Advertisements

Home » Posts tagged 'Nebelhorn Trophy'

Tag Archives: Nebelhorn Trophy

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Lake Placid Ice Dance International 24. Juli 2018 – 28. Juli 2018 Lake Placid, New York 12946, USA
  • Philadelphia Summer International 30. Juli 2018 – 5. August 2018 Philadelphia, Pennsylvania, USA
  • Challenger Series: Asian Open Figure Skating Trophy 1. August 2018 – 5. August 2018 Bangkok, Thailand
  • NRW Trophy 2018 9. August 2018 – 12. August 2018 Dortmund, Deutschland
  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 22. August 2018 – 25. August 2018 Bratislava, Slowakei

ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Craine behauptet Führung

[ratings]

 

Es sollte noch einmal richtig spannend werden im Wettbewerb der Damen der ISU CS Nebelhorn Trophy 2017. Die nach dem Kurzprogramm  führende Australierin Kaliani Craine lief nach mehreren kleineren Fehlern mit 109.43 Punkten nur die zweitbeste Kür und hatte am Ende 167.45 Punkte auf ihrem Konto.

(mehr …)

Advertisements

ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Coomes / Buckland ganz souverän

[ratings]

 

Ganz souverän mit fast 18 Punkten Vorsprung haben die Briten Penny Coomes / Nicholas Buckland den Eistanzwettbewerb der ISU CS Nebelhorn Trophy 2017 für sich entschieden. Sie gewannen mit 105.34 Punkten nach dem Shortdance auch den Freedance und hatten am Ende 177.13 Punkte auf ihrem Konto. Damit stellten sie nach ihrer langen Verletzungspause neue Bestleistungen auf.

(mehr …)

ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Hendrickx in eigener Liga

[ratings]

 

Der Belgier Jorik Hendrickx lief bei der ISU CS Nebelhorn Trophy 2017 in einer eigenen Liga. Er gewann die Kür nach einem fehlerfreien Programm, allerdings ohne Höchstschwierigkeiten mit 167.91 Punkten und den Wettbewerb mit 253.06 Punkten.

(mehr …)

ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Tarasova / Morozovs erster Saisonsieg

[ratings]

 

Mit einem Sieg sind Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov in die neue Saison gestartet. Trotz eines schweren Patzers von Tarasova in der Kombination und eines Punktabzuges wegen eines Zeitfehlers  gewannen sie nach dem Kurzprogramm auch die Kür. Hier erhielten sie 140.94 Punkte. Insgesamt hatten sie am Ende 218.46 Punkte auf ihrem Konto.

(mehr …)

ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Australierin Craine Erste nach dem Kurzprogramm

[ratings]

 

Die Australierin Kailani Craine ist nach dem Kurzprogramm der ISU CS Nebelhorn Trophy 2017 die beste Läuferin. Sie bekam lediglich für den dreifachen Flip leichte Abzüge. Zweite ist die Schwedin Mathilda Algotsson mit 56.91 Punkten für ein fehlerfreies Programm.

(mehr …)

ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Hendrickx führt nicht unerwartet

[ratings]

 

Der Belgier Jorik Henrickx führt nach dem Kurzprogramm in der Herrenkonkurrenz der ISU CS Nebelhorn Trophy 2017. Mit 85.15 Punkten für ein fehlerfreies Programm konnte er seine Bestmarke um zweieinhalb Punkte steigern. Alexander Johnson aus den USA gelang sogar eine Steigerung um mehr als elf Punkte auf 82.55. Das brachte ihn bis auf den zweiten Platz nach vorne.

(mehr …)

ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Tarasova / Morozov führen

[ratings]

 

Fast auf die Sekunde genau zur gleichen Zeit sind heute die Kurzprogramme der Paare in Zagreb und Oberstdorf zu Ende gegangen. In beiden Fällen führen russische Paare. Bei der Nebelhorntrophy sind das Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov. Sie blieben in ihrem Programm ohne Fehler bekamen aber einen Punkt Abzug wegen einer Zeitverletzung. Sie erhielten 77.52 Punkte.

(mehr …)

ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Starkes Comeback von Coomes / Buckland

[ratings]

 

Die Briten Penny Coomes / Nicholas Buckland haben im Shortdance der ISU CS Nebelhorn Trophy 2017 ein gelungenes Comeback gefeiert. Nach langer Verletzungspause für Penny übernahmen sie nicht nur mit 71.79 die Spitze, sondern steigerten nebenbei auch ihre Bestleistung um dreieinhalb Zähler.

