitrag von Katrin » Mi 27. Mär 2019, 09:46





Shoma Uno muss wieder ran.

Wo ist Maxim Kovtun - was ist an dem Gerücht dran, dass er seine Karriere beenden will ? Alles schweigt.
Vor einem Jahr schon war er in einer ähnlichen Situation, da hat er sich entschieden, nochmal die Saison 2018/ 19 als eligible skater anzugehen, heisst im Wettbewerb zu starten.

Octavia
Tulup
Beiträge: 416
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12

Re: World Team Trophy 2019

Beitrag von Octavia » Do 28. Mär 2019, 00:31

Wenn Nathan , wie er es vorhatte, teilnimmmt, hat Shoma einen schweren Konkurrenten.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1939
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: World Team Trophy 2019

Beitrag von Katrin » Do 28. Mär 2019, 10:02

Noch ist nicht raus, wen die USA sendet. Vincent Zhou würde auch eine harte Nuss sein für Shoma.

Für Frankreich starten:


WTT team Russland: Alexander "Sasha" Samarin ist nicht nur hölzern, er ist ein Soldat, kann ohne seine Trainerin nicht trainieren, das weiss er, er hat ihr kleine Gedichte geschrieben, strenge dankbare Linien.
Seine Trainerin Svetlana Solokovskaja über ihn:
"Er ist ein wahrer Mann im wahrsten Sinne des Wortes ohne schöpferische Abweichungen. Ich weiß nicht, ob das gut oder schlecht ist, aber diese Eigenschaft gefällt mir an ihm. "
Aus dem Artikel vom 27.3. sports.ru, Autor Anton Pilyasov

Benutzeravatar
Jenni
Advanced Novice
Beiträge: 471
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: World Team Trophy 2019

Beitrag von Jenni » Do 28. Mär 2019, 14:57

Katrin hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 10:02
Noch ist nicht raus, wen die USA sendet. Vincent Zhou würde auch eine harte Nuss sein für Shoma.
Eigentlich können beide Nathan und Vincent hingehen, es gibt ja immer zwei Starter.
Aber ich denke nicht, dass Vincent eine "harte Nuss" ist. Er hat bei der WM nur ziemlich viel Glück gehabt mit den Bewertungen. Normalerweise sollte Vincent für Shoma kein Problem sein, wenn Shoma einigermaßen durchkommt. Sowas wie bei der WM wäre natürlich nicht so leicht.
Aber eigentlich ist es auch egal, da es eh keine Einzelplatzierungen gibt.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1939
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: World Team Trophy 2019

Beitrag von Katrin » Do 28. Mär 2019, 15:18

Jenni hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 14:57

Eigentlich können beide Nathan und Vincent hingehen, es gibt ja immer zwei Starter.


Nathan und Vincent wäre die bestmögliche Besetzung, richtig. Ob die nationalen Verbände angehalten sind, die bestmögliche Besetzung zu schicken um die WTT aufzuwerten, ein wenig mehr weg von einer Spassveranstaltung, weiss ich nicht.



Jenni hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 14:57
Aber ich denke nicht, dass Vincent eine "harte Nuss" ist. Er hat bei der WM nur ziemlich viel Glück gehabt mit den Bewertungen.
...

Rum ist rum. Das war kein Glück, das war Können von Vincent. Er muss nicht wieder zurückfallen in sein ur- Schema.

Benutzeravatar
Jenni
Advanced Novice
Beiträge: 471
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: World Team Trophy 2019

Beitrag von Jenni » Do 28. Mär 2019, 23:06

Katrin hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 15:18
Rum ist rum. Das war kein Glück, das war Können von Vincent. Er muss nicht wieder zurückfallen in sein ur- Schema.
Naja kann man so und so sehen, ob die alle rum waren.
Das war Glück, dass seine PCS so hoch wie nie waren. Ohne den PCS Boost, hätte er die Bronze vlt nicht mal gewonnen. Fast so viel PCS wie Jason??? Wenn einer inflationär behandelt wurde, war es Vincent. Vlt passiert es wieder, vlt nicht.
Und läuferisch dürfte er kein Problem sein für Shoma.
Die GOEs und PCS von Shoma sind meist höher als die von Vincent. Ich seh da kein Problem. 10 Punkte Unterschied am Ende, wo Shoma eigentlich drei Stürze hatte, und Vincent keinen, sagt doch schon alles.
Natürlich müssen beide durchkommen. Wenn nicht ist alles wieder offen.
Zuletzt geändert von Jenni am Do 28. Mär 2019, 23:19, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Jenni
Advanced Novice
Beiträge: 471
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: World Team Trophy 2019

Beitrag von Jenni » Do 28. Mär 2019, 23:07

Das Team USA:
Beide Nathan und Vincent sind dabei.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1939
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: World Team Trophy 2019

Beitrag von Katrin » Fr 29. Mär 2019, 08:07

Nathan und Vincent, tatsächlich. Also sind die aktuellen world standings der Männer vom 23.3. (WM Saitama schon eingerechnet) doch nicht alles entscheidend, da ist Jason einen Platz vor Vincent.

Nach der Absage von Hanyu geht der private Handel mit Tickets nach oben, die Preise in der Regel halbiert, nur ein Beispiel aus Iron Klaus Twitter account.

Antworten