Advertisements

Home » Posts tagged 'Ekaterina Bobrova'

Tag Archives: Ekaterina Bobrova

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • Dragon Trophy & Tivoli Cup 30. Januar 2020 – 2. Februar 2020 Hala Tivoli, 1000, Celovška cesta 25, 1000 Ljubljana, Slowenien
  • Bavarian Open 2020 3. Februar 2020 – 9. Februar 2020 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
  • ISU Four Continents Championships 2020 4. Februar 2020 – 9. Februar 2020 Mokdong Indoor Ice Rink, 939 Annyangcheon-ro, Mok-dong, Yangcheon-gu, Seoul, Südkorea
  • The Nordics & Nordics Open 6. Februar 2020 – 9. Februar 2020 DNB Arena, Ishockeyveien 1, 4021 Stavanger, Norwegen
  • Egna Dance Trophy 7. Februar 2020 – 9. Februar 2020 Würtharena, Via brennero, 7, 39044 Egna BZ, Italien
Advertisements

ISU-Twitter Feed

Bobrova beendet ihre Laufbahn

Ekaterina BOBROVA / Dmitri SOLOVIEV GPF 2015 FD - Foto: K.H. Krebs
Ekaterina BOBROVA / Dmitri SOLOVIEV GPF 2015 FD – Foto: K.H. Krebs

Die russische Eistänzerin Ekaterina Bobrova beendet ihre Laufbahn, dass teilte die 29-jährige heute über instagram mit. „Ich habe diese Entscheidung ohne Bedauern und mit Freude in meinem Herzen getroffen. Dies waren die fabelhaftesten Jahre harter Arbeit, Siege und Niederlagen, Freundschaft, neuer Bekanntschaften und Abenteuer. Der Eiskunstlauf hat mich als Sportlerin geprägt und mir viele Dinge beigebracht. Ich blättere jedoch um und beginne ein anderes, interessantes und abenteuerliches Leben“, schrieb Bobrova.

Ihre erfolgreichste Zeit hatte sie an der Seite von Dmitri Soloviev. Mit ihm gewann sie bei den olympischen Spielen 2014 Gold im Team-Wettbewerb. Vier Jahre später gab es Silber. Sie waren 2013 WM-Dritte, bei der EM sammelten sie sechs Medaillen.

Advertisements

Kurzmeldungen vom 16. April 2019

Die Eistänzer Ekaterina Bobrova und Andrei Deputat (RUS) sind Eltern eines kleinen Sohnes geworden, dass teilte eine Freundin der Familie auf Instagram mit. Der  Junge hört auf den Namen Alexander. Bobrova ist mehrfache Medaillengewinnerin bei EM und WM, sowie Team-Olympiasiegerin 2014.

Schwedens Vorzeige-Eiskunstläufer Alexander Majorov hat seine Laufbahn beendet. „Heute habe ich offiziell meine Wettkampfkarriere als Eiskunstläufer beendet. ich möchte mich bei meinem Trainerteam, meinem Verband, all meinen Fans und vielen anderen Leuten für die Unterstützung in all den Jahren bedanken“, schrieb er auf Twitter. Er war sechsmal Schwedischer Meister und erreichte 2013 als Sechster der EM sein bestes internationales Ergebnis.

(mehr …)

Kurzmeldungen vom 02.06.18

Yuzuru Hanyu (JAP) wurde der People’s Honour Award verliehen. Er ist der erste männliche Eiskunstläufer der diese Auszeichnung der japanischen Regierung erhielt und darüber hinaus der bisher jüngste Preisträger.

Ekaterina Bobrova (RUS) wurde die Einreise in die Ukraine verweigert. Sie wollte dort mit ihrem Partner den Geburtstag seiner Mutter feiern. Begründet wurde die Einreiseverweigerung mit dem Besuch Bobrovas in einem Kinderferienlager auf  der Krim. Sie darf nun drei Jahre lang nicht in die Ukraine reisen.

