Advertisements

Home » Posts tagged 'Internationaux de France'

Tag Archives: Internationaux de France

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • Winter World Masters Games (Adult Competition) 9. Januar 2020 – 19. Januar 2020 Innsbruck, Österreich
  • 2020 Winter Youth Olympic Games 9. Januar 2020 – 22. Januar 2020 Lausanne, Schweiz
  • 13th Europa Cup Skate Helena 14. Januar 2020 – 18. Januar 2020 Ledena dvorana Pionir, Čarlija Čaplina 39, Beograd 11000, Serbien
  • ISU European Championships 2020 20. Januar 2020 – 26. Januar 2020 Steiermarkhalle Thalerhofstraße 85 8141 Premstätten
  • Reykjavík International Games 2020 24. Januar 2020 – 26. Januar 2020 LaugardalurIce Arena, Múlavegi 1, Reykjavík
Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU GP Internationaux de France 2019: MISHINA / GALLIAMOV setzen sich knapp durch

Anastasia MISHINA / Aleksandr GALLIAMOV aus Russland haben ihren ersten Senior-GP knapp für sich entschieden. In der Kür versemmelte Anastasia die Kombination, von der am Ende weniger als ein Punkt übrig blieb. Dennoch belegten sie mit 133.81 Punkten den ersten Platz in der Kür Insgesamt waren es am Ende 207.85 Punkte. Die Sieger des Junior-GP-Finals 2018 haben nun gute Chancen das Senior-Finale 2019 zu erreichen. Diese Qualifikation verpassten Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN aus Russland, haben aber als zweimalige Zweite noch gute Karten doch noch ins Finale zu rutschen. Zwei Stürze in der Kür verhinderten die direkte Qualifikation. Sie wurden in der Kür mit 129.97 Punkten Dritte und konnten sich um mehr als vier Punkte steigern. In der Endabrechnung steigerten sie sich um zehn Punkte auf 206.56 und wurden Zweite. Eine mitreißende Kür brachte Haven DENNEY / Brandon FRAZIER hier mit 130.75 Punkten auf den zweiten Rang. Insgesamt blieben sie mit 199.40 Punkten Dritte. Sie steigerten sich in der Kür um drei und insgesamt um sieben Punkte.

(mehr …)

Advertisements

ISU GP Internationaux de France 2019: KOSTORNAIA gewinnt russisches Duell souverän

Alena KOSTORNAIA hat das russische Duell an der Spitze des Damenfeldes beim ISU GP Internationaux de France 2019 für sich entschieden. Das gelang der Grand-Prix-Debütantin in beeindruckender Manier. Sie zeigte gleich zu Beginn zwei blitzsaubere dreifache Axel und leistete sich keine Fehler. Sie gewann die Kür mit 159.45 Punkten. Das ist das drittbeste Ergebnis seit Einführung des neuen Wertungssystems 2018. Auch das Endergebnis von 236.00 Punkten wurde bisher nur von zwei Läuferinnen überboten. Mit 216.06 Punkten belegte Alina ZAGITOVA den zweiten Rang. Sie stürzte gleich zu Beginn beim dreifachen Lutz. Außerdem wurden drei Sprünge als unterrotiert gewertet. In der Kür belegte sie mit 141.82 Punkten den dritten Platz. Hier wurde sie von Mariah BELL aus den USA knapp mit 142.64 Punkten geschlagen. Sie hatte einen unterrotierten Sprung im Programm und bekam insgesamt 212.89 Punkte. Bell verbesserte sich in der Kür um sechs und insgesamt um vier Punkte.

(mehr …)

ISU GP Internationaux de France 2019: Siebter Grand-Prix-Sieg für PAPADAKIS / CIZERON

Bei ihrem zehnten GP-Start gewannen die Franzosen Gabriella PAPADAKIS / Guillaume CIZERON zum siebten Mal und nehmen damit Kurs auf ihre vierte Finalteilnahme. Sie gewannen heute den Free Dance mit 133.55 Punkten und brachten es insgesamt auf 222.24 Punkte. Anders als im Rhythm Dance waren das keine Weltrekorde, aber dennoch Ergebnisse, die noch niemand anderes erreicht hat. Zweite wurden Madison CHOCK / Evan BATES aus den USA mit 204.84 Punkten und erhielten sich die Chance für die Finalteilnahme. Im Free Dance wurden sie mit 124.15 Punkten ebenfalls Zweite. Die Italiener Charlene GUIGNARD / Marco FABBRI wurden im Free Dance (123.69) und insgesamt (203.34) jeweils Dritte und stellten damit neue Bestleistungen auf.

