Yuzuru Hanyu

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1878
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Yuzuru Hanyu

Beitrag von Katrin » Sa 15. Dez 2018, 09:31

Hanyu hat den Japan Sports Award der Tageszeitung Yomiuri Shimbun gewonnen, der ist dotiert mit 2 Mio Yen ( rd 16 000.-€), das bekommt er selbst, und 3 Mio Yen (rd 23 400.-€) für die JSF.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1878
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Yuzuru Hanyu

Beitrag von Katrin » Fr 21. Dez 2018, 08:56

Yuzuru brav gestylt im P& G (Proctor and Gamble) Artikel spricht über Kostume im Eislaufen.
Seine Essenz (übersetzt mit ImTranslator):
Das Kostüm muss zur Geschichte passen, die er erzählt, aber es darf nicht alles verraten, sonst wäre er als Schauspieler ja überflüssig.
Er selbst mag flexible Materialien und vor allem bei Ice Shows ( die Tenpertatur sei da höher) sehr dünne, er schwitzt sehr viel.
In Pjöngchang kam er in Kontakt mit speed-Skatern und bekam die Idee, ihr windschlüpfriges, geschwindigkeitserhöhendes Material selbst zu nutzen. Ein enger Ganzkörperanzug sei problemlos für ihn anzufertigen. Aber er meint, selbst mit Mustern drauf sei das wohl etwas zu körperbetont.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1878
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Yuzuru Hanyu

Beitrag von Katrin » So 30. Dez 2018, 21:01


Katrin
Senior/in
Beiträge: 1878
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Yuzuru Hanyu - sein Kostüm "origin" und was ich schon immer mal sagen wollte

Beitrag von Katrin » Sa 5. Jan 2019, 11:34

Dieser ins Englische übersetzte Artikel beschreibt die Arbeit der Kostümmacherin Satomi Ito bei der Fertigung des "origin" - Federn-Kostüms von Hanyu.

Zwei Monate vom design bis zur Fertigstellung, möchte nicht wissen was das kostet.

Zur Klarstellung - weil in diesem Artikel das Wort Hanyu Ha =羽 Federn 生 =geboren als der nonhuman born of feathers "Nicht -Menschliche aus Federn geborene" fällt:
Nomen est omen. Mehr nicht für mich. Heisst: Ich bin nicht jemand, der Hanyu als adorable = anbetungswürdig in allem was er tut oder nonhuman = übermenschlich findet oder um es mit einem deutschen Wort zu sagen: Anhimmelt. Manche hebt Hanyu so auf ein Podest, dass er göttlich wird. Vor solch einem Fan-tum distanziere ich mich hiermit ganz klar.

Wollte ich nur mal gesagt haben.

Nachtrag: Hanyu: Wahrscheinlich kommen seine Vorfahren aus einer Gegend, die Federn für den kaiserlichen Hof produziert haben.

Benutzeravatar
Henni147
Technikerin
Beiträge: 826
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Neues Yuzu-Video fertig!

Beitrag von Henni147 » Mo 7. Jan 2019, 16:27

So, mit einem halben Jahr Verzögerung habe ich endlich das Video zu Yuzus besten "YOLO-Sprüngen" und Layout-Änderungen fertiggeschnibbelt. Im Moment ist der Text leider nur auf Englisch verfügbar, auf Nachfrage kann ich ihn aber auch noch mit deutschen Untertiteln versehen ;)

Hoffe, es gefällt euch :mrgreen:

» BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
- Massimiliano Ambesi

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1878
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Yuzuru Hanyu

Beitrag von Katrin » Mo 7. Jan 2019, 22:07

Henni, wie machst Du das nur ?

Die missions = rot sind eigentlich während des laufenden Programms entstanden, wo Hanyu mitgerechnet hat.
Die supermissions sind kurz vor dem Beginn des Wettkampfs gemachte Änderungen von grossen Teilen seines Sprung-Layouts.

