Advertisements

Home » Posts tagged 'Challenger Series' (Page 2)

Tag Archives: Challenger Series

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Ice Mall Cup 20. Februar 2019 – 23. Februar 2019 ICE PARK & Mall, Kampen 8 Eilat
  • TallinK Hotels Cup 20. Februar 2019 – 24. Februar 2019 Škoda Ice Rink, Haabersti 3, Tallinn, Estonia
  • Challenge Cup 21. Februar 2019 – 24. Februar 2019 Schaatscentrum “De Uithof”Jaap Edenweg 10 The Hague
  • Cup of Tyrol 25. Februar 2019 – 3. März 2019 Olympia World Innsbruck, Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck, Österreich
  • Budapest Cup 28. Februar 2019 – 3. März 2019 TÜSKECSARNOK – ICE HALL, HU-1117 Budapest, Magyar tudósok körútja 7
Werbeanzeigen

ISU CS Golden Spin of Zagreb 2018: Der Eistanz

Für den Eistanz beim ISU CS Golden Spin of Zagreb 2018 haben 14 Paare gemeldet. Einige werden hier vorgestellt.

Piper GILLES (26) / Paul POIRIER (27) aus Kanada: Bei den olympischen Spielen 2018 belegten sie den achten Platz. Zwei sechste Ränge sind ihre besten Platzierungen bei insgesamt sechs WM-Teilnahmen. Fünfmal gingen sie bei den Four Continents an den Start und waren 2014 Zweite. In ihrer Bilanz stehen 14 Starts in der GP-Serie mit drei zweiten und fünf dritten Plätzen als beste Ergebnisse. Das Finale erreichten sie einmal und wurden Fünfte. In dieser Saison waren sie zweimal Dritte. In der Challenger Series waren sie fünfmal dabei und wurden zweimal Erste, einmal Zweite und zweimal Dritte. In dieser Saison konnten sie die Nebelhorn-Trophy für sich entscheiden. Sie trainieren mit Carol Lane, Jon Lane, Juris Razgulajevs, Roy Bradshaw in Scarborough. Sie laufen im Rhythm Dance zu Angelica’s Tango by Piernicola Di Muro und im Free Dance zu Vincent by Don McLean performed by Govardo. Beide Programme wurden von Juris Razgulajevs and Carol Lane choreografiert.

(mehr …)

Advertisements
Werbeanzeigen

ISU CS Golden Spin of Zagreb 2018: Die Damen

Die Damen werden als Dritte in die Wettkämpfe des ISU CS Golden Spin of Zagreb 2018 eingreifen und auch hier kann sich das Starterfeld sehen lassen. Hier ein Kurzporträt ausgewählter Läuferinnen aus dem 41 Läuferinnen starken Feld.

Alissa SCHEIDT (19) aus Deutschland: Für sie ist es der zweite Start in der Challenger Series. Beim Inge Solar Memorial / Alpen Trophy belegte sie vor kurzem den 21. Platz. Zweimal startete sie im Junior-GP und erreichte als beste Platzierung einen elften Rang. Viermal startete sie bei den Damen in kleineren Wettbewerben und holte in dieser Saison einen dritten Platz beim Golden Bear of Zagreb. Angaben zu ihren Programmen gibt es nicht.

(mehr …)

ISU CS Golden Spin of Zagreb 2018: Die Paare

Klein aber fein, so kann das Paarlauffeld des ISU CS Golden Spin of Zagreb 2018 bezeichnet werden, was sich schon allein daran absehen lässt, dass es sieben der zehn Paare in unsere kleine Vorschau geschafft haben.

Minerva Fabienne HASE (19) / Nolan SEEGERT (26) aus Deutschland: Sie durften in dieser Saison zweimal in der GP-Serie starten und belegten die Plätze fünf und sieben. Ihr Hauptbetätigungsfeld war bisher die Challenger Series. Hier nahmen sie bisher neunmal teil und wurden zweimal Dritte. Bei der Nebelhorn Trophy in dieser Saison wurden sie Vierte. Außerhalb der großen Serien gelange zwei Siege bei der NRW-Trophy, Beide liefen bei Europameisterschaften zweimal in das Rampenlicht, wo sie mit den Plätzen elf und zwölf die Top Ten knapp verpassten. Ihre Trainer in Berlin sind Romy Oesterreich, Rico Rex. ihr Choreograf ist Mark Pillay. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Say Something“ (from „A Great Big World“) performed by Christina Aguilera und in der Kür zu „House of the Rising Sun“ performed by Heavy Young Heathens. Sie läuft für den BSV 92 Berlin, er für den SC Berlin.

(mehr …)

ISU CS Golden Spin of Zagreb 2018: Die Herren

Die Herren werden die Wettbewerbe der Senioren beim ISU CS Golden Spin of Zagreb 2018 eröffnen. Hier einige ausgewählte Teilnehmer:

Luc MAIERHOFER (16) aus Österreich: Ein Wanderer zwischen den Welten. Er lief achtmal in der Junior-GP-Serie, zweimal davon in dieser Saison. Hier erreichte er mit Platz neun auch seine bisher beste Platzierung. Zweimal nahm er an der Junioren-WM teil und erreichte als beste Platzierung den 30. Platz (2016). Zuletzt war er mehrfach bei den Senioren unterwegs und wurde unter anderem 2017 Fünfter beim Golden Bear von Zagreb. Diesen Platz konnte er in dieser Saison wiederholen. Außerdem war er Siebente der Warsaw-Trophy. Zweimal lief er bislang in der Challenger Series und erreichte in dieser Saison als Fünfter der Inge Solar Memorial / Alpen Trophy seine beste Platzierung. Sein Trainer in Egna ist Lorenzo Magri, sein Choreograf Benoit Richaud. „Bonga“ von Paxi Ni Ngongo  heißt seine Musik im Kurzprogramm, in der Kür ist es „What a Wonderful World“. Sein Heimatverein ist der Eissport Klub Engelmann Vienna.

(mehr …)

ISU CS Golden Spin of Zagreb 2018: Die Junioren

Weiter geht es. Neben dem Grand-Prix-Finale wird uns in dieser Woche auch der ISU CS Golden Spin of Zagreb 2018 in den Bann ziehen. Trotz der Konkurrenz durch das GP-Finale kann die Besetzung des Spin of Zagreb als sehr gut bezeichnet werden. Vorausgesetzt es gibt einen Livestream, können wir ab Mittwoch fast 24 Stunden Eiskunstlauf täglich genießen. An diesem Tag beginnen in Zagreb die Junioren-Wettbewerbe. Bei den Juniorinnen hat unter anderem Giulia CELIO aus der Schweiz gemeldet. In der Startliste der Herren stehen beispielsweise Kai JAGODA (GER) und Noah BODENSTEIN (SUI). Für den Paarlaufwettbewerb haben gleich zwei Paare aus Österreich gemeldet: Sara Jane DANA / Livio MAYR und Heidrun PIPAL / Erik PIPAL. Im Eistanz hat kein Paar aus unserer Region gemeldet.

(mehr …)

ISU CS Tallinn Trophy 2018: Kovtun gewinnt

 

Maxim Kovtun Foto: Olaf Wagner

Maxim KOVTUN aus Russland hat seinen ersten internationalen Wettbewerb nach seinem Comeback für sich entschieden. Trotz eines Sturzes beim vierfachen Toeloop gewann er die Kür mit 166.64 Punkten. Insgesamt erzielte er eine Wertung von 247.55. Zweiter wurde Vincent ZHOU aus den USA mit 234.25 Punkten und konnte sich damit um einen Rang verbessern. Er blieb zwar ohne Sturz, doch wurden gleich vier Sprünge als unterrotiert gewertet. Er wurde in der Kür mit 156.79 Punkten Zweiter.

(mehr …)

ISU CS Tallinn Trophy 2018: Verbesserte SAKHANOVICH mit erstem Saisonsieg

Serafima SAKHANOVICH aus Russland hat den Wettbewerb der Damen bei der ISU CS Tallinn Trophy 2018 knapp für sich entschieden und ihre Bestleistung um 28 Punkte auf 202.62 Punkte gesteigert. Sie führte bereits nach dem Kurzprogramm und setzte sich auch in der Kür mit 132.29 Punkten. Ein unterrotierter dreifacher Toeloop und ein unsauber abgesprungener dreifacher Lutz sorgten für Abzüge. Zweite wurde Ting CUI aus den USA, die in der Kür mit 132.23 Punkten nur knapp hinter der Siegerin blieb. Ein Sturz bei der Kombination kostete die entscheidenden Punkte. Insgesamt bekam sie 199.79.

(mehr …)

ISU CS Tallinn Trophy 2018: Zweiter Saisonsieg für Ziegler / Kiefer

Ziegler - Kiefer NHT 2017 - Foto. M. Kreitmeier
Ziegler – Kiefer NHT 2017 – Foto. M. Kreitmeier

Die Österreicher Miriam ZIEGLER / Severin KIEFER habe bei der ISU CS Tallinn Trophy 2018 ihren zweiten Saisonsieg und den ersten Erfolg in einem Challenger-Wettbewerb eingefahren. Dabei kostete ihnen der Sturz von Miriam in der Kür beim dreifachen Toeloop zu Beginn einer geplanten Kombination einiges an Punkte. Mit 118.52 Punkten wurden sie Zweite in der Kür, konnten sich aber mit 184.60 Punkten dennoch den Sieg sichern.
Zweite wurden mit 177.69 Punkten Tarah KAYNE / Danny O’SHEA aus den USA, die nach dem Kurzprogamm noch Vierte waren. Dank der besten Kür konnten sie sich mit 120.41 noch um zwei Ränge verbessern. Ihnen kostete ein Sturz von Danny beim dreifachen Salchow zu Beginn einer vorgesehenen Kombination einiges an Punkten.

(mehr …)

ISU CS Tallinn Trophy 2018: SAKHANOVICH führt nach dem Kurzprogramm

Serafima SAKHANOVICH aus Russland führt nach dem Kurzprogramm der Damen bei der ISU CS Tallinn Trophy 2018. Sie machte in ihrem Programm keine Fehler und brachte es auf  70.33 Punkte. Zweite ist etwas überraschend Ting CUI aus den USA, die zudem beim dreifachen Flip stürzte. Sie erhielt 67.56 Punkte.

(mehr …)

ISU CS Tallinn Trophy 2018: KOVTUN führt trotz Sturz

Maxim Kovtun Foto: Olaf Wagner

Trotz eines Sturzes in der Schrittsequenz führt Maxim KOVTUN aus Russland nach dem Kurzprogramm der Herren bei der ISU CS Tallinn Trophy 2018. Er bekam außerdem für seinen nur doppelt gesprungenen Salchow keine Punkte. Mit  80.91 Punkten führt er dennoch das Feld an. Nur knapp hinter ihm liegt sein Landsmann Anton SHULEPOV mit 80.86 Punkten, die er für ein fehlerfreies Programm bekam.

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere
Datenschutzerklärung

Schließe dich 347 anderen Abonnenten an

Werbeanzeigen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Russisches Pokalfinale: Kür der Juniorinnen 21. Februar 2019 um 13:30 – 14:45 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kurzprogramm der Herren 21. Februar 2019 um 15:00 – 16:45 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kurzprogramm der Damen 21. Februar 2019 um 17:00 – 18:45 LIvestream
  • Russisches Pokalfinale: Kür der Herren 22. Februar 2019 um 10:00 – 11:45 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Kurzprogramm der Damen 22. Februar 2019 um 10:40 – 12:10 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kür der Damen 22. Februar 2019 um 12:00 – 13:45 Livestream
  • Heiko Fischer Pokal 2019: Der erste Tag 22. Februar 2019 um 12:00 – 22:00 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Kurzprogramm der Paare 22. Februar 2019 um 13:10 – 14:10 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Kurzprogramm der Herren 22. Februar 2019 um 15:10 – 15:40 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Rhythm Dance 22. Februar 2019 um 17:50 – 19:20 Livestream

Blogstatistik

  • 1.985.645 Besucher seit dem 16.10.13

Archive