Advertisements

Home » Posts tagged 'Junioren-Weltmeisterschaft' (Page 2)

Tag Archives: Junioren-Weltmeisterschaft

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Lake Placid Ice Dance International 24. Juli 2018 – 28. Juli 2018 Lake Placid, New York 12946, USA
  • Philadelphia Summer International 30. Juli 2018 – 5. August 2018 Philadelphia, Pennsylvania, USA
  • Challenger Series: Asian Open Figure Skating Trophy 1. August 2018 – 5. August 2018 Bangkok, Thailand
  • NRW Trophy 2018 9. August 2018 – 12. August 2018 Dortmund, Deutschland
  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 22. August 2018 – 25. August 2018 Bratislava, Slowakei

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Die Juniorinnen

Das Feld der Juniorinnen ist etwas kleiner als das der Junioren, dennoch sind es erneut fast sieben Stunden, die die Zuschauer beim Kurzprogramm ausharren müssen. Dafür erleben sie das Aufeinanderprallen zweier unterschiedlicher Eiskunstlaufschulen. Während Russland auf schwierige Kombinationen und zum Teil vierfache Sprünge setzt, sehen Japan und Korea im dreifachen Axel das Maß aller Dinge. Auch hier gelten die GP-Finalisten als Favoritinnen. Mit einer Einschränkung. In Nagoya hatte Russland fünf Läuferinnen am Start, bei der Junioren-WM sind es nur drei. Somit bekommen noch ein paar andere Läuferinnen eine Chance eine Medaille zu gewinnen.

(mehr …)

Advertisements

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Videos vom zweiten Tag

Hier die Videos vom zweiten Tag der Junioren-Weltmeisterschaft 2018.

Kurzprogramm der Junioren

Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Gruppe 4
Gruppe 5
Gruppe 6
Gruppe 7 
Gruppe 8

Weiter zur Kür der Paare

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Dreifacher Erfolg für russische Paare

Mit einem dreifachen Erfolg für Russland endete der Paarlaufwettbewerb der Junioren-WM 2018 in Sofia. Gold holten sich Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN mit 180.53 Punkten. Beide führten bereits nach dem Kurzprogramm und gewannen mit 117.41 Punkten auch die Kür, obwohl ihre Kombination nicht perfekt funktionierte. Rang zwei ging an Polina KOSTIUKOVICH / Dmitrii IALIN mit 167.99 Punkten. Die Zweiten nach dem Kurzprogramm liefen zwar mit 106.22 Punkten, ihnen unterliefen drei Stürze, nur die drittbeste Kür, konnten sich aber knapp vor Anastasia MISHINA / Aleksandr GALIAMOV behaupten. Die Vierten nach dem Kurzprogramm liefen mit 110.29 Punkten die zweitbeste Kür. Damit verbesserten sie sich mit insgesamt 167.24 Punkten noch auf den dritten Platz.

(mehr …)

Junioren-WM 2018: Die Videos des ersten Tages

Eröffnungszeremonie

Shortdance

Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Gruppe 4
Gruppe 5
Gruppe 6

Weiter zu den Paaren

Junioren-WM 2018: Grand-Prix-Dritte Pavliuchenko / Khodykin gewinnen das Kurzprogramm

Das russische Paar Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN, als Dritte des GP-Finales vom Dezember das beste Paar bei der Junior-WM, entschied das Kurzprogramm mit 63.12 Punkten für sich. Sie verbesserten damit ihre Bestleistung um gut drei Punkte. Zweite sind ihre Landsleute Polina KOSTIUKOVICH / Dmitrii IALIN mit 61.77 Punkten. Auch das ist eine Steigerung um fast zwei Punkte.

(mehr …)

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Skoptcova / Aleshin Beste im Shortdance

Anastasia Skoptcova / Kirill Aleshin aus Russland haben nach dem Shortdance der Junioren-Weltmeisterschaft die Führung übernommen. Mit 66.44 Punkten holte das Paar eine neue Bestleistung. Zweite sind Marjorie Lajoie / Zachary Lagha aus Kanada mit 62.39 Punkten. Rang drei und vier gehen dann wieder an russische Paare. Arina USHAKOVA / Maxim NEKRASOV sind mit 61.29 Punkten Dritte und Sofia SHEVCHENKO / Igor EREMENKO mit 60.95 Punkten. Rang fünf geht an die Geschwister Caroline GREEN / Gordon GREEN aus den USA, die 60.86 Punkte erhielten, vor ihren Landsleuten Christina CARREIRA / Anthony PONOMARENKO mit 60.85 Punkten.

