Advertisements

Home » Posts tagged 'Europameisterschaft' (Page 2)

Tag Archives: Europameisterschaft

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Das Abonnement kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail gekündigt werden.Datenschutzerklärung

Schließe dich 481 anderen Abonnenten an

Kommende Veranstaltungen

  • INGE SOLAR MEMORIAL – ALPEN TROPHY 13. November 2018 – 18. November 2018 Olympia World Innsbruck, Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck, Österreich
  • AUTUMN CUP 16. November 2018 – 18. November 2018 PISTA DE HIELO MULHACEN “DON PATIN” – Granada
  • Rostelecom Cup 2018 16. November 2018 – 18. November 2018 Ice Palace “Megasport” Khodynsky avenue 3, Moscow
  • SKATE CELJE 2018 20. November 2018 – 25. November 2018 City Park, Partizanska cesta, 3000 Celje, Slowenien
  • WARSAW CUP 21. November 2018 – 25. November 2018 TORWAR II, str. Lazienkowska 6a, 00-449 Warsaw

Europameisterschaft 2018: Papadakis / Cizeron wie erwartet an der Spitze

Das französische Paar Gabriella Papadakis / Guillaume Cizeron liegt nach dem Shortdance bei der Eiskunstlauf EM in Moskau klar in Führung. Die Titelverteidiger erhielten für ihr Programm 81.29 Punkte und blieben damit nur knapp unter ihrer Bestleistung. Alexandra Stepanova / Ivan Bukin aus Russland steigerten ihre Bestleistung um mehr als drei Punkte und belegen mit 75.38 Punkten den zweiten Platz. Dritte sind die Italiener Anna Cappellini / Luca Lanotte die 74.76 Punkte erhielten.

(mehr …)

Advertisements
Werbeanzeigen

Europameisterschaft 2018: Stimmen vom zweiten Tag

Alina Zagitova: Ich denke, es gibt noch Raum für Verbesserungen, aber es war das beste Kurzprogramm der Saison. Es sind meine ersten Europameisterschaften, aber ich war nicht nervös und ich konnte zeigen, woran ich mit meinen Trainern gearbeitet habe.  Ich bin sehr erfreut, endlich ein sauberes kurzes Programm gezeigt zu haben. Seit den russischen Meisterschaften konzentriere ich mich auf die Konsistenz des Programms und den Feinschliff aller Elemente.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Der Eistanz

Im Eistanz scheint der Titel schon vor Beginn der Wettbewerbe vergeben zu sein. Zu klar dominierten Gabriella Papadakis (22) / Guillaume Cizeron (23) aus Frankreich diese Saison. Sie gewannen nicht nur den Cup of China und ihren Heim-GP in Grenoble, sondern glänzten in dieser Saison auch mit mehreren Weltrekorden. Sie erreichten als erste Eistänzer mehr als 200 Punkte und das gleich zweimal. Sie gewannen dann auch das GP-Finale von Nagoya und holten ihren vierten nationalen Titel. Sie waren vier Mal bei einer EM dabei und gewannen die letzten drei Meisterschaften. Ihre Trainer sind  Romain Haguenauer, Marie-France Dubreuil und P. Lauzon. Sie laufen im Shortdance zu Shape Of You by Ed Sheeran, Thinking Out Loud by Ed Sheeran, remastered by Karl Hugo und im Free Dance zur Piano Sonata N. 14 in C sharp minor, Op. 27, No 2. „Moonlight Sonata“ und Adagio Sostenuto, by Ludwig van Beethoven performed by Steve Anderson. Ihre Choreografien erdachten Marie-France Dubreuil und Christopher Dean.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Dreifacher Erfolg für Russland im Paarlauf

