Russische Junioren

Octavia
Tulup
Beiträge: 502
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12
x 7
x 9

Re: Russische Junioren

Beitrag von Octavia » So 9. Feb 2020, 12:44

Interessanterweise gab es bei den Junioren keinen 4-fachen Lutz, der sonst ja immer favorisierter Sprung war. Es wurde meist der Toeloop (meist) und der Salchow von den Führenden gezeigt. Auch bei den Juniorinnen warteten Valieva und Akatieva mit jeweils 2 Toeloops auf. Damit ist in diesem Jahr bislang Anna Sherbakova die einzige mit gelungenem Lutz.
Zuletzt geändert von Octavia am So 9. Feb 2020, 13:07, insgesamt 1-mal geändert.

Octavia
Tulup
Beiträge: 502
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12
x 7
x 9

Re: Russische Junioren

Beitrag von Octavia » So 9. Feb 2020, 12:44

Interessanterweise gab es bei den Junioren keinen 4-fachen Lutz, der sonst ja immer favorisierter Sprung war. Es wurde meist der Toeloop (meist) und der Salchow von den Führenden gezeigt. Auch bei den Juniorinnen warteten Valieva und Akatieva mit jeweils 2 Toeloops auf. Damit ist in diesem Jahr bislang Anna Sherbakova die einzige mit gelungenem Lutz.

skatingfan

Re: Russische Junioren

Beitrag von skatingfan » So 9. Feb 2020, 22:40

Und weil ich gerade beim Posten bin :D
Wer hier, glaube ich, noch nicht erwähnt worden ist: Andrei Kutovoi
Er ist mir bereits im JuniorenGP aufgefallen und wurde dort von Ted Barton enorm gelobt:


Er war auch bei den Nationalen Meisterschaften der Junioren und wurde 7., weil er zwar fehlerfrei war, aber noch keinen 3Axel beherrscht. Er ist mittlerweile 14 Jahre alt und trainiert in St.Petersburg bei Veronika Daineko, die auch Petr Gummenik trainiert. (Er war übrigens eine kurze Zeit auch bei Alexei Mishin. Das steht nicht in seiner ISU Bio, habe ich aber in einem Interview mit ihm gelesen.)
Er hat für sein Alter ein enormes künstlerisches Talent. Ted Barton sagt über ihn: "In den 6 Jahren, den ich den Junioren Grand Prix übertrage, habe ich noch keinen männlichen Läufer in der Kategorie Junioren Herren gesehen, der dieses "Performance Level" hat. (wörtlich: In 6 years of covering the junior GP I've never seen a male skater in the junior men's category with this performance level of this young men.")
Hier bei den Nationalen Meisterschaften der Junioren: Er beginnt bei 1h 36 min 09s - auch von Ted Barton kommentiert. Auch sein Kurzprogramm ist interessant. Aber ich wollte hier nicht zu viele Videos verlinken.


Mir ist er das erste Mal bei einer TV Übertragung einer Daniel-Weiss-Eisshow aufgefallen. Da war er 11 Jahre und hat bereits damals mit seinem künstlerischen / Show-Talent überzeugt und wurde seitdem mehrfach von Daniel Weiss eingeladen. Unter Youtube zu finden z.B. unter dem Stichwort "Spotlight's Media Markt Eisgala 2016 - Andrey Kutovoy".

Benutzeravatar
Hildecat
Kunstläufer
Beiträge: 92
Registriert: So 29. Dez 2019, 13:11
x 32
x 16

Re: Russische Junioren

Beitrag von Hildecat » Mo 10. Feb 2020, 00:01

Emotions on Ice 2019 Andrei Kutovoi ...auch auf YouTube zu finden.

Octavia
Tulup
Beiträge: 502
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12
x 7
x 9

Re: Russische Junioren

Beitrag von Octavia » Do 27. Feb 2020, 15:02

Sofia Akatieva ist meines Wissens nach die erste Läuferin, die zusätzlich zu ihrem 4-fachen Toeloop auch den dreifachen Axel in ihrer gestrigen Kür in Moskau probiert ( leider nicht gestanden ) hat. Offenbar hat sie im Training schon beide Sprünge geschafft. Sofia läuft national bei den Junioren mit, ist aber international auf Grund ihres Alters -es fehlen nur ein paar Tage- nicht beim Junioren Grand Prix startberechtigt.

Octavia
Tulup
Beiträge: 502
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12
x 7
x 9

Re: Russische Junioren

Beitrag von Octavia » Mo 23. Mär 2020, 11:07

Nachdem die Saison nun beendet ist und ich die meisten Wettbewerbe der russischen Junioren dank der livestreams sehen konnte, ergibt sich ein deutliches Bild. Die meisten Medaillengewinner bei den Juniorinnen kommen von Eteri Tutberidse, und sie belegen meist die Plätze 1 und 2. Namen wie Valieva, und Petrosyan sind häufig zu finden im Bereich der älteren Juniorinnen also derjenigen, die in der nächsten Saison auch im JGP laufen werden. Mit 2 erfolgreichen Läuferinnen , nämlich Samodelkina und Berestovskaya ist auch Sergei Davydov noch als Trainer zu nennen. Andere Trainer wie etwa Alexei Mishin, sind mir dagegen bei den Juniorinnen nicht aufgefallen.
Die Dominanz der Tutberidse Schülerinnen ist auch bei den noch Jüngeren (+9 Jahre) zu beobachten.

Bei den Junioren ist das Bild nicht nicht so einheitlich. So kommen etwa die Spartakiade Medaillisten von verschiedenen Trainern : Mozalev ( Davydov), Semenenko (Mishin),und Kovalev ( Volkov / Plushenko).
Eteri Tutberidse hat mit Samsonov einen nun schon bekannten Junioren. Dahinter reihen sich jüngere wie etwa Knyasev ein, aber eine derartige Favoritensituation wie bei den Mädels aus ihrem Club war bei den Jungs nicht zu sehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste