Advertisements

Home » Beitrag verschlagwortet mit 'Challenger Series'

Schlagwort-Archive: Challenger Series

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

Keine bevorstehenden Ereignisse

Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU CS Golden Spin of Zagreb 2019: Der vierte Tag

Mit zwei Entscheidungen aber leider ohne Livestream gingen heute die Wettbewerbe des ISU CS Golden Spin of Zagreb 2019 zu Ende. Bei den Herren gewann Jason BROWN aus den USA mit  242.39 Punkten. Trotz eines Sturzes beim vierfachen Toeloop, der abgewertet wurde, zwei unterrotierten Sprünge und einem dreifachen Flip mit unklarer Kante gewann er zuvor die Kür mit 162.95 Punkten. Zweiter wurde der Georgier Morisi KVITELASHVILI mit 236.65 Punkten. Er zeigte in der Kür zwar zweimal den vierfachen Toeloop, aber auch nur einen zweifachen Axel. In der Kür war er mit 155.55 Punkten Vierter. Der Russe Makar IGNATOV wurde mit 229.22 Punkten Dritter.
Paul FENTZ aus Deutschland bekam reichlich Abzüge für seinen vierfachen Toeloop und seinen dreifachen Axel. Mit 127.67 Punkte belegte er in der Kür den 13. Platz. Insgesamt waren es 194.48 Punkte und Platz 14. Catalin DIMITRESCU aus DEutschland belegte in der Kür mit 110.80 Punkten den 23. Platz. Den Wettbewerb beendete er mit 177.51 Punkten und Platz 20. Thomas STOLL (GER) und Luc MAIERHOFER (AUT) traten zur Kür nicht mehr an.

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

(mehr …)

Advertisements

ISU CS Golden Spin of Zagreb 2019: Der dritte Tag

Auch in Zagreb wurde heute weiter gelaufen, leider weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Bei den Juniorinnen gewann Ksenia TSIBINOVA aus Russland mit 186.64 Punkten, vor Starr ANDREWS aus den USA, die 161.53 Punkte bekam. Nargiz SULEYMANOVA aus Deutschland erhielt 145.46 Punkte und darf sich über den dritten Platz freuen.

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

(mehr …)

ISU CS Golden Spin of Zagreb 2019: Der zweite Tag

Mit drei Entscheidungen und drei Kurzprogrammen wurde heute der letzte Challenger Wettbewerb fortgesetzt. Bei den Junioren gewann Lucas ALTIERI aus den USA mit 183.76 Punkten. Zweiter wurde Charles Henry KATANOVIC (141.59) und Dritter der Este Arlet LEVANDI (129.06).

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

(mehr …)

ISU CS Golden Spin of Zagreb 2019: Der Eistanz

Mit 14 Paaren ist der Eistanz-Wettbewerb zahlenmäßig am schwächsten besetzt. Aber auch hier finden sich einige interessante Paare.

Shari KOCH (26) / Christian NUECHTERN (27) aus Deutschland: Je einmal starteten sie bei einer WM und einer EM. Ihren einzigen GP-Start beendeten sie in der Vorsaison auf dem neunten Rang. Zehnmal waren sie in der Challenger Seriers dabei. Ihre beste Platzierung dabei ist ein vierter Rang. In dieser Saison sprangen die Plätze fünf und zehn heraus. Außerdem waren sie Zweite des International Halloween Cup. Sie trainieren in Berlin bei Stefano Caruso, Martin Skotnicky. Ihre Choreografien kommen von Massimo Scali, Matthew Gates. Im Rhythm Dance laufen sie zu „Minnie the Moocher“ (from „Blues Brothers“) und „Everybody Needs Somebody to Love“ (from „Blues Brothers“), sowie im Free Dance zu „The Scientist“ by Coldplay, cover by Brooklyn Duo und „Viva la Vida“ by Coldplay.

(mehr …)

ISU CS Golden Spin of Zagreb 2019: Die Herren

Das Herrenfeld hätte auch einem GP gut zu Gesicht gestanden. Es haben 29 Läufer gemeldet.

Luc MAIERHOFER (17) aus Österreich: Er pendelt noch zwischen den Junioren und Senioren hin und her. In dieser Saison absolvierte er bereits zwei Junior-GP und erreichte mit Rang acht sein bestes Ergebnis,. In der Challenger Series war er viermal dabei und unter anderem Fünfter der ISU CS Inge Solar Memorial / Alpen Trophy 2018. In dieser Saison war er Sechster des ISU CS Ice Star. Darüber hinaus gab es einige Starts in kleineren Wettbewerben. Er belegte in dieser Saison Platz eins bei den Open d’Andorra und Rang zwei beim Golden Bear. Er trainiert in Egna bei Lorenzo Magri. Die Choreografien kommen von Benoit Richaud. Er läuft im Kurzprogramm zu „Notte Stellata“ performed by Il Volo und in der Kür zu „Across the Sky“ Instrumental by Rag N Bone Man und „Iron Sky“ by Paolo Nutini. Der Eissport Klub Engelmann Vienna ist seit 2008 seine Heimat.

(mehr …)

ISU CS Golden Spin of Zagreb 2019: Die Paare

Auch der Paarlauf-Wettbewerb hat eine ordentliche Besetzung gefunden. Es gehen 22 Teilnehmer an den Start.