(mehr …)

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Der Eistanz

Die Serie der noch ausstehenden Saisonhöhepunkte beginnt morgen in Sofia mit der Junioren-Weltmeisterschaft. Die bulgarische Hauptstadt empfängt die Elite der Nachwuchsläufer in der Arena Armeec, einer knapp sieben Jahre  alten Halle mit einem Fassungsvermögen von fasst 12.400 Zuschauern. Den Auftakt der Wettbewerbe bestreiten die Eistänzer, die um 11.00 Uhr (MEZ) mit dem Shortdance beginnen werden. Gemeldet haben 28 Paare aus 20 Staaten. Die Junioren haben sich nach dem Grand-Prix-Finale rar gemacht und starteten nur noch bei kleineren Wettbewerben. Die Favoriten rekrutieren sich daher auch in erster Linie aus den Teilnehmern des GP-Finales.

(mehr …)

Schweiz benennt WM-Aufgebote

Der Schweizer Verband hat seine Aufgebote für die Weltmeisterschaften benannt. Bei der Senioren-WM (19. bis 25. März in Mailand) werden Alexia Paganinin (Damen), Stephane Walker (Herren) und Ioulia Chtchetinina / Mikhail Akulov (Paare) benannt. Als Ersatz stehen Yasmine Kimiko Yamada (Damen) und Lukas Britschgi (Herren) bereit.

Für die Junioren-WM (05. bis 12. März in Sofia) wurden Maïa Mazzara (Juniorinnen) und Nurullah Sahaka (Junioren) benannt. Auf Abruf stehen Anaïs Coraducci (Juniorinnen) und  Tomas Guarino Sabaté (Junioren) bereit.

US-Verband benennt Kader für die zweite Saisonhälfte

Der Eiskunstlaufverband der USA hat seine Teilnehmer für die großen Titelkämpfe des Jahres 2018 benannt:

Olympia

Damen: Bradie Tennell, Mirai Nagasu, Karen Chen – Nachrücker: Ashley Wagner, Mariah Bell, Angela Wang
Herren: Nathan Chen, Adam Rippon, Vincent Zhou – Nachrücker: Jason Brown, Ross Miner, Max Aaron
Paare: Alexa Scimeca-Knierim / Chris Knierim – Nachrücker: Tarah Kayne / Danny O’Shea, Deanna Stellato / Nathan Bartholomay, Ashley Cain / Timothy LeDuc
Eistanz: Madison Chock / Evan Bates, Madison Hubbell / Zachary Donohue, Maia Shibutani / Alex Shibutani – Nachrücker: Kaitlin Hawayek / Jean-Luc Baker, Lorraine McNamara / Quinn Carpenter, Rachel Parsons / Michael Parsons

(mehr …)

Weitere japanische Teams

[ratings]

 

Das japanische Aufgebot für Olympia wurde bereits vorgestellt. Hier der Kader für die anderen großen Wettkämpfe der zweiten Saisonhälfte:

Four Continents
Herren: Shoma Uno, Keiji Tanaka, Takahito Mura
Damen: Satoko Miyahara, Kaori Sakamoto, Mai Mihara
Paare: Miu Suzaki / Ryuichi Kihara, Narumi Takahashi / Ryo Shibata, Riku Miura / Shoya Ichihashi
Eistanz: Kana Muramoto / Chris Reed, Misato Komatsubara / Tim KOLETO, Rikako Fukase / Aru Tateno

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Das Abonnement kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail gekündigt werden.Datenschutzerklärung

Schließe dich 436 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Freitag, 25. Mai
22.30 Uhr MDR/RBB – Riverboot mit Marika Kilius

Sonntag, 27. Mai
11.55 Uhr MDR – Riverboot mit Marika Kilius

Freitag, 08. Juni
22.30 Uhr MDR – Riverboot mit Jan Hoffmann

Sonntag, 10. Juni
11.45 Uhr MDR – Riverboot mit Jan Hoffmann

Dienstag, 12. Juni
15.25 Uhr ZDF-Neo – Kommissar Stollberg – Eisprinzessin

Die ambitionierte Ariane und ihr Partner Torben trainieren für die deutschen Junioren-Eiskunstlauf-Meisterschaften. Als Ariane erschlagen aufgefunden wird, zerplatzen alle Träume. Der grausame Tod des Mädchens trifft die Eltern tief, denn das Leben der kleinen Familie konzentrierte sich allein auf den Sport und die Erfolge Arianes. Hat Jasmin, Arianes bislang schärfste Konkurrentin, etwas mit deren Tod zu tun? Stolberg und sein Team ermitteln in einem undurchschaubaren Geflecht von Beziehungen, Feindschaften und Freundschaften und decken durch ihre Recherchen eine andere, allen bislang unbekannte Seite Arianes auf. Die scheinbar begeisterte und disziplinierte Eiskunstläuferin führte offenbar ein Doppelleben.

Blogstatistik

  • 1.397.287 Besucher seit dem 16.10.13

Archive