Advertisements

Home » Posts tagged 'Juniorinnen'

Tag Archives: Juniorinnen

Fünf russische Läuferinnen wechseln die Nationalität

RIA Novosti berichtet über fünf junge russische Eiskunstläuferinnen, die ihre Schlittschuhe künftig für andere Nationen schnüren oder es bereits tun.

Ekaterina Kurakova (16) wird ab Juni für Polen starten. Bisher trainierte sie bei Inna Goncharenko und hat unter anderem den vierfachen Salchow und eine 4+3 Kombination im Programm. Sie gewann 2016 und 2017 den Wettbewerb der Juniorinnen beim Mentor Torun Cup. Im Dezember gewann sie den Four-Nations-Wettbewerb der Seniorinnen. Sie trainiert künftig bei Brian Orser in Toronto. Die Kosten dafür tragen Sponsoren.

Für Frankreich läuft dagegen Anna Kuzmenko (15)., die bei Svetlana Panova und Tatiana Moiseeva trainierte. Für ihren neuen Verband war sie in der vergangenen Saison Sechste und Achte im Junio-GP und belegte bei der Junioren-WM den 15. Platz. Sie arbeitet weiterhin mit ihren beiden Trainerinnen in Moskau.

(mehr …)

Advertisements

Triglav Trophy 2019: Der vierte Tag

Der vierte und letzte Tag der Triglav Trophy 2019 brachte noch einmal erfreuliche Ergebnisse für zwei Läuferinnen aus der Region. Die Österreicherin Stefanie PESENDORFER gewann nach dem Kurzprogramm auch die Kür mit 93.74 Punkten. Insgesamt holte sie 140.73 Punkte und sicherte sich damit den Gesamtsieg bei den Juniorinnen.

Ergebnis der Kür

Judges Scores

Endergebnis

(mehr …)

Egna Spring Trophy 2019: Der dritte Tag

Am dritten Tag der Egna Spring Trophy 2019 fielen zwei Entscheidungen. Bronze holte sich Olga MIKUTINA aus Österreich bei den Juniorinnen mit 147.24 Punkten. Beste deutsche Teilnehmerin war Linn JOERGENSEN mit 114.69 auf dem 13. Rang. Die Schweizerin Pauline IRMAN belegte mit 100.21 Punkten den 22. Platz. Siegerin wurde Calista CHOI aus den USA (159.68).

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

Startnummer 11 bis 20
Startnummer 21 bis 32

(mehr …)

ISU World Junior Figure Skating Championships® 2019: Trusova gewinnt mit drei Vierfachen

Alexandra TRUSOVA aus Russland verteidigte ihren Titel als Weltmeisterin der Juniorinnen erfolgreich. Dabei bot sie in der Kür drei vierfache Sprünge an. Zunächst stürzte sie bei einem unterrotierten vierfachen Lutz. dann springt sie den vierfachen Toeloop zweimal blitzsauber – einmal in Kombination mit dem dreifachen Toeloop, einmal solo. Das brachte ihr 150.40 Punkte ein – die drittbeste Kür in dieser Saison. Insgesamt bekam sie 222.89 Punkte. Auch das war der drittbeste Wert dieser Saison. Der Vizeweltmeistertitel geht ebenfalls nach Russland. Ihn holte sich Anna SHCHERBAKOVA mit 219.94 Punkten. Sie konnte den vierfachen Lutz zu Beginn ihres Programms stehen und wurde in der Kür mit 147.08 Punkten Zweite. Rang drei ging an Ting CUI aus den USA, die 194.41 Punkte erhielt. In der Kür stürzte sie beim dreifachen Flip und wurde hier mit 126.72 Punkten ebenfalls Dritte.

(mehr …)

ISU World Junior Figure Skating Championships® 2019: Russische Junorinnen kämpfen um Gold

Bei den Juniorinnen zeichnet sich nach dem Kurzprogramm ein Zweikampf zwischen den beiden derzeit besten russischen Läuferinnen ab. Mit 72.86 führt derzeit die Damenmeisterin Anna SHCHERBAKOVA, die ihr Programm ohne Fehler absolvierte Nur knapp hinter ihr liegt die russische Junioren-Meisterin Alexandra TRUSOVA. Auch sie blieb fehlerlos und erhielt 72.49 Punkte. Mit 67.69 Punkten folgen Ting CUI aus den USA, die sich ebenfalls keinen Fehler erlaubte.

(mehr …)

ISU World Junior Championships 2019: Die Juniorinnen

Die Juniorinnen greifen als letzte in die Titelkämpfe ein. Hier dürfte es einen Zweikampf zwischen Russland und Japan geben. Die wichtigsten der 46 Läuferinnen im Kurzporträt:

Olga MIKUTINA (15) aus Österreich: Sie absolvierte in Linz ihr Junior-GP-Debüt und beendete den Wettbewerb auf dem 13. Platz und wurde später Neunte in Ostrava. Bei kleineren Wettbewerben konnte sie sechsmal gewinnen, davondreimal in Serie in den letzten Wochen. Ihre Trainerin in Flins und Feldkirch ist Elena Romanova, Rostislav Sinicyn besorgte die Choreografien. „Megapolis“ by Bel Sueno im Kurzprogramm und „Tango Step Up“ by Bear McGreary in der Kür, sind ihre Musiken.Ihr Heimatverein ist der FEV Feldkirch.

