Advertisements

Home » Posts tagged 'Grand Prix' (Page 2)

Tag Archives: Grand Prix

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Ice Mall Cup 20. Februar 2019 – 23. Februar 2019 ICE PARK & Mall, Kampen 8 Eilat
  • TallinK Hotels Cup 20. Februar 2019 – 24. Februar 2019 Škoda Ice Rink, Haabersti 3, Tallinn, Estonia
  • Challenge Cup 21. Februar 2019 – 24. Februar 2019 Schaatscentrum “De Uithof”Jaap Edenweg 10 The Hague
  • Cup of Tyrol 25. Februar 2019 – 3. März 2019 Olympia World Innsbruck, Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck, Österreich
  • Budapest Cup 28. Februar 2019 – 3. März 2019 TÜSKECSARNOK – ICE HALL, HU-1117 Budapest, Magyar tudósok körútja 7
Werbeanzeigen

ISU GP Internationaux de France 2018: Brown führt nach dem Kurzprogramm

 

Jason Brown Foto: Olaf Wagner

Jason BROWN aus den USA hat nach dem Kurzprogramm der Herren beim ISU GP Internationaux de France 2018 die Führung unternommen und mit 96.41 Punkten seine Bestleistung um gut sieben Punkte verbessert. Gleichzeitig war das das viertbeste Kurzprogramm dieses Winters. Obwohl Brown keinen Vierfachen zeigte, blieb er im Kurzprogramm vor Alexander SAMARIN aus Russland, der unter anderem den vierfachen Lutz und den vierfachen Toeloop zeigte und dabei ohne Fehler blieb. Er erhielt 90.86 Punkte.

(mehr …)

Advertisements
Werbeanzeigen

ISU GP Internationaux de France 2018: Die Paare

Den Abschluss beim ISU GP Internationaux de France 2018 machen die Paare. Vielleicht ein Tribut an James / Cipres, von denen sich ja das Gerücht, sie würden nach dieser Saison ihre Laufbahn beenden, hartnäckig hält. Mit Evgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV RUS, Natalia ZABIIAKO / Alexander ENBERT RUS, Cheng PENG / Yang JIN CHN und Nicole DELLA MONICA / Matteo GUARISE ITA stehen vier Finalisten bereits fest. Zwei Plätze werden also noch vergeben, für die es genau zwei Anwärter gibt.

Camille RUEST (24, sie wird am Freitag 25) / Andrew WOLFE (23) aus Kanada: Sie absolvieren  ihren dritten GP-Start. Im Jahr 2016 waren sie Sechste beim Rostelecom-Cup, in dieser Saison Achte des Skate Canada. Bisher gingen sie auch bei großen Meisterschaften nur zweimal an den Starts. Bei der WM in diesem Jahr belegten sie den 18. Platz, bei den Four Continents wurden sie Siebte. Dreimal liefen sie bisher in der Challenger Series. Bei den ISU CS Autumn Classic International 2016 belegten sie den vierten, in dieser Saison wurden sie bei der ISU CS US International FS Classic Fünfte. Ihre Trainer in Montreal sind Richard Gauthier, Bruno Marcotte, Sylvie Fullum, ihre Choreografien kommen von Julie Marcotte. Im Kurzprogramm laufen sie zu „Wild Horses“ (Unplugged) by Alicia Keys, Adam Levine und in der Kür zu „Turning Page“ by Sleeping At Last.

(mehr …)

ISU GP Internationaux de France 2018: Die Damen

Bei den Damen haben mit Alina ZAGITOVA RUS, Satoko MIYAHARA JPN und Elizaveta TUKTAMYSHEVA RUS drei Läuferinnen ihre Finalteilnahme schon sicher. In Grenoble können drei Läuferinnen ihr Ticket aus eigener Kraft lösen, bei drei anderen ist die Teilnahme zumindest theoretisch noch möglich.

Laurine Lecavelier Foto: Olaf Wagner

Laurine LECAVELIER (22) aus Frankreich. Sie bestritt bisher sechs GP-Wettbewerbe. Mit Rang fünf vor wenigen Wochen beim Skate America erzielte sie ihr bisher bestes Ergebnis. Dreimal startete sie bei der WM, der 14. Rang in diesem Jahr war ihre beste Platzierung. An der EM nahm sie fünfmal dabei und wurde 2017 Fünfte. Bisher lief sie viermal in der Challenger Series und erreichte in der vergangenen Woche mit Rang fünf bei der ISU CS Inge Solar Memorial / Alpen Trophy ihr bisher bestes Resultat. Sie trainiert in Colorado Springs mit Kori Ade, Jean-Francois Ballester. Ihre Choreografien kommen von Fabian Bourzat, Karen Kwan-Oppegard. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Maktub“ by Marcus Viana und in der Kür zu „I’ll Take Care Of You“ by Beth Hart, Joe Bonamassa.

