Kanadische Meisterschaft 2017: Videos vom zweiten Tag


Tessa Virtue / Scott Moir
Kaitlyn Weaver / Andrew Poje 
Piper Gilles / Paul Poirier
Carolanne Soucisse / Shane Firus
Haley Sales / Nikolas Wamsteeker
Sarah Arnold / Thomas Williams

Weiterlesen

Kanadische Meisterschaft 2017: Der zweite Tag


Tessa Virtue / Scott Moir
Tessa Virtue / Scott Moir
Foto: K.H. Krebs

Anders als die US-Amerikaner wickeln die Kanadier ihre Titelkämpfe innerhalb von 48 Stunden ab und so standen in der vergangenen Nacht alle vier Kürwettbewerbe auf dem Programm. Der erste Titel wurde im Eistanz vergeben und ging an Tessa Virtue / Scott Moir. Sie gewannen den Freedance mit 119.09 Punkten. Dabei bekamen sie bei den GOE 75 von 81 Mal die „3“. In den Komponenten erhielten sie 39 von 45 Mal die 10.00. Sie sicherten sich ihren siebenden Meistertitel mit 203.45 Punkten. Zweite wurden Kaetlin Weaver / Andrew Poje (113.98/192.90) vor Piper Gilles / Paul Poirier (111.74 / 189.89).

Ergebnis des Freedance
Gesamtergebnis 

Weiterlesen

Kanadische Meisterschaft 2017: Videos vom ersten Tag – Teil 2


Patrick Chan
Kevin Reynolds
Elladji Balde
Nam Nguyen
Nicolas Nadeu
Liam Firus

Meagan Duhamel / Eric Radford
Lubov Ilyushechkina / Dylan Moscovitch
Kirsten Moore-Towers / Michael Marinaro
Camille Ruest / Andrew Wolfe
Brittany Jones / Joshua Reagan
Sydney Kolodziej / Maxime Deschamps

Kanadische Meisterschaft 2017: Der erste Tag


Kaetlyn Osmond
Kaetlyn Osmond
Foto: K.H. Krebs

In der vergangenen Nacht wurden bei den kanadischen Meisterschaften 2017 die Kurzprogramm ausgetragen. Dabei gab es keine Überraschungen. Bei den Damen führt Kaetlyn Osmond mit 81.01 Punkten. Sie zeigte eine Kombination aus dreifachem Flip und dreifachem Toeloop, den dreifachen Lutz und den Doppelaxel.  Mit fast sechs Punkten Rückstand folgt Gabriele Dalemann (75.04). Von ihr sahen wir eine Kombination aus zwei dreifachen Toeloops, den dreifachen Lutz und den Doppelaxel. Alaine Chartrand zeigte in der Kombination nach dem dreifachen Lutz einen unterrotierten dreifachen Toeloop, den dreifachen Lutz und den Doppelaxel. Mit 67.41 Punkten ist sie Dritte.

Ergebnis des Kurzprogramms

Weiterlesen

Skate Helena 2017: Vorschau


Morgen beginnt in Belgrad der Skate Helena 2017. Parallel zu den Meisterschaften in Nordamerika und eine Woche vor den Europameisterschaften sind allerdings keine großen Namen zu erwarten. Einige nicht unbekannte Läufer sind dennoch gemeldet worden, was aber keine Garantie dafür ist, das sie auch starten. In der vergangenen Woche fehlten sogar Läufer die bereits ausgelost waren.

Weiterlesen

Mentor Torun Cup 2017: Der Sonnabend


Am letzten Tag des Mentor Torun Cups 2017 gab es zwei Medaillen für die DEU. Sie wurden von den Herren geholt, allerdings waren deren Auftritte erschreckend schwach. Peter Liebers belegte mit 203.99 Punkten den zweiten Platz und ist wegen seiner langen Verletzungspause noch am ehesten entschuldigt. Neben einem Sturz beim Doppelaxel am Ende seiner Kür (133.58) offenbarte er weitere kleinere Schwächen. Dazu wirkte seine Kür wie eine Aneinanderreihung von Sprüngen, mit kaum vorhandenen Verbindungselementen.
Die Kür von Paul Fentz (132.35) sah besser aus, dafür klappte sportlich nicht viel.  Es gab zwei Stürze beim vierfachen Toeloop, einzeln und zu Beginn einer geplanten Kombination, sowie beim dreifachen Lutz. Er wurde am Ende mit 198.39 Punkten Dritter. Zehn Tage vor Beginn der EM war das wenig überzeugend.
Völlig daneben war auch Franz Streubel, bei dem es kaum eine Verbindung zwischen Choreografie und Musik gab. Lediglich ganz am Ende, beim Tempowechsel, konnte man erahnen, dass Musik und Programm zusammen gehörten. Er stürzte beim dreifachen Lutz und dem dreifachen Axel und sprang gleich zu Beginn den Toeloop nur einfach.  Er wurde in der Kür mit 109.40 Punkten Neunter und belegte insgesamt den sechsten Rang (180.49).

Ergebnis der Kür
Gesamtergebnis

Weiterlesen

Mentor Torun Cup 2017: Videos vom Freitag


Minerva Fabienne Hase / Nolan Seegert
Alexandra Hebrikova / Nicholas Roulet

Paul Fentz
Franz Streubel
Peter Liebers

Shari Koch / Christian Nüchtern
Bailey Melton / Darian Weiss
Victoria Manni / Carlo Röthlisberger

Annika Hocke
Laurine Lecavelier
Angelina Kuchvalska
Anastasia Galustyan
Mae Berenice Meite

Mentor Torun Cup 2017: Der Freitag


Mit sechs Wettbewerben wurden heute die Wettkämpfe um den Mentor Torun Cup 2017 fortgesetzt. Dabei fielen zwei Entscheidungen. Bei den Damen konnte sich Annika Hocke (GER) steigern und verbesserte sich mit der  sechstbesten Kür (90.69) noch vom zehnten auf den sechsten Rang (139.92). Dabei lief auch in der Kür nicht alles rund. Sie stürzte beim dreifachen Rittberger, sprang den Salchow nur einfach und stand den dreifachen Toeloop mit Hilfe eines Nachdrehers. Der Sieg ging an Laurine Lecavelier (157.94), die vom achten auf den ersten Rang lief. Sie zieht sich noch immer inmitten ihrer Kür, die sie zu einem Medley aus dem Musical „Grease“ läuft, um. Rang zwei ging an ihre Landsfrau Mae Berenice Meite (156.40), vor Anastasia Galustyan (LAT) mit 150.94 Punkten.

Ergebnis der Kür
Endergebnis

Weiterlesen

Mentor Torun Cup 2017: Vorschau


Seit gestern läuft in Torun der Mentor Torun Cup 2017, jedoch noch ohne Beteiligung von Läufern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das ändert sich am morgigen Tag. Dann greifen als erste zwei Junior-Eistanzpaare aus der Schweiz in den Wettbewerb ein. Marie-Louise Leupold / Christof Steger und Cindy-Lilli Zimmerli / Volodymyr Nakisko werden ab 08.30 Uhr im Shortdance antreten.

Weiterlesen