Finde trotzdem die normalen roten "missions" als die spannendsten, weil er da während eines laufenden Programms mitrechnen und unter Zeitdruck richtig umbauen muss.

Benutzeravatar
Henni147
Technikerin
Beiträge: 826
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Yuzuru Hanyu

Beitrag von Henni147 » Mo 7. Jan 2019, 22:17

Katrin hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 22:07
Die missions = rot sind eigentlich während des laufenden Programms entstanden, wo Hanyu mitgerechnet hat.
Die supermissions sind kurz vor dem Beginn des Wettkampfs gemachte Änderungen von grossen Teilen seines Sprung-Layouts.
Super Mission 1 beim 4CC 2017 ist eigentlich auch erst im Laufe des Programms entstanden und zwar unmittelbar, nachdem er die 4S+3T Kombi in der zweiten Hälfte aufgerissen hat.
Yuzu hatte also netto 13 Sekunden Zeit, das ganze restliche Programm umzustellen ohne eine Wiederholungsregel zu brechen.
Das war für mich die größte sportlich-kognitive Leistung, die ich je im Eiskunstlauf gesehen habe. Er hat ja auch noch alle drei Änderungen sauber durchgeführt und das waren keine Doppelsprünge, sondern 3A und Quads... :shock:
» BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
- Massimiliano Ambesi

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1878
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Yuzuru Hanyu

Beitrag von Katrin » Mo 7. Jan 2019, 22:20

...oder er hat Plan B ausgepackt...ich traue ihm zu, dass er das zuhause im stillen Kämmerlein alles schon mal im Kopf durchspielt.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1878
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Yuzuru Hanyu

Beitrag von Katrin » Di 8. Jan 2019, 21:20

Hanyu's Kostüm "origin" - Bild oben - wiegt 667 g :


Hanyu hat seine Kufen optimiert fürs Springen ( also wenig rocker = Kufenbiegung)


Erinnert mich ans Windsurfen:
Zunächst hatte ich ein Surfbrett wie eine Banane, äusserst wendig, es war aber so langsam wie eine Schnecke und manche Welle erschlug mich, weil ich einfach nicht schnell genug war.
Da ich auch gern und hoch sprang, legte ich die lahme Ente bald zur Seite und nahm eins mit weniger rocker, das schnell im Gleiten war. Vor dem Wellenabreiten = Bögen an der Welle vergleichbar mit Bögen oder deep edges im Eislaufen - nahm ich halt den Maximal-speed raus.

Benutzeravatar
Tarancalime
Basic Novice
Beiträge: 149
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 09:33

Re: Yuzuru Hanyu

Beitrag von Tarancalime » Fr 11. Jan 2019, 09:46

Katrin hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 21:20
Hanyu's Kostüm "origin" - Bild oben - wiegt 667 g :


Hanyu hat seine Kufen optimiert fürs Springen ( also wenig rocker = Kufenbiegung)


Erinnert mich ans Windsurfen:
Zunächst hatte ich ein Surfbrett wie eine Banane, äusserst wendig, es war aber so langsam wie eine Schnecke und manche Welle erschlug mich, weil ich einfach nicht schnell genug war.
Da ich auch gern und hoch sprang, legte ich die lahme Ente bald zur Seite und nahm eins mit weniger rocker, das schnell im Gleiten war. Vor dem Wellenabreiten = Bögen an der Welle vergleichbar mit Bögen oder deep edges im Eislaufen - nahm ich halt den Maximal-speed raus.
Alles angewandte Physik :-) Beim Snowboarden ist das übrigens genauso.....besonders interessant finde ich schon, das Eiskunstläufer ihr Kostüm wiegen, um jedes Gramm zu sparen...eine ziemliche Hightech-Schlacht geworden, das Ganze. Die Bobfahrer machen das ja auch bei Kufen, Schnitt des Anzugs und dem Bob selbst....alles auf Aerodynamik ausgerichtet.

Antworten