(mehr …)

ISU GP Internationaux de France 2018: Der Eistanz

Im Eistanz können  Madison HUBBELL / Zachary DONOHUE USA, Alexandra STEPANOVA / Ivan BUKIN RUS und Charlene GUIGNARD / Marco FABBRI ITA ihren Aufenthalt in  Vancouver bereits planen. In Grenoble werden fünf Paare ihren Hut im Kampf um die drei freien Plätze in den Ring werfen. Hier die teilnehmenden Paare in der Reihenfolge der Entries:

Piper Gilles – Paul Poirier Foto: Olaf Wagner

Piper GILLES (26) / Paul POIRIER (27) aus Kanada: Bei den olympischen Spielen 2018 belegten sie den achten Platz. Zwei sechste Ränge sind ihre besten Platzierungen bei insgesamt sechs WM-Teilnahmen. Fünfmal gingen sie bei den Four Continents an den Start und waren 2014 Zweite. In ihrer Bilanz stehen 13 Starts in der GP-Serie mit drei zweiten und vier dritten Plätzen als beste Ergebnisse. Das Finale erreichten sie einmal und wurden Fünfte. Beim Skate Canada 2018 wurden sie Dritte. Mit einem Sieg stünden sie sicher im Finale. Ein zweiter Rang könnte auch noch reichen, dann geht es aber wahrscheinlich nur über die erreichte Gesamtpunktzahl. In der Challenger Series waren sie fünfmal dabei und wurden zweimal Erste, einmal Zweite und zweimal Dritte. In dieser Saison konnten sie die Nebelhorn-Trophy für sich entscheiden. Sie trainieren mit Carol Lane, Jon Lane, Juris Razgulajevs, Roy Bradshaw in Scarborough. Sie laufen im Rhythm Dance zu Angelica’s Tango by Piernicola Di Muro und im Free Dance zu Vincent by Don McLean performed by Govardo. Beide Programme wurden von Juris Razgulajevs and Carol Lane choreografiert.

(mehr …)

ISU GP Internationaux de France 2018: Die Herren

Wir sind schon fast am Ende der GP-Serie angekommen. Die letzte Station vor dem Finale ist Grenoble, die alte französische Olympiastadt. Der Wettbewerb verspricht einiges an  Spannung, denn hier werden noch eine ganze Reihe von Finalplätzen vergeben, an handelnde Personen, aber unter Umständen auch an Läuferinnen und Läufer, die ihre beiden GP-Starts bereits absolviert haben. Den Auftakt machen am Freitagnachmittag die Herren. Mit Yuzuru HANYU JPN, Shoma UNO JPN, Michal BREZINA CZE, Sergei VORONOV RUSb haben sich bereits vier Läufer für Vancouver qualifiziert. Zumindest theoretisch erheben vier Läufer Anspruch auf einen der beiden freien Plätze.

Nicolas NADEAU (21) aus Kanada: Er gibt sein diesjähriges GP-Debüt und bestreitet überhaupt erst seinen zweiten GP. Im vergangenen Jahr war er Siebender beim Skate Canada. Bei den Junioren konnte er bei vier Starts einmal Zweiter werden. Dort war er 2016 auch Vize-Weltmeister der Junioren. Bei den Senioren lief er dreimal in der Challenger Series und wurde in dieser Saison Vierter der Finlandia Trophy. Er trainiert bei Yvan Desjardins in Rosemere, seine Choreografien kommen von Shae-Lynn Bourne. Er läuft im Kurzprogramm zu „A Wink and a Smile“ (from „Sleepless In Seattle“ soundtrack) by Harry Connick Jr.A und „Wink and a Smile (from „S’Wonderful“) by Harry Connick Jr.“, sowie in der Kür zu „Enjoy the Silence“ by Depeche Mode, „It’s No Good“ by Depeche Mode und „I Feel You“ by Depeche Mode.

