Advertisements

Home » Posts tagged 'Europameisterschaft' (Page 2)

Tag Archives: Europameisterschaft

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Lake Placid Ice Dance International 24. Juli 2018 – 28. Juli 2018 Lake Placid, New York 12946, USA
  • Philadelphia Summer International 30. Juli 2018 – 5. August 2018 Philadelphia, Pennsylvania, USA
  • Challenger Series: Asian Open Figure Skating Trophy 1. August 2018 – 5. August 2018 Bangkok, Thailand
  • NRW Trophy 2018 9. August 2018 – 12. August 2018 Dortmund, Deutschland
  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 22. August 2018 – 25. August 2018 Bratislava, Slowakei

Europameisterschaft 2018: Stimmen vom ersten Tag

Javier Fernandez: Ich denke, dass ich eine gute Leistung gezeigt habe. Es war kein vollkommenes, aber ein gutes Programm. Es war ein guter Tag. Ich freue mich auf einen Tag Training morgen und dann auf die Kür. Mein Ziel ist es die Europameisterschaft zu gewinnen, weil es für mich wichtig ist, nicht nur in Europa, sondern vor allem in Spanien Geschichte zu schreiben.

(mehr …)

Advertisements

Europameisterschaft 2018: Die Damen

Genau 40 Damen gehen heute Vormittag in das Kurzprogramm. Nur vier von ihnen haben aber voraussichtlich Medaillenchancen. Sie alle starten erst in der letzten Gruppe. Die Titelverteidigerin Evgenia Medvedeva (18) aus Russland.dominierte in den beiden vergangenen Wintern den Eiskunstlauf bei den Damen. Auch in diesem Jahr ist sie noch ungeschlagen. Sie gewann den Rostelecom-Cup, die NHK-Trophy und die Ondrej-Nepela-Trophy. Verletzungsbedingt verpasste sie dann aber das GP-Finale und die russischen Meisterschaften. Es ist bereits ihre dritte EM. Bei ihren beiden ersten Teilnahmen ging sie als Siegerin vom Eis. Zu Beginn der EM fehlte sie beim ersten Training, absolvierte dann aber beim zweiten ihr Kurzprogramm fehlerlos und zeigte insgesamt fünf Dreifach-Dreifach-Dreifach-Kombinationen ohne Wackler. Ihre Trainer in Moskau sind Eteri Tutberidze und Sergei Dudakov. Ihre Choreografien stammen von Daniil Gleikhengauz, I. Averbukh, A. Zhelezniakov. Sie läuft im Kurzprogramm zu Chopins Nocturne No. 20 in Cis-Moll von Joshua Bell. In der Kür gibt es Anna Karenina (soundtrack) by Dario Marianelli.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Überraschende Führung durch James / Cipres

Nach dem Kurzprogramm der Paare gibt es nicht unbedingt das erwartete Bild auf den vorderen Rängen. Nach einem fehlerfreien Programm führen die Franzosen Vanessa JAMES / Morgan CIPRES (FRA) mit 75.52 Punkten. Rang zwei geht an Natalia ZABIIAKO / Alexander ENBERT die überraschend das beste russische Paar sind. Auch sie blieben ohne Fehler und erhielten 72.95 Punkte.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Fernandez im Alleingang

Javier Fernandez
Javier Fernandez
Foto: K.H.Krebs

Es wird wohl nichts aus der spannenden Entscheidung bei den Herren. Dazu war der Titelverteidiger zu stark und die Konkurrenz machte zu viele Fehler. Der Tag begann zunächst für die deutschen Fans mit der nächsten Hiobsbotschaft. Nach dem die Paarläufer Aliona Savchenko / Bruno Massot ihre Teilnahme schon sehr kurzfristig abgesagt haben, erwischte es heute Peter Liebers. Der Berliner laborierte erneut an einer Verletzung seines rechten Knies, die keinen Start zuließ. Damit blieb der erhoffte letzte Auftritt auf der großen Bühne aus.
Der Titelverteidiger Javier Fernandez (ESP) zeigte einen starken Auftritt und bekam lediglich beim vierfachen Salchow leichte Abzüge. Außerdem zeigte er eine Kombination aus vierfachem und dreifachem Toeloop sowie den dreifachen Axel. Dafür erhielt er 103.82 Punkte.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Die Paare