(mehr …)

ISU GP Internationaux de France 2019: Chen souverän – Uno scheitert krachend

Mit dem klaren Sieg des Favoriten Nathan CHEN aus den USA endete der Wettbewerb der Herren beim ISU GP Internationaux de France 2019. Chen gewann mit 297.16 Punkten. Das war gleichzeitig sein zweiter GP-Sieg, mit dem er sich zum vierten Mal hintereinander für das Finale qualifizierte. In der Kür bekam er für drei seiner vier Vierfachen Abzüge, gewann aber auch hier mit 194.68 Punkten. Zweiter wurde Alexander SAMARIN aus Russland mit 265.10 Punkten. er verfügt damit über eine gute Ausgangsposition im Kampf um ein Finalticket. In der Kür stürzte er beim vierfachen Flip und dem dreifachen Lutz und bekam noch Abzüge für weitere Sprünge. Mit 166.62 Punkten war er Dritter in der Kür. Hier wurde er vom Franzosen Kevin AYMOZ übertroffen, der in der Kür mit einem leidenschaftlichen Vortrag und 172.14 Punkten Zweiter wurde. Daran änderten auch die Abzüge bei seinen beiden vierfachen Toeloops und dem dreifachen Lutz nichts. Insgesamt blieb er mit 254.64 Punkten Dritter. Er steigerte seine Kürbestleistung um rund fünf Punkte.

(mehr …)

ISU GP Internationaux de France 2019: Vor der Kür der Paare

Im Paarlauf wird die Entscheidung wohl zwischen den beiden russischen Paaren Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN und Anastasia MISHINA / Aleksandr GALLIAMOV fallen. Ein Blick auf die geplanten Programme hilft auch nicht wirklich weiter, denn sie sind beide etwa gleichstark. So wird es wohl darauf ankommen, wer sein Programm am saubersten nach Hause bringt. Für das erste Paar würde der Sieg schon den Einzug in das Finale bedeuten. Das zweite Paar findet bei der NHK-Trophy eine lösbare Aufgabe vor.
Zu viele Fehler dürfen sich beide Paar nicht erlauben, denn Ashley CAIN-GRIBBLE / Timothy LEDUC würden mit einem fehlerfreien Programm sicher zur Bedrohung werden.
Ähnlich wie bei Schott werden auch Minerva Fabienne HASE / Nolan SEEGERT auf Schadensbegrenzung aus sein. Das gilt auch für Miriam ZIEGLER / Severin KIEFER die sich nur verbessern können.

ISU GP Internationaux de France 2019: Vor der Kür der Damen

Bei den Damen erwarten wir den Showdown der beiden Russinnen, die bei den Japan Open den Sieg für Europa aus dem Feuer rissen. Die in Führung liegende Alena KOSTORNAIA war damals die bessere und setzt heute wie damals auf ihre beiden dreifachen Axel. Alina ZAGITOVA hingegen ist die komplettere Läuferin und hat die schwerere Kombination im Programm. Mariah BELL hat die un dankbare Aufgabe hinter den beiden Russinnen zu laufen und dann möglichst ihren dritten Rang zu verteidigen.
Nicole SCHOTT muss als Erste auf das Eis. Sie wird versuchen den schwachen Eindruck aus dem Kurzprogramm zu verwischen. Vor zwei Jahren war sie an gleicher Stelle Siebente. Das scheint diesmal ausgeschlossen.

ISU GP Internationaux de France 2019: Vor dem Free Dance

Wenn nicht irgendetwas außergewöhnliches passiert, dann werden Gabriella PAPADAKIS / Guillaume CIZERON diesen Wettbewerb gewinnen und sich damit eine gute Ausgangsposition für das Rennen um das Finalticket zu lösen. Eine gute Ausgangsposition könnten sich Madison CHOCK / Evan BATES schaffen,  wenn sie ihren zweiten Rang nach dem Kurzprogramm verteidigen. Das wird aber nicht ganz einfach, denn Charlene GUIGNARD / Marco FABBRI sitzen ihnen dicht im Nacken. Zumindest dieser Kampf um den zweiten Platz verspricht einiges an Spannung.