(mehr …)

ISU GP Rostelecom Cup 2018: Nachlese

Eröffnungszeremonie

Siegerehrung Herren
Siegerehrung Eistanz
Siegerehrung Paare
Siegerehrung Damen

Schaulaufen – Teil 1
Schaulaufen – Teil 2 (von der ISU noch nicht online gestellt)

Schaulaufen – komplett 

ISU Grand Prix of Figure Skating Internationaux de France 2018: Weitere Absagen

Für den ISU Grand Prix of Figure Skating Internationaux de France am kommenden Wochenende gibt es zwei Absagen. Im Paarlauf werden Haven Denney / Brandon Frazier aus den USA nicht an den Start gehen. Bei den Herren verzichtet der Franzose Chafik Besseghier auf seine Teilnahme. Die Wettkämpfe in Grenoble beginnen am Freitag um 15 Uhr.

ISU GP Rostelecom Cup 2018: ZAGITOVA zum zweiten Mal im Finale

Alina Zagitova
Alina Zagitova
Foto: K.H. Krebs

Alina ZAGITOVA aus Russland hat beim ISU GP Rostelecom Cup 2018 ihren vierten GP-Sieg in Serie gefeiert und damit zum zweiten Mal das Finale erreicht. Sie erhielt 222.95 Punkte. In der Mitte ihrer Kür musste sie eine kleine Schwächephase überstehen, in der ihr zwei unterrotierte Sprünge und ein nur zweifach gedrehter Flip unterliefen. Dennoch gewann sie die Kür mit 142.17 Punkten und großem Vorsprung.
Mit 198.01 Punkten wurde ihre Teamgefährtin Sofia SAMODUROVA. Ein unterrotierter dreifacher Toeloop gleich zu Programmbeginn war ihr einziger Fehler. In der Kür bekam sie  130.61 Punkte.

(mehr …)

ISU GP Rostelecom Cup 2018: STEPANOVA / BUKIN mit Free Dance Weltrekord zum Sieg

Alexandra Stepanova - Ivan Bukin Foto: Olaf Wagner
Alexandra Stepanova – Ivan Bukin Foto: Olaf Wagner

Das russische Eistanzpaar Alexandra STEPANOVA / Ivan BUKIN hat den Eistanz-Wettbewerb des ISU GP Rostelecom Cup 2018 mit 199.43 Punkten für sich entschieden. Dabei gelangen ihnen im Free Dance mit 124.94 Punkten ein neuer Weltrekord. Dank des Sieges qualifizierten sie sich als drittes Paar für das Finale. Sie waren auch die einzigen, die das in Moskau schaffen konnten.
Die Spanier Sara HURTADO / Kirill KHALIAVIN belegten im Free Dance mit 108.02 Punkten den zweiten Platz und verbesserten sich mit insgesamt 174.42 Punkten vom dritten auf den  zweiten Platz.

(mehr …)

ISU GP Rostelecom Cup 2018: HANYUs sechster GP-Sieg

Yuzuru HANYU GPF 2016 FS - Foto: K. H. Krebs
Yuzuru HANYU GPF 2016 FS – Foto: K. H. Krebs

Yuzuru HANYU aus Japan hat den Wettbewerb der Herren beim ISU GP Rostelecom Cup 2018 für sich entschieden und seinen sechsten GP-Sieg eingefahren. Gleichzeitig qualifizierte er sich damit für das Finale in Vancouver. Hanyu ließ sich diesmal von der allgemeinen Unsicherheit im Feld anstecken, es unterliefen ihm einige Fehler. Nach starkem Beginn gab es in  der Kombination die ersten Abzüge, dann stürzte er beim dreifachen Axel um in anschließend nur einfach zu zeigen. Dennoch reichten die erzielten 167.89 Punkte für den Sieg in der Kür. Insgesamt waren es 278.42 Punkte.

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere
Datenschutzerklärung

Schließe dich 347 anderen Abonnenten an

Werbeanzeigen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Russisches Pokalfinale: Kür der Juniorinnen 21. Februar 2019 um 13:30 – 14:45 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kurzprogramm der Herren 21. Februar 2019 um 15:00 – 16:45 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kurzprogramm der Damen 21. Februar 2019 um 17:00 – 18:45 LIvestream
  • Russisches Pokalfinale: Kür der Herren 22. Februar 2019 um 10:00 – 11:45 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Kurzprogramm der Damen 22. Februar 2019 um 10:40 – 12:10 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kür der Damen 22. Februar 2019 um 12:00 – 13:45 Livestream
  • Heiko Fischer Pokal 2019: Der erste Tag 22. Februar 2019 um 12:00 – 22:00 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Kurzprogramm der Paare 22. Februar 2019 um 13:10 – 14:10 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Kurzprogramm der Herren 22. Februar 2019 um 15:10 – 15:40 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Rhythm Dance 22. Februar 2019 um 17:50 – 19:20 Livestream

Blogstatistik

  • 1.985.652 Besucher seit dem 16.10.13

Archive