Auf Grund diverser Absagen und Ausfälle gehen nur 14 Paare an den Start. Die Medaillen dürften dabei drei russische und ein französisches Paar unter sich ausmachen. Um Gold sollten aber nur zwei Paare laufen. Ganz vorn dabei die Titelverteidiger Evgenia Tarasova (23) / Vladimir Morozov (25) aus Russland. Sie absolvierten bislang eine fast makellose Saison. Sie gewannen die Nebelhorn-Trophy, den Cup of Russia und die Internationaux de France sowie die russischen Meisterschaften. Nicht ins Bild passt da der fünfte Rang im GP-Finale, das sie ein Jahr zuvor gewinnen konnten. Es ist ihre vierte EM-Teilnahme. Sie sind die Sieger 2017, zuvor waren sie zweimal Dritte.. Ihre Trainer in Moskau sind Nina Mozer, Andrei Hekalo und Robin Szolkowy. Ihre Choregrafien schufen Peter Tchernyshev und Tatiana Druchinina. Im Kurzprogramm laufen sie zum Piano Concerto No. 2 von Sergei Rachmaninov, in der Kür zu Candyman von Christina Aguilera.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Liebers nicht am Start

Peter Liebers hat sich kurzfristig aus der Europameisterschaft 2018 zurückgezogen. Grund ist eine alte und nun wieder aufgebrochene Knieverletzung. Liebers Karriere ist damit beendet. Sein letzter Wettkampf war die Deutsche Meisterschaft im Dezember.

Europameisterschaft 2018: Die Herren

Morgen (Mittwoch) beginnen die Wettbewerbe der Europameisterschaft 2018. Um 09.45 Uhr beginnen die Herren mit dem Kurzprogramm der Wettkämpfe, bei denen insgesamt 289.500 $ an Preisgeldern ausgeschüttet werden.
Favorit bei den Herren ist Javier Fernandez (26) aus Spanien. Fernandez konnte den kontinentalen Titel bereits fünfmal gewinnen. Diese Saison verlief bisher nicht wie gewünscht. Er gewann zunächst die ISU CS Autumn Classic International wo er vor Yuzuru Hanyu landete. Dann wurde er nur Sechster beim Cup of China und gewann die Internationaux de France, was aber nicht mehr zum Erreichen des Finales reichte. Im Dezember gewann er seinen siebenden Landesmeister-Titel. Er war Vierter der Spiele 2014, zweimal Weltmeister und fünfmal Europameister. In der Grand-Prix-Serie holte er elf Medaillen und war dabei siebenmal Erster. Im Finale holte er zwei Zweite und einen dritten Platz.  Seine Trainer sind Brian Orser, Tracy Wilson und Daniel Peinado. Im Kurzprogramm gibt es ein Chaplin-Medley in der Choreografie von Antonio Najarro, in der Kür kommt die Choreografie von David Wilson zu Man of La Mancha.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Nur noch 14 Paare am Start

Nach Aliona Savchenko / Bruno Massot haben nun auch Zoe Jones /  Christopher Boyadi ihre Teilnahme an der EM in Moskau abgesagt, die am Mittwoch beginnt. Das britische Paar nannte eine Verletzung als Grund für die Absage. Damit gehen nur noch 14 Paare an den Start.

Russland benennt EM-Kader

[ratings]

 

Unmittelbar nach dem Ende der Meisterschaften hat der russische Verband sein Aufgebot benannt. Dabei gab es keine Überraschungen.

