Olympische Winterspiele 2018 in PyeongChang (Archiv)

Dein magischer Moment bei den Winterspielen 2006:

Umfrage endete am Mi 2. Aug 2017, 17:15

Evgeni Plushenko stellt einen neuen Weltrekord im Kurzprogramm auf
2
7%
Plushenko sichert sich mit einer Weltrekord-Kür sein erstes Olympia-Gold
7
26%
Shizuka Arakawa gewinnt als erste Asiatin Gold bei olympischen Winterspielen
15
56%
Rena Inoue und John Baldwin zeigen als erstes Paar den dreifachen Wurf-Axel im internationalen Wettbewerb
3
11%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 27

Benutzeravatar
Tarancalime
Advanced Novice
Beiträge: 275
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 09:33
x 115
x 10

Re: A Dinner for Two! Der Paarlaufwettbewerb 2018

Beitrag von Tarancalime » So 18. Feb 2018, 12:43

Guckt euch mal die Duchesnay Kür "The Savages" von 1988 in Calgary an...das war die pure Kampfansage damals in Sachen Tanzchoreografie auf dem Eis. Diese Philosophie wurde immer wieder von verschiedenen Eistänzern, Läufern und Trainern aufgegriffen und weiter geführt. Das absolut Radikalste, was daraus in den letzten Jahren entstanden ist, ist sicher Le Patin Libre, eine kanadische Eislauftruppe aus Montreal. Wenn man ganz weit in die Geschichte zurückgehen möchte, sollte man in diesem Zusammenhang sich auch mal mit Ellen Burka und Toller Cranston beschäftigen...leider sind Ellen Burka letztes Jahr und Toller Cranston vor einigen Jahren gestorben, aber ihr Lebenswerk und ihr Influencing (Einfluß) sind unvergessen und unsterblich. Ich verfolge Eiskunstlaufen seit über 30 Jahren und mache es auch selbst, aber was wir am 15.2.2018 in der Gangneung Arena erleben durften war ein vorläufiger Höhepunkt in einer Disziplin, die kurz davor war, an Querelen, Stillstand und immer schwerer werdenden Umständen (gerade in Deutschland) abgewürgt zu werden. ich hoffe sehr, dass sich die Umstände zum Besseren wenden, und empfehle jedem auch mal zuzuschauen wie Paarläufer ausgebildet werden.
Zuletzt geändert von Tarancalime am So 18. Feb 2018, 12:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tarancalime
Advanced Novice
Beiträge: 275
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 09:33
x 115
x 10

Re: A Dinner for Two! Der Paarlaufwettbewerb 2018

Beitrag von Tarancalime » So 18. Feb 2018, 12:44

Im August findet der Sommerworkshop für den Nachwuchs im Paarlaufen in Berlin statt, indem u.a. auch Robin Szolkovy regelmässig mitmacht. Wer sich die totale Kante geben will, geht mit Schlittschuhen selber aufs Eis beim Adult Skate Workshop abends danach. Das mache ich seit einigen Jahren und habe dadurch auch persönlich einen großartigen Einblick bekommen und kann wirklich nachvollziehen (auch persönlich) warum La Terre Vue Du Ciel ein derartiger Meilenstein in der Geschichte des Paarlaufens geworden ist.

P.S.: Aus diesem Grund ist "Candyman" von T/M für mich eine absolut choreografische Katastrophe. So ziemlich alles ist da falsch gemacht worden für die Olympiasaison, was man falsch machen kann. Mein einziger Trost dabei ist, dass Robin Szolkovy, für mich einer der besten Paarläufer der Welt, damit choreografisch nix zu tun hatte, das haben andere in Team Mozer verbrochen und gottseidank nicht er. ;-) :mrgreen:

Sorry für diesen Riesenpost in 3 Teilen, aber kürzer gings nicht...;-)

Benutzeravatar
Tarancalime
Advanced Novice
Beiträge: 275
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 09:33
x 115
x 10

Re: A Game of Quads! Der Herrenwettbewerb 2018

Beitrag von Tarancalime » So 18. Feb 2018, 12:57

Katrin hat geschrieben:
Sa 17. Feb 2018, 09:55
Wer hat da geraucht vor der letzten Gruppe ?
Jackie Wong:
Jackie Wong @rockerskating