Minerva Fabienne HASE (20) / Nolan SEEGERT (27) aus Deutschland: Mit Platz sechs bei der EM 2019 sind sie in der europäischen Spitze angekommen. Es war ihre dritte Teilnahme. Zweimal waren sie auch bei einer WM dabei, kamen aber über Rang 13 nicht hinaus. In der GP-Serie liefen sie viermal und erreichten beim ISU GP Rostelecom Cup 2019 mit Platz drei ihre beste Platzierung. Elfmal waren sie in der Challenger Series dabei und belegten zweimal Rang drei. In dieser Saison wurden sie Fünfte der ISU CS Nebelhorn Trophy. Sie sind die deutschen Meister 2019. Sie trainieren in Berlin mit Romy Oesterreich, Rico Rex, Dmitri Savin. Ihr Choreograf ist Mark Pillay. Im Kurzprogramm laufen sie zu „Open Hands“ by Ingrid Michaelson feat. Trent Dabbs und in der Kür zu „House of the Rising Sun“ performed by Heavy Young Heathens. Minerva läuft seit 2004 für den BSV 92 Berlin, Nolan seit 1999 für den SC Berlin.

(mehr …)

ISU CS Golden Spin of Zagreb 2019: Die Damen

Nicht nur die GP-Serie geht am Wochenende in das Finale, auch die Challenger Series sieht ihren letzten Wettkampf. Der ISU CS Golden Spin of Zagreb 2019 hat dabei eine gute Besetzung gefunden. Leider steht noch nicht fest, ob es einen Livestream gibt. Wir beginnen mit den Damen:

Stefanie PESENDORFER (16) aus Österreich: Sie bestritt in dieser Saison bereits zwei Junior-GP, wo sie die Plätze elf und 17 belegte. Außerdem lief sie beim ISU CS 27th Nepela Memorial 2019 auf den elften Rang und war Neunte der ISU CS Nebelhorn Trophy 2019. Bei der Junioren-WM 2018 belegte sie den zwölften Platz. Darüber hinaus bestritt sie 14 weitere internationale Wettbewerbe, zwei davon bei den Damen. Beide konnte sie gewinnen. Ihre Trainer in Gmunden, Telfs und Linz sind Denise Jaschek, Markus Haider, ihre Choreografien stammen von Kelly Johnson, Romain Gazave. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Radar Love“ by Golden Earring und in der Kür zu „Anything Goes“ performed by Riverdale Cast, „Back to Black“ performed by Beyonce und „Got My Number“ performed by Serena Ryder. Ihr Heimatverein ist der Union Eissportklub Linz.

(mehr …)

ISU CS Warsaw Cup 2019: Der vierte Tag

Heute standen noch die Entscheidungen im Eistanz und bei den Damen auf dem Programm. Im Eistanz gewannen die Franzosen Marie-Jade LAURIAULT / Romain LE GAC mit 185.48 Punkten vor den Russen Ksenia KONKINA / Pavel DROZD, die nach dem Rhythm Dance noch geführt hatten. Sie bekamen 178.43 Punkte. Mit 172.16 Punkten wurden Caroline GREEN / Michael PARSONS aus den USA Dritte.
Vierte wurden Evgeniia LOPAREVA / Geoffrey BRISSAUD FRA (167.28), Fünfte Justyna PLUTOWSKA / Jeremie FLEMIN POL (156.49) und Sechste Alicia FABBRI / Paul AYER CAN (155.77).

(mehr …)

ISU CS Warsaw Cup 2019: Der dritte Tag

Jessica CALALANG / Brian JOHNSON  aus den USA sind die Sieger des Paarlauf-Wettbewerbs beim ISU CS Warsaw Cup 2019. Sie erhielten 191.46 Punkte. Ein unterrotierter dreifacher Salchow kostete in der Kür wichtige Punkte, sie konnten sich hier aber doch knapp mit 123.26 Punkten durchsetzen.  Zweite wurden Alina PEPELEVA / Roman PLESHKOV aus Russland. Sie erhielten 188.79 Punkte. Ein Sturz beim dreifachen Wurflutz kostete den möglichen Sieg. So blieben sie auch in der Kür mit 121.73 Punkten Zweite. Rang drei geht an die Kanadier Justine BRASSEUR / Mark BARDEI die 172.21 Punkte erhielten. Sie bekamen Abzüge für beide Würfe und ihre Kombination. In der Kür wurden sie mit 114.54 Punkten ebenfalls Dritte.

(mehr …)

ISU CS Warsaw Cup 2019: Der zweite Tag

Am zweiten Tag des ISU CS Warsaw Cup 2019 standen die Kurzprogramme der Damen und Herren auf dem Programm.

Bei den Damen übernahm die Favoritin Bradie TENNELL aus den USA mit 70.10 Punkten die Führung. Ihr unterlief ein unterrotierter dreifache Flip. Zweite ist die Polin Ekaterina KURAKOVA, die 66.08 Punkte für ein fehlerfreies Programm erhielt. Elizaveta NUGUMANOVA aus Russland folgt mit 64.37 Punkten auf dem dritten Platz. Ein unsauberer dreifacher Flip und ein unterrotierter dreifacher Rittberger kosteten etliche Punkte.

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 542 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Art on Ice 13. April 2020 um 18:10 – 19:20 SRF 1 - Empfang mit VPN möglich
  • Art on Ice 14. April 2020 um 3:40 – 4:45 SRF 1 - Empfang mit VPN möglich
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.829.027 Besucher seit dem 16.10.13

Archive