Mit einem nach dem Kurzprogramm nicht mehr für möglich gehaltenen dreifachem Erfolg für Russland endete der Paarlaufwettbewerb der Europameisterschaft 2018. Für die Paare aus Österreich und Deutschland gab es gute Platzierungen.
Den Sieg holten sich Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov die nach dem Kurzprogramm als Fünfte deutlich geschlagen schienen. Um ihren Titel zu verteidigen mussten sie aber die bislang beste Kür ihres Lebens zeigen, was sie mit 151.23 Punkten auch taten. Lediglich der vierfache Twist zweimal ein Minus in den GOE zu stehen.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Debütantin Zagitova an der Spitze

Die EM-Debütantin Alina Zagitova (RUS) liegt nach dem Kurzprogramm der Damen bei der Europameisterschaft 2018 in Moskau an der Spitze. Für eine positive Überraschung sorgte die Schweizerin Alexia Paganini auf dem neunten Rang, während der Auftritt der deutschen Damen nahe am Desaster lag.
Zagitova absolvierte ihr Kurzprogramm ohne Fehl und Tadel und verbesserte ihre bisherige Bestleistung um genau vier Punkte auf 80.27.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Stimmen vom ersten Tag

Javier Fernandez: Ich denke, dass ich eine gute Leistung gezeigt habe. Es war kein vollkommenes, aber ein gutes Programm. Es war ein guter Tag. Ich freue mich auf einen Tag Training morgen und dann auf die Kür. Mein Ziel ist es die Europameisterschaft zu gewinnen, weil es für mich wichtig ist, nicht nur in Europa, sondern vor allem in Spanien Geschichte zu schreiben.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Die Damen

Genau 40 Damen gehen heute Vormittag in das Kurzprogramm. Nur vier von ihnen haben aber voraussichtlich Medaillenchancen. Sie alle starten erst in der letzten Gruppe. Die Titelverteidigerin Evgenia Medvedeva (18) aus Russland.dominierte in den beiden vergangenen Wintern den Eiskunstlauf bei den Damen. Auch in diesem Jahr ist sie noch ungeschlagen. Sie gewann den Rostelecom-Cup, die NHK-Trophy und die Ondrej-Nepela-Trophy. Verletzungsbedingt verpasste sie dann aber das GP-Finale und die russischen Meisterschaften. Es ist bereits ihre dritte EM. Bei ihren beiden ersten Teilnahmen ging sie als Siegerin vom Eis. Zu Beginn der EM fehlte sie beim ersten Training, absolvierte dann aber beim zweiten ihr Kurzprogramm fehlerlos und zeigte insgesamt fünf Dreifach-Dreifach-Dreifach-Kombinationen ohne Wackler. Ihre Trainer in Moskau sind Eteri Tutberidze und Sergei Dudakov. Ihre Choreografien stammen von Daniil Gleikhengauz, I. Averbukh, A. Zhelezniakov. Sie läuft im Kurzprogramm zu Chopins Nocturne No. 20 in Cis-Moll von Joshua Bell. In der Kür gibt es Anna Karenina (soundtrack) by Dario Marianelli.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Überraschende Führung durch James / Cipres

Nach dem Kurzprogramm der Paare gibt es nicht unbedingt das erwartete Bild auf den vorderen Rängen. Nach einem fehlerfreien Programm führen die Franzosen Vanessa JAMES / Morgan CIPRES (FRA) mit 75.52 Punkten. Rang zwei geht an Natalia ZABIIAKO / Alexander ENBERT die überraschend das beste russische Paar sind. Auch sie blieben ohne Fehler und erhielten 72.95 Punkte.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Fernandez im Alleingang

Javier Fernandez
Javier Fernandez
Foto: K.H.Krebs

Es wird wohl nichts aus der spannenden Entscheidung bei den Herren. Dazu war der Titelverteidiger zu stark und die Konkurrenz machte zu viele Fehler. Der Tag begann zunächst für die deutschen Fans mit der nächsten Hiobsbotschaft. Nach dem die Paarläufer Aliona Savchenko / Bruno Massot ihre Teilnahme schon sehr kurzfristig abgesagt haben, erwischte es heute Peter Liebers. Der Berliner laborierte erneut an einer Verletzung seines rechten Knies, die keinen Start zuließ. Damit blieb der erhoffte letzte Auftritt auf der großen Bühne aus.
Der Titelverteidiger Javier Fernandez (ESP) zeigte einen starken Auftritt und bekam lediglich beim vierfachen Salchow leichte Abzüge. Außerdem zeigte er eine Kombination aus vierfachem und dreifachem Toeloop sowie den dreifachen Axel. Dafür erhielt er 103.82 Punkte.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Die Paare

