Advertisements

Home » Posts tagged 'Eistanzen' (Page 2)

Tag Archives: Eistanzen

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Rooster Cup 20. April 2018 – 22. April 2018 Patinoire Thierry Monier, 4 Place Charles de Gaulle, 92400 Courbevoie, Frankreich
  • International Adult Figure Skating Competition 14. Mai 2018 – 19. Mai 2018 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
  • Oceania International Novice Competition 16. Mai 2018 – 20. Mai 2018 O'Brien Group Arena, Ground, 105 Pearl River Rd, Docklands VIC 3008, Australien

Coupe of Nice: Vor dem dritten Tag

In Nizza starten heute die Seniorenwettbewerbe. Dabei gibt es einige interessante Starter. Das beginnt gleich bei den Paaren, wo Vera Bazarova / Andrei Deputat ihren ersten gemeinsamen Auftritt haben werden. Bazarova war ja mit ihrem bisherigen Partner Yuri Larionov Vize-Europameisterin und zweimal Dritte der EM. Für Deputat bedeutet die neue Partnerin zudem den Sprung von den Junioren zu den Senioren. Er war mit Vasilisa Davankova Dritter der Junioren-WM. Ein sehr interessantes Paar, dass sich in Nizza unter anderem mit dem besten Paar Italiens Nicole Della Monica / Matteo Guarise messen muss, Achte der vergangenen EM. Dort landeten Mari Vartmann / Aaron van Cleave (GER) einen Platz hinter ihnen. Beide geben ihr Saisondebüt. Ihren ersten Saisonstart absolvieren ebenfalls die beiden Salzburger Miriam Ziegler / Severin Kiefer (AUT), die bei der EM Zwölfte wurden. Auf dem ersten Blick ein sehr ausgeglichenes Feld.

(mehr …)

Advertisements

Autumn Classic International: Videos vom zweiten Tag

Eistanz, Freedance

Gabriella Papadakis / Guillaume Cizeron (FRA)
Piper Gilles / Paul Poirier (CAN)
Laurence Fournier Beaudry / Nikolaj Sörensen (DAN)

Kür der Damen

Angela Wang (USA)
Gabrielle Dalemann (CAN)
Julianne Seguin (CAN)
Jennifer Parker (GER)

Kür der Paare

Meagan Duhamel / Eric Radford (CAN)
Haven Denney / Brandon Frazier (RUS)
Jessica Calalang / Zack Sidhu (USA)

Kür der Herren

Ross Miner (USA)
Nam Nguyen (CAN)
Jeremy Ten (CAN)
Kevin Reynolds (CAN)
Christopher Berneck (GER)

Vor dem Ice Star 2014 und dem 22. Zwingerpokal

Nach dem in der kommenden Nacht Die Autumn Classic International zu Ende gehen, starten am Morgen zwei weitere Wettbewerbe. In Minsk beginnt um 8 Uhr MESZ der Ice Star 2014. Insgesamt werden acht Wettkämpfe ausgetragen. Neben den Damen und den Eistänzern sind es in der Hauptsache Nachwuchswettbewerbe. Dabei kommen auch einige deutsche Teilnehmer zum Einsatz. Bei den Eistänzern sind das Natalie Rehfeldt / Bennet Preiss. Ebenfalls bei den Eistänzern, allerdings bei den Junioren gegen Katharina Müller / Tim Dieck an den Start.

Um 10.30 Uhr beginnt in Dresden der 22. Zwingerpokal mit einer Vielzahl an Nachwuchswettbewerben.

Autumn Classic International: Videos vom ersten Tag

Eistanz

Gabriella Papadakis / Guillaume Cizeron (FRA)
Alexandra Paul / Mitchell Islam (CAN)
Sara Hurtado / Adria Diaz (ESP)

Kurzprogramm der Damen

Gabrielle Dalemann (CAN)
Angela Wang (USA)
Julianne Seguin (CAN)

Kurzprogramm der Paare

Meagan Duhamel / Eric Radford (CAN)
Jessica Calalang / Zack Sidhu (USA)
Natasha Purich / Andrew Wolfe (CAN)

Kurzprogramm der Herren

Ross Miner (USA)
Ronald Lam (HGK)
Jeremy Ten (CAN)
Kevin Reynolds (CAN)

Autumn Classic International: Vor dem ersten Tag

Zwei Tage Pause und schon geht es weiter mit der ISU Challenger Series. In Barrie (CAN) steht mit den Autumn Classic International der sechste Wettkampf dieser Serie an. Leider ist auch in Kanada der Wettbewerb nicht sehr hochklassig. Das Paar der Gastgeber Piper Gilles / Paul Poirier muss sich sicher mit der Favoritenrolle abfinden. Beide wurden im vergangenen Winter Zweite bei den Four Continents und Achte der WM. (mehr …)

Finlandia Trophy: Videos vom dritten Tag

Kür der Herren

Sergei Voronov (RUS)
Adam Rippon (USA)
Alexander Petrov (RUS)

Freedance Eistanz

Nelli Zhiganshina / Alexander Gazsi (GER)

Das Video von Adam Rippon ist für Deutschland gesperrt. Ihr erhaltet die Meldung, dass Video wäre im Moment nicht verfügbar. Mit CyberGhost VPN 5 lässt sich die Sperre problemlos umgehen. Einfach einen Server aus den USA auswählen.