ISU GP Internationaux de France 2019: Vor der Kür der Herren

Die elf Herren haben sich 24 vierfache Sprünge vorgenommen. Vier davon hat der Führende Nathan Chen im Programm. Er benötigt einen dritten Platz um sich für das Finale zu qualifizieren. Hier ist er auf einem guten Weg. Zweiter ist Alexander SAMARIN, bei dem man gespannt ist, ob er auch nach der Kür der Hauptkonkurrent des Weltmeisters bleibt. Versuchen wird er es – mit drei Vierfachen. Der drittplatzierte Kevin Aymoz hat „nur“ zweimal den vierfachen Toeloop geplant und wird es schwer das Podium zu verteidigen. Shoma Uno läuft dagegen Gefahr, seinen Finalplatz zu verspielen. Bliebe es bei Platz vier, wäre schon fast alles vorbei. Mit vier Vierfachen  schaltet er in den Angriffsmodus.

ISU GP Internationaux de France 2019: PAVLIUCHENKO / KHODYKIN

Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN aus Russland steuern das GP-Finale in Turin an. Sie führen nach einem fehlerfreien Kurzprogramm das Feld mit 76.59 Punkten an und konnten ihre Bestleistung um mehr als fünf Punkte steigern. Gleichzeitig ist es die drittbeste Kür seit Einführung des neuen Wertungssystems zu Beginn der Saison 18/19. Mit 73.77 Punkten blieb das zweite russische Paar Anastasia MISHINA / Aleksandr GALLIAMOV unter seiner Bestmarke liegt aber sicher auf dem zweiten Rang. Der dritte Platz geht an Haven DENNEY / Brandon FRAZIER aus den USA. Ein unterrotierter dreifacher Salchow kostete ein Paar Zehntel. Am Ende waren es 68.65 Punkte.

(mehr …)

ISU GP Internationaux de France 2019: Kostornaia knapp vor Zagitova

Mittlerweile gehört auch Alena KOSTORNAIA aus Russland zu den dreifach Axel Springerinnen, so auch heute. Diesmal war er aber unterrotiert, Dennoch übernahm sie mit 76.55 Punkten die Führung nach dem Kurzprogramm. Dagegen musste Alina ZAGITOVA Abzüge für ihre Kombination hinnehmen und bekam einen Punkt Abzug wegen einer Zeitverletzung. Mit 74.24 Punkten ist sie Zweite. Mariah BELL aus den USA folgt mit 70.25 Punkten, die sie für ein fehlerfreies Programm erhielt.

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 528 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Dokumentation "Eiskunstlaufen" 2019 19. Januar 2020 um 20:15 – 21:15 ORF-Sport Plus - Nur für Österreich
  • Dokumentation "Eiskunstlaufen" 2019 20. Januar 2020 um 9:00 – 10:00 ORF Sport Plus - Nur für Österreich
  • Dokumentation "Eiskunstlaufen" 2019 21. Januar 2020 um 1:00 – 2:00 ORF Sport Plus - Nur in Österreich empfangbar
  • Dokumentation "Eiskunstlaufen" 2019 21. Januar 2020 um 13:00 – 14:00 ORF Sport Plus - Nur in Österreich empfangbar
  • Die Eisprinzen 21. Januar 2020 um 22:45 – 0:15 SRF zwei
  • Die Eisprinzen 22. Januar 2020 um 2:20 – 3:40 SRF Zwei
  • Dokumentation "Eiskunstlaufen" 2019 22. Januar 2020 um 3:15 – 4:15 ORF Sport Plus - Nur in Österreich empfangbar
  • ISU European Championships 2020 - Kurzprogramm der Herren - LIVE 22. Januar 2020 um 11:15 – 16:45 ORF-Sport Plus - Nur in Österreich empfangbar
  • ISU European Championships 2020 - Kurzprogramm der Herren - LIVE 22. Januar 2020 um 13:00 – 16:30 ONE
  • ISU European Championships 2020 - Kurzprogramm der Herren - LIVE 22. Januar 2020 um 15:00 – 16:30 SRF zwei
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.665.445 Besucher seit dem 16.10.13

Archive