Auf Grund diverser Absagen und Ausfälle gehen nur 14 Paare an den Start. Die Medaillen dürften dabei drei russische und ein französisches Paar unter sich ausmachen. Um Gold sollten aber nur zwei Paare laufen. Ganz vorn dabei die Titelverteidiger Evgenia Tarasova (23) / Vladimir Morozov (25) aus Russland. Sie absolvierten bislang eine fast makellose Saison. Sie gewannen die Nebelhorn-Trophy, den Cup of Russia und die Internationaux de France sowie die russischen Meisterschaften. Nicht ins Bild passt da der fünfte Rang im GP-Finale, das sie ein Jahr zuvor gewinnen konnten. Es ist ihre vierte EM-Teilnahme. Sie sind die Sieger 2017, zuvor waren sie zweimal Dritte.. Ihre Trainer in Moskau sind Nina Mozer, Andrei Hekalo und Robin Szolkowy. Ihre Choregrafien schufen Peter Tchernyshev und Tatiana Druchinina. Im Kurzprogramm laufen sie zum Piano Concerto No. 2 von Sergei Rachmaninov, in der Kür zu Candyman von Christina Aguilera.

(mehr …)

ISU GP Rostelecom Cup 2018 – Alle Kurzprogramme

Livestream, Videos und Ergebnisse ab 11.50 Uhr16. November 2018
Noch 19 Stunden.

Die Anfängerin auf DVD



DIE ANFÄNGERIN erzählt die berührende Coming-Of-Age- Geschichte einer 58-jährigen Frau und taucht dabei tief ein in die faszinierende Welt des Eiskunstlaufs, die noch nie so authentisch im deutschen Kino zu sehen war.

Exklusiver Bonus: Kür von Christine Stüber-Errath, Eis-Gala "BTSC on Ice" (2016)

Ab 20. Juli bei Amazon. Preis 12.99 €

Jetzt bestellen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • ISU GP NHK Trophy 2018: Zusammenfassung 15. November 2018 um 18:00 – 20:00 Eurosport 2
  • ISU GP Rostelecom Cup 2018: Kurzprogramm der Herren - LIVE 16. November 2018 um 12:00 – 13:00 Eurosport 2
  • ISU GP Rostelecom Cup 2018: Rhythm Dance - LIVE 16. November 2018 um 14:00 – 15:15 Eurosport 2
  • NDR-Talkshow - mit Katharina Witt 16. November 2018 um 22:00 – 0:00 NDR/ RBB, HR
  • NDR-Talkshow - mit Katharina Witt 17. November 2018 um 0:30 – 2:30 NDR, RBB, HR
  • ISU GP Rostelecom Cup 2018: Kurzprogramm der Herren - Ausschnitte 17. November 2018 um 5:00 – 6:00 Eurosport 2
  • ISU GP Rostelecom Cup 2018: Kür der Herren - LIVE 17. November 2018 um 11:30 – 13:00 Europort 2
  • ISU GP Rostelecom Cup 2018: Kür der Herren - Auschnitte 17. November 2018 um 15:05 – 15:45 ARD
  • Blickpunkt Sport - Schaulaufen der Nebelhorn-Trophy 17. November 2018 um 17:15 – 17:45 Bayerischer Rundfunk
  • ISU GP Rostelecom Cup 2018: Free Dance - Ausschnitte 17. November 2018 um 17:30 – 18:45 Eurosport 2

Blogstatistik

  • 1.665.546 Besucher seit dem 16.10.13

Archive