Forgot to mention earlier: I smelled cigarette smoke in the men’s restroom - someone must’ve been stress-smoking before the final group. I get it. #PyeongChang2018 #figureskating #smokingisbadforyou


Jackie Wong meint, er weiss es...sagts aber nicht.
Zur Erinnerung: In der letzten Gruppe waren: Chan, Uno, Fernandez, Hanyu, Jin und Aliev.
ich lehn mich mal ausm Fenster und sage: Javi ;-) die anderen kann ich mir Null dabei vorstellen ;-) aber es kann doch auch ein Trainer gewesen sein, oder?? :-)

Benutzeravatar
Jenni
Junior/in
Beiträge: 564
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
x 10
Kontaktdaten:

Re: A Game of Quads! Der Herrenwettbewerb 2018

Beitrag von Jenni » So 18. Feb 2018, 13:11

Mit dem technischen Panel fallen immer die Entscheidungen. Fest steht dass dieses Panel generell eher für als gegen einen Sportler gewertet hat.
Das war aber hier nicht überraschend, denn das war das gleiche technische Panel wie im Team bei den Herren und da hat man auch schon so einige Sprünge durchgewunken (Nathan's 3A war so was vom unterrotiert, trotzdem kein UR, da wäre Nathan dann auch nicht mehr 4ter im Team gewesen im SP sondern eher bei Kolyada auf 8. Was auch wieder für die USA nen Vorteil gebracht hat)

Aber man darf bei dem Gemecker immer nicht vergessen, dass wir uns dass alles in Ruhe mehrmals angucken können. Das Panel nicht. Die haben nicht so viel Zeit für eine Entscheidung. Auch bekommen sie selbst in der Wiederholung den Sprung nur aus einer Perspektive, da sieht das auf dem Video dann anders aus. Deshalb können Läufer ja auch Schwächen kaschieren, die im Video auffallen.

Ich verstehe nicht ganz, warum Preisrichter ihren eigenen Athlethen so hoch handeln, denn es werden doch die höchste und niedrigste Wertung gestrichen? Oder hab ich das falsch in Erinnerung?

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 2697
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
x 38
Kontaktdaten:

Re: A Game of Quads! Der Herrenwettbewerb 2018

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » So 18. Feb 2018, 13:16

Genau deswegen kann ich mir nicht vorstelle, wie ein Punktrichter künftig bei einem Sprung 15 Abstufungen bewerten soll. Das geht einfach nicht.

Fellow
Kunstläufer
Beiträge: 62
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 22:10

Re: A Dinner for Two! Der Paarlaufwettbewerb 2018

Beitrag von Fellow » So 18. Feb 2018, 15:56

@ Tarancalime: viele Meinungen teile ich. Sehr interessant sind auch die Erklärungen zur Historie. Interessante Linie Duchesnay-Skotnicky.
Gibt es denn einen "Teaser" zur Ausbildung der Paarläufer, was man da lernen könnte?

@ Maikatze: vielleicht einen Hauch. Habe ich auch darüber nachgedacht, ev. etwas synchroner noch? Aber aufgeladen mit olympischen Emotionen gleicht sich das wieder aus. AS kommentiere im Eurosport Cube zum olympischen Twist "Der beste Twist, den wir je im Wettkampf gemacht haben."
(https://www.eurosport.de/eiskunstlauf/p ... ideo.shtml)

Toll, dass sie jetzt gewürdigt werden. Es trifft da mal absolut die Richtigen, sie scheinen sich über jedes Interview zu freuen, das sie geben dürfen. Sie haben wirklich Geschichte geschrieben, und was für eine.

Hier ab etwa Minute 24 sind sie in voller Länge in der Pressekonferenz zu hören. http://sportdeutschland.tv/2018-olympia ... hen-haus-6

Noch ein Interview mit AS:

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1950
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 29
x 56

Re: A Game of Quads! Der Herrenwettbewerb 2018

Beitrag von Katrin » So 18. Feb 2018, 17:43

Tarancalime hat geschrieben:
So 18. Feb 2018, 12:57
....das Rauchen im mens restroom ...