Paare: Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov, Кsenia Stolbova / Fedor Klimov, Natalia Zabiiako / Alexander Enbert
Ersatz: Kristina Astakhova / Alexei Rogonov, Alexandra Boikova / Dmitri Kozlovskii,
Eistanz: Ekaterina Bobrova / Dmitri Soloviev, Alexandra Stepanova / Ivan Bukin, Tiffany Zahorsky / Jonathan Guerreiro
Ersatz: Betina Popova / Sergei Mozgov, Sophia Evdokimova / Igor Basin
Herren: Mikhail Kolyada, Alexander Samarin, Dmitri Aliev
Ersatz Sergei Voronov, Artur Dmitriev
Damen: Alina Zagitova, Maria Sotskova, Evgenia Medvedeva
Ersatz: Stanislava Konstantinova, Polina Tsurskaya

Die EM findet vom 17. bis zum 20. Januar in Moskau statt.

Europameisterschaft 2018: Das Schweizer Aufgebot

[ratings]

 

Der Schweizer Verband hat sein Aufgebot für die Europameisterschaft 2018 benannt. Ihm gehören an: Alexia PAGANINI, Winterthurer SC Stéphane WALKER, CP Sion, Ioulia CHTCHETININA/Mikhail AKULOV, CP La Chaux-de-Fonds und Victoria MANNI/Carlo RÖTHLISBERGER, CP Biasca

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Unser Newsletter enthält lediglich die Meldungen aus dem Blog.. Als personenbezogene Daten speichern wie lediglich die E-Mail-Adresse. Der Newsletter kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail abbestellt werden und führt zur sofortigen Löschen der E-Mail-Adresse in unserer Datenbank. Datenschutzerklärung

Schließe dich 436 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Mittwoch, 23.05.
01.30 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Die „Tagesschau“ wurde verschoben, wenn sie das Eis betraten: Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler waren das deutsche Sport-Traumpaar, ihr Bekanntheitsgrad lag in den 1960er-Jahren bei 95 Prozent, den letzten gemeinsamen Wettkampf der beiden – es wurde ihr zweiter WM Titel – verfolgten 1964 unfassbare 21 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher. Der Vorverkauf von „Holyday on Ice“ mit Kilius/Bäumler musste damals mit berittener Polizei gesichert werden, weil es einen solchen Massenansturm auf die Karten gab. Marika Kilius begann als Rollschuhläuferin, bevor sie aufs Eis ging und es im Paarlauf zu Weltruhm brachte: 1963 und 1964 wurde sie Weltmeisterin und bei den olympischen Winterspielen 1960 und 1964 jeweils zweite. Die gebürtige Hessin Marika Kilius zog sich nach ihrer Karriere eher aus der Öffentlichkeit zurück. Die Großmutter zweier Enkelkinder wurde im März 75 Jahre alt und hält heute Vorträge und Seminare als Repräsentantin der Generation 60plus.

Freitag, 25. Mai
22.30 Uhr MDR/RBB – Riverboot mit Marika Kilius

Sonntag, 27. Mai
11.55 Uhr MDR – Riverboot mit Marika Kilius

Freitag, 08. Juni
22.30 Uhr MDR – Riverboot mit Jan Hoffmann

Sonntag, 10. Juni
11.45 Uhr MDR – Riverboot mit Jan Hoffmann

Dienstag, 12. Juni
15.25 Uhr ZDF-Neo – Kommissar Stollberg – Eisprinzessin

Die ambitionierte Ariane und ihr Partner Torben trainieren für die deutschen Junioren-Eiskunstlauf-Meisterschaften. Als Ariane erschlagen aufgefunden wird, zerplatzen alle Träume. Der grausame Tod des Mädchens trifft die Eltern tief, denn das Leben der kleinen Familie konzentrierte sich allein auf den Sport und die Erfolge Arianes. Hat Jasmin, Arianes bislang schärfste Konkurrentin, etwas mit deren Tod zu tun? Stolberg und sein Team ermitteln in einem undurchschaubaren Geflecht von Beziehungen, Feindschaften und Freundschaften und decken durch ihre Recherchen eine andere, allen bislang unbekannte Seite Arianes auf. Die scheinbar begeisterte und disziplinierte Eiskunstläuferin führte offenbar ein Doppelleben.

Blogstatistik

  • 1.394.932 Besucher seit dem 16.10.13

Archive