Advertisements

Home » Posts tagged 'Misha Ge'

Tag Archives: Misha Ge

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • ISU European Championships 2020 20. Januar 2020 – 26. Januar 2020 Steiermarkhalle Thalerhofstraße 85 8141 Premstätten
  • Reykjavík International Games 2020 24. Januar 2020 – 26. Januar 2020 LaugardalurIce Arena, Múlavegi 1, Reykjavík
  • Dragon Trophy & Tivoli Cup 30. Januar 2020 – 2. Februar 2020 Hala Tivoli, 1000, Celovška cesta 25, 1000 Ljubljana, Slowenien
  • Bavarian Open 2020 3. Februar 2020 – 9. Februar 2020 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
  • ISU Four Continents Championships 2020 4. Februar 2020 – 9. Februar 2020 Mokdong Indoor Ice Rink, 939 Annyangcheon-ro, Mok-dong, Yangcheon-gu, Seoul, Südkorea
Advertisements

ISU-Twitter Feed

Kurzmeldungen vom 16. Januar 2019 – Kolyada, Plushenko, Ten, Ge, Medvedeva

Mikhail KOLYADA - WM 2018 - SP - Foto: K.H. Krebs
Mikhail KOLYADA – WM 2018 – SP – Foto: K.H. Krebs

Mikhail Kolyada will bei der EM in der Kür drei vierfache Sprünge zeigen. Die EM beginnt am 23. Januar.

Evgeni Plushenko ist nach seinem Krankenhaus-Aufenthalt wieder nach Hause zurückgekehrt. Wie berichtet kam er in der vergangenen Woche wegen  plötzlich auftretenden kräftigen Rückenschmerzen ins Krankenhaus und wurde dort operiert.

(mehr …)

Advertisements

Ge bekräftigt Rücktrittsabsichten

[ratings]

 

Der Usbeke Misha Ge hat seine Rücktrittsabsichten noch einmal bekräftigt. Gegenüber F-Sport nannte er finanzielle Probleme und die mangelnde Unterstützung durch den usbekischen Verband als Gründe: „Der usbekische Verband hat mich nie wirklich unterstützt. Um mit dem aktuellen Stand der Eiskunstlauf wettbewerbsfähig zu sein, müssen Sie mit einem ganzen Team von Spezialisten arbeiten. Es ist sehr schwer das zu leisten, wenn nur ein Elternteil arbeitet. Meine Mutter hat zwei Jobs, damit mein Vater mich trainieren kann“. Eine endgültige Entscheidung wird aber noch einige Zeit auf sich warten lassen. Innerlich hat er sie aber vielleicht doch schon getroffen, denn er sagt auch: „Es kann sein, dass das meine letzte Weltmeisterschaft war“. Gleichzeitig bedankt er sich bei den Fans, vor allem bei den russischen: „ich will mich bei den russischen Fans bedanken. Sie sind Freunde, die mich seit so vielen Jahren unterstützt haben. Für die russischen Fans war ich ein Teil der Familie.“

Ge vor Karriereende

Am Rande der Four Continents hatte Misha Ge (UZB) sein Karriereende angekündigt. Einen Termin gibt es aber nicht. Im Interview mit RIA Novosti blieb er auch heute vage: „Das war sicher einer meiner letzten 4CC.“ An den olympischen Spielen im nächsten Jahr wird er aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht als Aktiver teilnehmen: „Ich werde versuchen zu den Olympischen Spielen zukommen. Vielleicht in einer anderen Rolle. Ich hoffe, dass ich eine Chance in einer anderen Funktion habe.“

Misha Ge trainiert in Russland

Der Usbeke Misha Ge hält sich derzeit zum Training in Russland auf. Zunächst wird er bis zum 22. August in Sankt Petersburg bei Alexei Mishin trainieren, anschließend für fünf Tage in Moskau arbeiten. Am 26. August nimmt er an eine Eisshow von Evgeni Plushenko teil.

Misha Ge im Dauereinsatz

Der usbekische Eiskunstläufer Misha Ge befindet sich aktuell im Dauereinsatz und bereitet offenbar den nächsten Karriereschritt vor. Wie bereits gemeldet hatte er bereits mit Anna Pogorilaya gearbeitet. Aktuell befindet er sich mit der Trainingsgruppe von Alexei Mischin im estnischen Tartu. Hier choreografiert er die Programme von Alexander Petrov, Peter Gumenik und Artur Dmitriev. Dazu arbeitet er mit Elizaveta Tuktamysheva (alle RUS).

Pogorilayas Kurzprogramm von Ge

Die WM-Dritte Anna Pogorilaya (RUS) hat ihr neues Kurzprogramm mit dem usbekischen Läufer Misha Ge erarbeitet. „Die Idee zur Zusammenarbiet mit Misha ist bei der EM von Bratislava entstanden. Inzwischen denken wir auch darüber nach, die Kür mit ihm zusammen zugestalten. Misha ist ein außergewöhnlicher Mensch und Eiskunstläufer“, sagte Pogorilaya gegenüber F-Sport. „Ich habe es wirklich genossen, mit ihm zu arbeiten. Es ist ein sehr positiver Mensch, ich glaube es hat sehr gut funktioniert“: ergänzte sie.  Ungeachtet dessen will sie die Zusammenarbeit mit ihrer Trainerin  Anna Tsareva fortsetzen: „Zu Beginn der Saison lief nicht alles rund. Dann haben wir die Saison aber gut zu Ende geführt.“

ISU European Championships 2020

14:30 Uhr Schaulaufen26. Januar 2020
Noch 14 Stunden.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 531 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • ISU European Championships 2020 - Kür der Damen - Ausschnitte 25. Januar 2020 um 21:45 – 23:45 One
  • ISU European Championships 2020 - Kür der Damen - Ausschnitte 25. Januar 2020 um 22:30 – 0:00 ORF Sport Plus
  • ISU European Championships 2020 - Free Dance - Ausschnitte 26. Januar 2020 um 0:00 – 1:00 ORF Sport Plus
  • ISU European Championships 2020 - Kür der Herren - Ausschnitte 26. Januar 2020 um 3:15 – 6:00 ORF Sport Plus
  • ISU European Championships 2020 - Schaulaufen - LIVE 26. Januar 2020 um 14:25 – 17:30 SRF Info
  • ISU European Championships 2020 - Schaulaufen - LIVE 26. Januar 2020 um 14:25 – 15:55 RSI La 2
  • ISU European Championships 2020 - Schaulaufen - LIVE 26. Januar 2020 um 14:30 – 16:20 One
  • ISU European Championships 2020 - Schaulaufen - LIVE 26. Januar 2020 um 14:30 – 15:45 RTS 2
  • ISU European Championships 2020 - Schaulaufen - Live 26. Januar 2020 um 15:15 – 15:55 ORF Sport Plus
  • ISU European Championships 2020 - Aufzeichnung vom zweiten Teil 26. Januar 2020 um 18:15 – 19:00 One
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.706.286 Besucher seit dem 16.10.13

Archive