Alexei Mishin (RUS) übt harsche Kritik an den geplanten Regeländerungen im Eiskunstlauf. „Ich erinnere mich an zwei große Änderungen in den Regeln, die ich als Trainer hatte – die Abschaffung der Pflichtfiguren sowie die Einführung eines neuen Bewertungssystems. Sie beeinflussten den gesamten Eiskunstlauf. Auf der einen Seite ist es besser geworden, aber in mancher Hinsicht – schlimmer. Das neue Bewertungssystem wurde nicht geschaffen, um das Eiskunstlaufen zu verbessern, es wurde geschaffen, um den Bewertungsprozess zu vereinfachen. Ich denke, dass die Veränderungen im GOE-Score (vorgeschlagen von -5 bis +5) der Objektivität des Schiedsrichterwesens einen schweren Schlag versetzen können. Plus drei, vier, fünf – es ist unmöglich, den Unterschied zu erkennen. Es gibt kein spezifisches Kriterium, die Mitglieder der technischen Kommission schreiben einfach die Zahlen auf Papier auf, aber Sie werden die Unterschiede nicht verstehen können, weil Sprünge im Prinzip von allen ungefähr gleich durchgeführt werden. Deine Freunde geben dir plus fünf und deine Feinde – plus eins oder sogar minus eins. Und diese Vorteile werden entscheidend sein.“ Der Trainer sprach sich auch gegen eine Begrenzung der vierfachen Sprünge beim Eiskunstlauf aus und sagte, dass die Situation mit zahlreichen Stürzen bei der WM 2018 nicht wieder passieren wird: „Die aktuellen Regeln könnten mit diesem Problem umgehen. In der nächsten Saison werden solche Fehler nicht mehr auftreten, weil wir den Fortschritt nicht stoppen können. Die Quantität wird zur Qualität. Diese Anzahl von Stürzen wird sich nicht wiederholen. Alles verbessert sich, das ist das Leben. Das gilt nicht nur für den Eiskunstlauf – alles wird besser – Autos, Computer und Sportler.

Liubov Ilyushechkina (CAN) wird zumindest vorübergehend pausieren. Nach dem ihr Partner Dylan Moscovich sein Laufbahnende verkündet hat, wird die Läuferin zunächst beim „Circus du Soleil“ auftreten. Ob sie ihre Laufbahn fortsetzen wird, lies sie offen.

 

Hochzeit im russischen Eiskunstlauf

Es gab eine weitere Hochzeit. Die Eistänzerin Ekaterina Bobrova, Olympiasiegerin im Teamwettbewerb und WM-Dritte mit Dmitri Soloviev und der Paarläufer Andrei Deputat, Dritter der Junioren-WM 2012 mit Vasilisa Davankova und jetzt Partner von Vera Bazarova, haben heute in Moskau den Bund fürs Leben geschlossen. Dem Brautpaar alle guten Wünsche.

Bobrova / Soloviev: Danke Tatiana!

Die Eistänzerin Ekaterina Bobrova (RUS) hat sich, auch im Namen ihres Partners Dmitri Soloviev, bei Tatiana Tarasova für die Hilfe bei der Choreografie ihrer beiden neuen Programme bedankt. Gleichzeitig dankte sie dem Präsidenten des russischen Verbandes Alexander Gorschkow für die Unterstützung in den vergangenen schweren Wochen. Bobrova war im Februar wegen Dopingverdachts zunächst gesperrt worden und verpasste dadurch die WM in Boston. Inzwischen wurde die Suspendierung aufgehoben, weil die WADA die Abbauzeit des Medikaments Meldonium falsch eingeschätzt hatte.

Hochzeit im russischen Eiskunstlauf

Im russischen Eiskunstlauf steht eine Hochzeit kurz bevor. Die Eistänzerin Ekaterina Bobrova und der Paarläufer Andrei Debutat werden am 16. Juli in Moskau heiraten. Bobrova war zusammen mit Dmitri Soloview Europameisterin 2013, Deputat läuft zusammen mit Vera Bazarova, wobei das Paar verletzungsbedingt kaum Auftritte hatte. Dem künftigen Brautpaar alles Gute und viele kleine Eiskunstläuferinnen und Eiskunstläufer.

ISU Four Continents Championships 2020

03:00 Uhr Rhythm Dance6. Februar 2020
Noch 9 Tage.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 533 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • ISU European Championships 2020 - Schaulaufen - Aufzeichnung 1. Februar 2020 um 16:55 – 19:50 RTS 2
  • ISU European Championships 2020: Free Dance - Ausschnitte 5. Februar 2020 um 20:45 – 23:00 ORF Sport Plus
  • ISU Four Continents Championships 2020 6. Februar 2020 um 3:00 – 5:27 Rhythm Dance
  • ISU Four Continents Championships 2020 6. Februar 2020 um 6:15 – 8:00 Kurzprogramm der Paare
  • ISU European Championships 2020: Free Dance - Ausschnitte 6. Februar 2020 um 8:45 – 11:00 ORF Sport Plus
  • ISU Four Continents Championships 2020 6. Februar 2020 um 10:40 – 13:55 Kurzprogramm der Damen
  • ISU European Championships 2020 - Schaulaufen - Aufzeichnung 6. Februar 2020 um 20:35 – 23:00 ORF Sport Plus
  • ISU European Championships 2020: Free Dance - Ausschnitte 7. Februar 2020 um 0:45 – 3:00 ORF Sport Plus
  • ISU Four Continents Championships 2020 7. Februar 2020 um 5:30 – 8:17 Free Dance
  • ISU European Championships 2020: Schaulaufen - Aufzeichnung 7. Februar 2020 um 8:35 – 11:00 ORF Sport Plus
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.718.780 Besucher seit dem 16.10.13

Archive