Finlandia Trophy: Stepanova / Bukin dominieren das Eistanzen

Alexandra Stepanova / Ivan Bukin (RUS), die Junioren-Weltmeister 2013 haben den Eistanzwettbewerb bei der Finlandia Trophy klar für sich entschieden. Sie erhielten im Freedance 93.36 Punkten und belegten dort und in der Gesamtwertung (152.82) den ersten Platz. Beides waren im übrigen neue Bestmarken. Bei den deutschen Meistern Nelli Zhiganshina / Alexander Gazsi lief dagegen nicht alles wie gewünscht, um es freundlich zu umschreiben. Nach zwei Punkten Abzug blieben im Freedance lediglich 81.92 Punkte übrig. Das bedeutete hier nur den dritten Platz. Mit insgesamt 139.98 Punkten konnte der zweite Platz aber verteidigt werden. Das Ergebnis liegt rund 14 Punkte unter ihrer Bestmarke. Die Zweiten im Freedance Anastasia Cannuscio / Colin Mcmanus (USA) holten 82.48 Punkte und verbesserten sich mit insgesamt 131.76 Punkten vom vierten auf den dritten Platz.

Ergebnis des Freedance
Gesamtergebnis

Finlandia Trophy: Vor dem dritten Tag

Im Freedance der Eistänzer wird es einen Zweikampf zwischen den Junioren-Weltmeistern des Vorjahres Alexandra Stepanova / Ivan Bukin (RUS) und Nelli Zhiganshina / Alexander Gaszi (GER) geben. Der kleinste Fehler wird in diesem Duell entscheiden. Die deutschen Meister müssen erst als letztes Paar auf das Eis.

Eng geht es auch vor der Kür der Herren zu. Sergei Voronov (RUS) liegt nur knapp vor seinem Landsmann Alexander Petrov. Adam Rippon (USA) wird wohl in diesen Zweikampf nicht mehr eingreifen können.

Die Eiskunstlaufwettbewerbe am 12. Oktober

12.00 Uhr Finlandia Trophy Freedance der Eistänzer
14.00 Uhr Finlandia Trophy Kür der Herren

Die Finlandia Trophy wird als Livestream übertragen. Allerdings kostet das Tagesticket 7 €, der gesamte Wettbewerb 15 €.

ISU Junior GP in Zagreb: Videos vom dritten Tag

Freedance im Eistanz

Anna Yanovskaya / Sergey Mozkov (RUS)
Rachel Parsons / Michael Parsons (USA)
Carolina Moscheni / Adam Lukacs (HUN)
Der Freedance in voller Länge (2:30 h)

Kür der Damen

Maria Sotskova (RUS) wird nachgereicht
Karen Chen (USA)
Alexandra Proklova (RUS)
Alissa Scheidt (GER)
Die Kür in voller Länge  (5:05 h)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 424 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Samstag, 21.04.

14.45 Uhr LS Rooster Cup

17.20 Uhr KiKa – Kann es Johannes ? – Eiskunstlauf
Eleganter Tanz, gewagte Sprünge und rasant gedrehte Pirouetten – das ist Eiskunstlauf!Zuschauer auf der ganzen Welt sind fasziniert, wenn Eiskunstläufer scheinbar schwerelos über das Eis wirbeln, springen oder fliegen. Aber was bei den Profis so mühelos aussieht, erfordert jahrelanges hartes Training. Johannes hat nur 48 Stunden Zeit. Dann muss er eine Kür aus sieben anspruchsvollen Elementen präsentieren und in seiner Herausforderung sicher auf dem Eis stehen. Kann es Johannes?

Sonntag, 22.04.

11.10 Uhr LS Rooster Cup

Dienstag, 24.04.

00:15 Uhr ZDF – Stella – Skinny Love – Film Stella ist zwölf Jahre alt und in den Eiskunstlauf-Trainer ihrer älteren Schwester Katja (15) verliebt. Mit deren Unterstützung will sie eine Choreografie für die Weihnachts-Eislaufshow einstudieren. Doch Katja ist nicht zuverlässig ansprechbar für sie, denn sie hat eine Essstörung, die zunächst nur Stella registriert. Stella weiß nicht, wie sie damit umgehen soll, und es nervt sie, dass sie selbst und ihre Anliegen dadurch unter die Räder geraten: Immer dreht sich alles nur um Katja! Oder alle drehen sich nur um sich selbst? Eine schwierige Zeit beginnt, die die gesamte Familie vor große Herausforderungen stellt und in der Stella und ihre Familie sich neu definieren müssen.

Freitag, 11.05.

11.30 Uhr 3 Sat – Stöckl – mit Trixi Schuba
Die ehemalige Eiskunstläuferin Trixi Schuba holte bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo Österreichs einzige Goldmedaille. Im Gespräch mit Barbara Stöckl blickt sie auch auf die Spiele in Südkorea zurück. Außerdem erklärt die 66-Jährige, die nach ihrer Karriere mit den Shows „Ice Follies“ und „Holiday on Ice“ sechs Jahre lang durch Europa, Nord- und Südamerika tourte, warum und wie sie heute junge Künstlerinnen und Künstler fördert.

Freitag, 18.05.

22.00 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Blogstatistik

  • 1.370.738 Besucher seit dem 16.10.13

Archive