(mehr …)

ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Vorschau

[ratings]

 

Nach den teils hochklassigen Challenger Wettbewerben der letzten Wochen, fällt die ISU CS Nebelhorn Trophy 2017 leider etwas ab. Lediglich im Paarlauf kann man von Weltklasse-Startern sprechen, vielleicht mit Abstrichen auch noch im Eistanz. Dagegen sucht man Spitzenläufer in den Einzelwettbewerben vergeblich. Selbst die deutsche Elite bleibt den Wettkämpfen in Bayern zum größten Teil fern. Die Wettkämpfe können im Livestream verfolgt werden.

(mehr …)

Nebelhorn-Trophy 2017: Erstes Kräftemessen im Paarlauf

[ratings]

 

Bei der Nebelhorn-Trophy 2017 in Oberstdorf wird es zu einem ersten Kräftemessen im Paarlauf kommen. Nach dem bereits das deutsche Paar Aliona Savchenko / Bruno Massot seine Zusage gegeben hatte, steht nun auch fest, dass die Grand-Prix-Sieger 2016 Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov (RUS) ihre Visitenkarten in Oberstdorf abgeben werden. Das bestätigte ihre Trainerin Nina Moser gegenüber russischen Medien. Die Nebelhorntrophy findet vom 27. bis zum 30. September statt. Tickets gibt es hier.

Gleichzeitig sagte Moser, dass Ksenia Stolbova / Fedor Klimov bei der Finlandia-Trophy, die vom 6. bis zum 8. Oktober in Espoo stattfindet starten werden. Natalia Zabiiakov / Alexander Enbert absolvieren ihren ersten Saisonstart dagegen bei der Lombardia-Trophy vom 13. bis zum 17. September absolvieren.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Unser Newsletter enthält lediglich die Meldungen aus dem Blog.. Als personenbezogene Daten speichern wie lediglich die E-Mail-Adresse. Der Newsletter kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail abbestellt werden und führt zur sofortigen Löschen der E-Mail-Adresse in unserer Datenbank. Datenschutzerklärung

Schließe dich 437 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Mittwoch, 23.05.
01.30 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Die „Tagesschau“ wurde verschoben, wenn sie das Eis betraten: Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler waren das deutsche Sport-Traumpaar, ihr Bekanntheitsgrad lag in den 1960er-Jahren bei 95 Prozent, den letzten gemeinsamen Wettkampf der beiden – es wurde ihr zweiter WM Titel – verfolgten 1964 unfassbare 21 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher. Der Vorverkauf von „Holyday on Ice“ mit Kilius/Bäumler musste damals mit berittener Polizei gesichert werden, weil es einen solchen Massenansturm auf die Karten gab. Marika Kilius begann als Rollschuhläuferin, bevor sie aufs Eis ging und es im Paarlauf zu Weltruhm brachte: 1963 und 1964 wurde sie Weltmeisterin und bei den olympischen Winterspielen 1960 und 1964 jeweils zweite. Die gebürtige Hessin Marika Kilius zog sich nach ihrer Karriere eher aus der Öffentlichkeit zurück. Die Großmutter zweier Enkelkinder wurde im März 75 Jahre alt und hält heute Vorträge und Seminare als Repräsentantin der Generation 60plus.

Freitag, 25. Mai
22.30 Uhr MDR/RBB – Riverboot mit Marika Kilius

Sonntag, 27. Mai
11.55 Uhr MDR – Riverboot mit Marika Kilius

Freitag, 08. Juni
22.30 Uhr MDR – Riverboot mit Jan Hoffmann

Sonntag, 10. Juni
11.45 Uhr MDR – Riverboot mit Jan Hoffmann

Dienstag, 12. Juni
15.25 Uhr ZDF-Neo – Kommissar Stollberg – Eisprinzessin

Die ambitionierte Ariane und ihr Partner Torben trainieren für die deutschen Junioren-Eiskunstlauf-Meisterschaften. Als Ariane erschlagen aufgefunden wird, zerplatzen alle Träume. Der grausame Tod des Mädchens trifft die Eltern tief, denn das Leben der kleinen Familie konzentrierte sich allein auf den Sport und die Erfolge Arianes. Hat Jasmin, Arianes bislang schärfste Konkurrentin, etwas mit deren Tod zu tun? Stolberg und sein Team ermitteln in einem undurchschaubaren Geflecht von Beziehungen, Feindschaften und Freundschaften und decken durch ihre Recherchen eine andere, allen bislang unbekannte Seite Arianes auf. Die scheinbar begeisterte und disziplinierte Eiskunstläuferin führte offenbar ein Doppelleben.

Blogstatistik

  • 1.394.275 Besucher seit dem 16.10.13

Archive