(mehr …)

Cup of Tyrol 2019: Der zweite Tag

Der zweite Tag des Cup of Tyrol 2019 brachte die beiden Kurzprogramme der Senioren.

Bei den Damen führt die fehlerfrei laufende Slowakin Nicole RAJICOVA mit 63.18 Punkte. Mit deutlichem Rückstand folgt die Italienerin Marina PIREDDA auf dem zweiten Rang. Sie bekam 56.43 Punkte. Dritte ist die Kanadierin Larkyn AUSTMANN mit 55.19 Punkte. Sie sprang nur einen einfachen Axel, der damit ohne Punkte blieb. Rang vier geht an die deutsche Meisterin mit 54.25 Punkten. Sie stürzte zu Beginn ihrer geplanten Kombination beim dreifachen Toeloop. Mit 42.62 Punkten belegt die zweite deutsche Läuferin Kristina ISAEV auf dem 14. Platz. Rang 17 geht an Romana KAISER aus Liechtenstein (35.29), gefolgt von der Österreicherin Victoria KAFOL (25.92) auf dem 18. Platz.

Ergebnis des Kurzprogramms
Judges Scores

(mehr …)

Cup of Tyrol 2019: Der erste Tag

Heute fanden die ersten ISU-Wettbewerbe im Rahmen des Cup of Tyrol 2019 statt. Den Auftakt machten die Junioren mit ihrem Kurzprogramm. Hier führt mit Ilya YABLOKOV der einzige Russe im Feld. Er erhielt 78.04 Punkte. Der Schweizer David GOUVEIA belegt mit 50.17 Punkten den fünften Rang. Mit 41.63 Punkten ist Anton SKOFICZ auf dem sechsten Platz der beste Läufer aus dem österreichischen Trio. Tim ENGLAND aus Deutschland brachte es auf 38.45 Punkte und ist Achter.

Ergebnis des Kurzprogramms
Judges Scores

(mehr …)

Cup of Tyrol 2019: Vorschau

Bereits seit gestern läuft der Cup of Tyrol, der nun als Eva u. Horst Faber Cup of Tyrol firmiert. Die ISU-Wettbewerbe beginnen aber erst am Freitag. Den Veranstaltern ist es wieder gelungen interessante Läufer ins schöne Innsbruck zu locken. Bei den Damen stehen folgende Läuferinnen in der Meldeliste: Victoria KAFOL, Lara ROTH (beide AUT), Laurine LECAVELIER FRA, Kristina ISAEV, Nicole SCHOTT, Nathalie WEINZIERL (alle GER), Ivett TOTH HUN, Roberta RODEGHIERO ITA, Romana KAISER LIE, Nicole RAJICOVA SVK. Bei den Herren finden sich: Remington Deion BURGHART, Maurizio ZANDRON (beide AUT), Catalin DIMITRESCU GER, Deniss VASILJEVS LAT, Egor MURASHOV RUS.
Corinna HUBER, Lisa SCHNEIDER (beide AUT), Michelle KONOV und Anastasia STEBLYANKA (beide GER), haben bei den Juniorinnen gemeldet. Fehlt noch der Blick zu den Junioren. Hier finden wir Valentin EISENBAUER, Patrik HUBER, Anton SKOFICZ (alle AUT), Tim ENGLAND, Nicos Jaron MARTICK (beide GER) und Ilya SKIRDA RUS.

Die Übertragungen beginnen am Freitag um 17.10 Uhr.

Challenge Cup 2019: Der erste Tag

Am ersten Tag des Challenge Cup 2019 standen vier Kurzprogramme auf dem Plan. Leider reichte der Wettbewerb bei der Übertragung nicht an seine Vorgänger heran. Zwar war der Livestream topp, aber der beste Stream nützt nichts, wenn es keinen Live Scores gibt. Wer mal eben einen Überblick über den Stand des Wettbewerbs verschaffen wollte, hatte eben Pech. Zu allem Überfluss dauerte es dann noch geraume Zeit, bis die Ergebnisse und Protokolle nach dem Ende des Wettbewerbs online waren.

Den Auftakt machten die Advanced Novice Boys. Hier belegt der Schweizer Naoki ROSSI mit 39.04 Punkten den zweiten Rang. Vor ihm konnte sich nur Daniel MARTYNOV aus den USA mit 44.30 Punkten platzieren.

Ergebnis des Kurzprogramms
Judges Scores

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 359 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Die Anfängerin 17. Juli 2019 um 23:15 – 0:45 ZDF

Blogstatistik

  • 2.194.513 Besucher seit dem 16.10.13

Archive