ich lehn mich mal ausm Fenster und sage: Javi ;-) die anderen kann ich mir Null dabei vorstellen ;-) aber es kann doch auch ein Trainer gewesen sein, oder?? :-)
Ja klar, es muss ja keiner der Athleten geraucht haben !
Es kann ein Trainer gewesen sein, ein Physiotherapeut oder ein Offizieller ( der mal kurz ausgeatmet hat nach seinem letzten Zug an der Zigarette draussen, vermutlich ist Rauchverbot in der gesamten Arena) oder jemand, dessen Kleidung stark nach Rauch gerochen hat.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1950
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 29
x 56

Re: Let's Dance! Der Eistanzwettbewerb 2018

Beitrag von Katrin » Mo 19. Feb 2018, 10:16

Virtue/ Moir mit neuem Short dance Weltrekord mit 83, 67 Punkten. Für mich ist Scott der Hingucker.
Keine Zeit um ihr Kostüm zu richten, nahm sich Gabrielle Papadakis, sie tanzte tapfer weiter, hier der Grund.
Wie schon erwähnt, ich sehe einfach nicht beim Eistanz, warum da mal ein gelbes Kästchen erscheint oder rotes, es sei denn, einer der Tänzer stolpert oder fällt.
Was mir aber nicht zusagt ist, dasselbe Lied mal schneller und mal langsamer laufen zu lassen, als Übergang zu einem anderen Lied ja ( wenn ich mich recht erinnere, war das bei Bobrova/Soloview so ).

Nachtrag:
Gabrielle Papadakis:
https://twitter.com/ISU_Figure
🎙 “My worst nightmare happened at the Olympics. I felt it right away and I prayed, that’s all I could do.” @GabriellaPks

Benutzeravatar
Jenni
Junior/in
Beiträge: 564
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
x 10
Kontaktdaten:

Re: Let's Dance! Der Eistanzwettbewerb 2018

Beitrag von Jenni » Mo 19. Feb 2018, 14:47

Katrin hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 10:16
Wie schon erwähnt, ich sehe einfach nicht beim Eistanz, warum da mal ein gelbes Kästchen erscheint oder rotes, es sei denn, einer der Tänzer stolpert oder fällt.
Es heißt doch bei den gelben Kästchen auch nur, dass das Element überprüft wird. Es wird geguckt ob das gegebene Level richtig ist und ggf. wie bsp. bei Bobrova/Soloviev noch was am Level verändert wird. Am Ende waren doch bei allen die Kästchen grün, es sei denn es wurde immer noch geguckt. Rote Kästchen hab ich beim Tanzen jetzt eigentlich nicht gesehen.

Ich finde die Kästchen eh eher verwirrend. Für die Leute die das noch nie gesehen haben, erschließen sich die Kästchen gar nicht. Generell finde ich lenkt diese TechBox ab, an sich finde ich gut, dass man die Unterschiede gleich sehen kann, aber ich guck dann doch zu oft in die Ecke. Wo beim GPF und 4CC auch noch die kompletten Elemente mit GOEs da standen, war das ja noch komplexer.

Generell Tessa und Scott haben so ein tolles Programm rausgehauen (und auch das alte Kostüm ist zurück). Das ist große klasse!
Entschieden ist aber noch nichts, auch wenn es am Ende wohl eine Entscheidung von nicht mal 1 Punkt sein könnte. Mehr Spannung kann man ja gar nicht wollen.
Auch um Bronze zwischen Hubbell/Donohoe und den Shibutanis wird es knapp.
Cappellini/Lanotte mit persönlicher Bestleistung auch super! Glaub zwar nicht, dass sie da noch Bronze bekommen können, aber trotzdem ein tolles Ergebnis!

Ich find beim Eistanz mal erfrischend, dass man eben nicht um jedes Element zittern muss. Gut für meine Nerven 😉

Benutzeravatar
Jenni
Junior/in
Beiträge: 564
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
x 10
Kontaktdaten:

Re: Let's Dance! Der Eistanzwettbewerb 2018

Beitrag von Jenni » Mo 19. Feb 2018, 14:57

Also wer gedacht hat, dass Canadian Nationals überbewertet waren, da muss man sagen, dass Protokoll von heute sieht nicht anders aus, überall Level 4 und so viele 10 in den PCS! Fast perfekter Score!
Dateianhänge
IMG_20180219_145410.png
IMG_20180219_145410.png (116.42 KiB) 2996 mal betrachtet

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste