Advertisements

Home » Posts tagged 'Eistanz'

Tag Archives: Eistanz

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Lake Placid Ice Dance International 24. Juli 2018 – 28. Juli 2018 Lake Placid, New York 12946, USA
  • Philadelphia Summer International 30. Juli 2018 – 5. August 2018 Philadelphia, Pennsylvania, USA
  • Challenger Series: Asian Open Figure Skating Trophy 1. August 2018 – 5. August 2018 Bangkok, Thailand
  • NRW Trophy 2018 9. August 2018 – 12. August 2018 Dortmund, Deutschland
  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 22. August 2018 – 25. August 2018 Bratislava, Slowakei

2021: WM in Stockholm, EM in Zagreb

Die ISU hat die Meisterschaften für das Jahr 2021 vergeben. Die Weltmeisterschaften werden vom 22. bis zum 2i. März in Stockholm und die Europameisterschaft vom 25. bis zum 31. Januar in Zagreb ausgetragen.

Advertisements
Werbeanzeigen

ISU-Kongress: Einschränkungen und Änderungen beschlossen

Die ISU hat heute weitgehend die Änderungen beschlossen, die auch in den Anträgen standen. So darf im Kurzprogramm künftig jeder vierfache Sprung nur noch einmal gezeigt werden. In der Kür darf, abweichend von der Beschlussvorlage, ein Vierfacher wiederholt werden. Auch die nicht ganz unumstrittene Erweiterung der GOE von +3/-3 auf +5/-5 wurde durchgewunken. Darüber hinaus wird der Shortdance künftig Rhythm Dance heißen.

Das Team Japan in der Saison 2018/19

Der japanische Verband hat sein Aufgebot für die kommende Saison benannt. Es halt folgendes Aussehen:

Eliteklasse: Yuzuru Hanyu, Shoma Uno, Keiji Tanaka, Kazuki Tomono (alle Herren), Satoko Miyahara, Kaori Sakamoto, Rika Kihira, Mai Mihara, Wakaba Higuchi, Mako Yamashita (alle Damen), Miu Suzaki / Ryuichi Kihara, Riku Miura / Shoya Ichibashi (beide Paare), Kana Muramoto / Chris Reed (Eistanz).
Das A-Team wird gebildet mit Daisuke Murakami, Mitsuki Sumoto, Ryuju Hino, Hiroaki Sato, Sena Miyake, Tatsuya Tsuboi (alle Herren), Rika Hondo, Marin Honda, Yuhana Yokoi, Nana Araki (alle Damen) und Misato Komatsubara (Eistanz).
Das B-Team besteht aus Sota Yamamoto, Jun Suzuki, Kazuki Kushida, Yuto Kishina, Shun Sato, Kazuki Hasegawa, Taichiro Yamakuma (alle Herren), Yuna Shiraiwa, Yura Matsuda, Rin Nitaya, Rinka Watanabe, Tomoe Kawabata, Riko Takino, Hanna Yoshida (alle Damen) und Rikako Fukase / Aru Tatento (Eistanz).

Kurzmeldungen vom 02.06.18

Yuzuru Hanyu (JAP) wurde der People’s Honour Award verliehen. Er ist der erste männliche Eiskunstläufer der diese Auszeichnung der japanischen Regierung erhielt und darüber hinaus der bisher jüngste Preisträger.

Ekaterina Bobrova (RUS) wurde die Einreise in die Ukraine verweigert. Sie wollte dort mit ihrem Partner den Geburtstag seiner Mutter feiern. Begründet wurde die Einreiseverweigerung mit dem Besuch Bobrovas in einem Kinderferienlager auf  der Krim. Sie darf nun drei Jahre lang nicht in die Ukraine reisen.

Alexei Mishin (RUS) übt harsche Kritik an den geplanten Regeländerungen im Eiskunstlauf. „Ich erinnere mich an zwei große Änderungen in den Regeln, die ich als Trainer hatte – die Abschaffung der Pflichtfiguren sowie die Einführung eines neuen Bewertungssystems. Sie beeinflussten den gesamten Eiskunstlauf. Auf der einen Seite ist es besser geworden, aber in mancher Hinsicht – schlimmer. Das neue Bewertungssystem wurde nicht geschaffen, um das Eiskunstlaufen zu verbessern, es wurde geschaffen, um den Bewertungsprozess zu vereinfachen. Ich denke, dass die Veränderungen im GOE-Score (vorgeschlagen von -5 bis +5) der Objektivität des Schiedsrichterwesens einen schweren Schlag versetzen können. Plus drei, vier, fünf – es ist unmöglich, den Unterschied zu erkennen. Es gibt kein spezifisches Kriterium, die Mitglieder der technischen Kommission schreiben einfach die Zahlen auf Papier auf, aber Sie werden die Unterschiede nicht verstehen können, weil Sprünge im Prinzip von allen ungefähr gleich durchgeführt werden. Deine Freunde geben dir plus fünf und deine Feinde – plus eins oder sogar minus eins. Und diese Vorteile werden entscheidend sein.“ Der Trainer sprach sich auch gegen eine Begrenzung der vierfachen Sprünge beim Eiskunstlauf aus und sagte, dass die Situation mit zahlreichen Stürzen bei der WM 2018 nicht wieder passieren wird: „Die aktuellen Regeln könnten mit diesem Problem umgehen. In der nächsten Saison werden solche Fehler nicht mehr auftreten, weil wir den Fortschritt nicht stoppen können. Die Quantität wird zur Qualität. Diese Anzahl von Stürzen wird sich nicht wiederholen. Alles verbessert sich, das ist das Leben. Das gilt nicht nur für den Eiskunstlauf – alles wird besser – Autos, Computer und Sportler.

Liubov Ilyushechkina (CAN) wird zumindest vorübergehend pausieren. Nach dem ihr Partner Dylan Moscovich sein Laufbahnende verkündet hat, wird die Läuferin zunächst beim „Circus du Soleil“ auftreten. Ob sie ihre Laufbahn fortsetzen wird, lies sie offen.

 

Kurzmeldungen vom 31.05.18

Ravi Valia wurde in Kanada zum Trainer des Jahres gewählt. Seine Meisterschülerin ist die Weltmeisterin Kaetlyn Osmond.

Der US-Verband hat den Austragungsort der Four Continents 2019 bekanntgegeben. Sie finden vom 07. bis zum 10. Februar im „Honda Center“ in Anaheim statt. Es ist das erste Mal seit 2012, dass der Wettbewerb in den USA ausgetragen wird.

Das Eistanzpaar Christina Carreira / Anthony Ponomarenko (USA) hat eine Spendensammelaktion gestartet, um seine Laufbahn fortsetzen zu können. Ziel ist es 15.000 $ einzusammeln. Sie beziffern die Kosten für eine Saison auf 75.000 $. Beide gewannen bei der Junioren-WM Silber und Bronze und waren Zweite im Junior-GP-Finale 2017.

Kurzmeldungen vom 29.05.18

Boyang Jin  (CHN) wird künftig bei Brian Orser in Toronto trainieren. Diese Verbindung soll dauerhaft sein. Derzeit arbeit Jin mit Lori Nichol an der Choreografie seiner neuen Programme.

Einen Trainerwechsel vollziehen auch Madison  Chock / Evan Bates (USA). Sie trainieren jetzt mit Marie-France Dubreuil, Patrice Lauzon und Romain Haguenauer in Montreal.

ISU: Die neuen Regeln sind da

Die ISU hat die ab dem 1. Juli gültigen neuen Regeln veröffentlicht.

