Advertisements

Home » Posts tagged 'Junioren-Weltmeisterschaft'

Tag Archives: Junioren-Weltmeisterschaft

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • International Adult Figure Skating Competition 14. Mai 2018 – 19. Mai 2018 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
  • Oceania International Novice Competition 16. Mai 2018 – 20. Mai 2018 O'Brien Group Arena, Ground, 105 Pearl River Rd, Docklands VIC 3008, Australien

ISU World Junior Synchronized Skating Championships 2018: Team Junost führt nach dem Kurzprogramm

Das Team Junost Junior aus Russland hat das Kurzprogramm der World Junior Synchronized Skating Championships 2018 für sich entschieden. Das Team bekam 68.50 und liegt damit vor dem  Team Skyliners Junior (65.15) aus den USA und ihren Landsleuten vom Team Crystal Ice Junior (63.33).

Das Schweizer Team Cool Dreams Junior erhielt 32.42 Punkte und belegt den 14. Rang. Zwei Plätze hinter ihnen liegt das  Team Berlin Junior mit 32.32 Punkten.

Ergebnis des Kurzprogramms
Judges Scores

Advertisements

ISU World Junior Synchronized Skating Championships 2018: Vorschau

Die nächste und damit drittletzte WM der Saison steht vor der Tür. Heute Nachmittag um 17.30 Uhr beginnt in Zagreb die Junioren-Weltmeisterschaft im Synchron-Eislauf mit dem Kurzprogramm. Am Start sind 21 Teams, darunter mit dem Team Berlin Junior (GER) und dem Team Cool Dream Juniors (SUI) zwei Teams aus dem deutschsprachigen Raum. Die Kür folgt am Sonnabend um 15 Uhr. Bisher ist noch offen, ob es einen Livestream gibt.

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Krasnozhon mit Verstauchung

Alexei Krasnozhon (USA) der in der Kür der Junioren-WM beim vierfachen Salchow gestürzt war und anschließend seine Kür abbrechen musste, ist mit einem bauen Auge, besser, einem blauen Knöchel davongekommen. Es wurden keine Bänder oder Knochen geschädigt, es handelt sich aber um eine kräftige Verstauchung. Krasnozhon macht jetzt eine längere Pause und beginnt dann, die neue Saison vorzubereiten.

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Videos vom Schaulaufen

Hier die Videos vom heutigen Schaulaufen

Teil 1
Teil 2

Vom Freedance gibt es leider immer noch keine Videos der ISU.

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Videos vom vierten Tag

Kür der Junioren

Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Gruppe 4

Siegerehrung

(mehr …)

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Trusova gewinnt mit zwei Vierfachen

Alexandra TRUSOVA (RUS) ist neue Weltmeisterin der Juniorinnen und zeigte in der Kür als erste Läuferin der Welt zwei vierfache Sprünge in einem ISU-Wettbewerb. Sie begann mit einem lupenreinen vierfachen Salchow und zeigte dann einen nicht ganz perfekten vierfachen Toeloop. Da sie auch im Rest ihres Programms keinen Fehler machte, gewann sie die Kür souverän mit  153.49 Punkten. Insgesamt erhielt sie 225.52 Punkte. Fast ohne Fehler blieb auch Alena KOSTORNAIA  (RUS), die lediglich für den dreifachen Lutz geringe Abzüge bekam. Sie war in der Kür mit 135.76 Punkten die zweitbeste Läuferin und belegte diesen Platz auch in der Endabrechnung mit 207.39 Punkten.

(mehr …)

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Gold für Erokhov

Das Gold im Wettbewerb der Junioren bei der WM in Sofia ging an Alexey EROKHOV aus Russland. Er lag nach dem Kurzprogramm auf dem zweiten Rang und lief dann mit 154.98 Punkten die beste Kür. Dabei gelang ihm aber nicht alles. Er zeigte zwar als einziger Läufer zwei verschiedene Vierfache (Toeloop/Salchow) hatte aber beim letzteren einige Schwierigkeiten. Später ging ihm auch der dreifache Axel daneben und er stürzte beim dreifachen Toeloop. Insgesamt bekam er 231.52 Punkte und lag zweimal nur knapp unter seiner Bestleistung.

(mehr …)

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: SKOPTCOVA / ALESHIN gewinnen den Eistanz

Das russische Paar  Anastasia SKOPTCOVA / Kirill ALESHIN gewann den Eistanz-Wettbewerb der Junioren-Weltmeisterschaft mit 155.15 Punkten. Das Paar führte bereits nach dem Shortdance und gewann dann auch den Freedance mit 88.71 Punkten. Zweite wurden die US-Amerikaner Christina CARREIRA / Anthony PONOMARENKO mit 147.68 Punkten. Dank des mit 86.53 Punkten zweitbesten Freedance verbesserten sie sich noch vom sechsten auf den zweiten Platz.

(mehr …)

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Trusova nach dem Kurzprogramm knapp vor Kostornaia

Nach dem  Kurzprogramm der Juniorinnen führen zwei Russinnen das Feld an. An der Spitze liegt die Grand-Prix-Siegerin Alexandra TRUSOVA (RUS), die für ein fehlerfreies Programm 72.03 Punkte bekam, damit aber unter ihrer Bestleistung blieb. Zweite ist Alena KOSTORNAIA, der eine kleine Unsauberkeit beim dreifachen Lutz die Führung kostete. Sie erhielt 71.63 Punkte.

(mehr …)

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Die Juniorinnen

Das Feld der Juniorinnen ist etwas kleiner als das der Junioren, dennoch sind es erneut fast sieben Stunden, die die Zuschauer beim Kurzprogramm ausharren müssen. Dafür erleben sie das Aufeinanderprallen zweier unterschiedlicher Eiskunstlaufschulen. Während Russland auf schwierige Kombinationen und zum Teil vierfache Sprünge setzt, sehen Japan und Korea im dreifachen Axel das Maß aller Dinge. Auch hier gelten die GP-Finalisten als Favoritinnen. Mit einer Einschränkung. In Nagoya hatte Russland fünf Läuferinnen am Start, bei der Junioren-WM sind es nur drei. Somit bekommen noch ein paar andere Läuferinnen eine Chance eine Medaille zu gewinnen.

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 425 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

 

Freitag, 11.05.

11.30 Uhr 3 Sat – Stöckl – mit Trixi Schuba
Die ehemalige Eiskunstläuferin Trixi Schuba holte bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo Österreichs einzige Goldmedaille. Im Gespräch mit Barbara Stöckl blickt sie auch auf die Spiele in Südkorea zurück. Außerdem erklärt die 66-Jährige, die nach ihrer Karriere mit den Shows „Ice Follies“ und „Holiday on Ice“ sechs Jahre lang durch Europa, Nord- und Südamerika tourte, warum und wie sie heute junge Künstlerinnen und Künstler fördert.

Freitag, 18.05.

22.00 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Samstag, 19.05.
01.00 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Montag, 21.05.
03.50 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Blogstatistik

  • 1.372.870 Besucher seit dem 16.10.13

Archive