Eiskunstlauf

Eistanz

Kurzmeldungen vom 18.05.18

In Moskau hat ein neues Eistanzzentrum geöffnet. Es steht unter der Leitung von Angelica Krylova. Sie war mit ihrem Partner Oleg Ovsyannikov zweifache Weltmeisterin, Europameisterin und Olympiazweite im Eistanz. Zuletzt arbeitete sie fast zwölf Jahre als Trainerin in Boston wo unter anderem Kaitlin Hawayek / Jean-Luc Baker, Madison Hubbell / Zachary Donohue und Kaitlyn Weaver / Andrew Poje von ihr trainiert wurden. In Moskau gehört Oleg Wolkow zum Trainerteam, für die Choreografien wurde Pasquale Camerlengo gewonnen. Zu den ersten Paaren im Training gehören Betina Popova / Sergei Mozgov, Alla Loboda / Pavel Drozd und der Franzose Louis Thauron, der nach seiner Trennung von Angelique Abachkina nun mit einer russischen Läuferin trainiert.

Ksenia Stolbova (RUS) zusammen mit Fedor Klimov zweimal Vizeeuropameisterin, Vizeweltmeisterin und Olympiazweite im Paarlauf, laboriert nach wie vor an einer Fußverletzung, die ihren Start bei der WM in Mailand verhinderte. Sie befindet sich zur Zeit zur Behandlung in den USA.

Lorenz / Polizoakis getrennt

Das deutsche Eistanzpaar Kavita Lorenz / Panagiotis Polizoakis hat sich getrennt, dass teilte Polizoakis heute via Instagram mit. Demnach hat Lorenz ihre Laufbahn beendet, Polizoakis will seine Laufbahn mit einer anderen Partnerin fortsetzen. Die Trennung der beiden kommt nicht überraschend, denn beide waren bereits im April 2016  getrennte Wege gegangen. Die DEU konnte damals beide überreden bis zu den Spielen 2018 weiter zumachen. Dort belegten sie den 16. Platz, genau wie vier Wochen später bei der WM von Mailand. Sie sind dreifache deutsche Meister.

Kavita has decided to end her competitive career. I wish her all the best in pursuing her new chapter in life. I first would like to say thank you to everyone who supported me throughout the past 3 years. Transitioning to Ice Dance was one of the best decisions of my life and I have absolutely no regrets. Leaving my family and my life back home in Germany wasn’t easy, but moving to Detroit, thankfully, felt right very quickly. I met new friends and people that are close to my heart, who I now call my American family. I’ve been growing as a person and have learned so much more about myself; that’s one of my proudest personal achievements. In a very short amount of time, we managed through hard training to become the national champions of our country, not only once but three times in the row. We managed to compete successfully for our country internationally at big competitions and we managed to achieve every athlete’s dream – to be an Olympian. I wish I could’ve continued the next Olympic cycle the “easy way” but what is easy in life? I truly believe everything happens for a reason! I’ve been working on some new projects the last couple of weeks which I’m excited to disclose very soon. While I look forward to what the future brings, I would like to put myself out there to see if I can find a match to continue my career as an ice dancer. There’s only a short period of time for us to be athletes and I want to make the most of it. I really love to compete, and I hope to find a partner who is passionate about skating, committed to our partnership and in it with a full heart.

A post shared by Joti Polizoakis (@jotipolizoakis) on

Shibutanis pausieren

Die Olympiadritten im Eistanz Maia und Alex Shibutani werden die kommende Saison auslassen, dass teilten beide heute mit. Eine Entscheidung ob sie im Anschluss ihre Laufbahn fortsetzen sei aber noch nicht gefallen.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Das Abonnement kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail gekündigt werden.Datenschutzerklärung

Schließe dich 450 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Sonntag, 08.07.

06.00 Uhr LS HEROES & FUTURE 2018 IN NAGANO mit Elvis Stojko, Philippe Candeloro, Takeshi Honda, Marina Anissina/Gwendal Peizerat, Javier Fernandez, Nathan Chen, Evgenia Medvedeva, Evgeni Plushenko, Maia Shibutani/Alex Shibutani, Yuzuru Hanyu, Shoma Uno, Keiji Tanaka, Kazuki Tomono, Sota Yamamoto, Mitsuki Sumoto, Sena Miyake, Satoko Miyahara, Wakaba Higuchi, Rika Kihira, Yuna Shiraiwa, Kana Muramoto/Chris Reed

Blogstatistik

  • 1.419.304 Besucher seit dem 16.10.13

Archive