Advertisements

Home » Beitrag verschlagwortet mit 'Paare'

Schlagwort-Archive: Paare

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

Keine bevorstehenden Ereignisse

Advertisements

ISU-Twitter Feed

Denney / Frazier getrennt

Das Eiskunstlaufpaar Haven DENNEY / Brandon FRAZIER hat sich getrennt. Haven, von der die Trennung ausging, will sich einige Wochen Bedenkzeit nehmen, um über ihre weitere Lebensplanung zu entscheiden. Dagegen will Brandon seine Laufbahn mit einer anderen Partnerin fortsetzen.
Beide sind die Junioren-Weltmeister von 2013. Außerdem waren sie Vierte und Fünfte der Four Continents. In der vergangenen GP-Serie wurden sie zweimal Dritte und verpassten das Finale nur knapp.

Advertisements

Junioren-Weltmeister wechseln zu den Senioren

Die frisch gebackenen Junioren-Weltmeister im Paarlauf Apollinaria Panfilova / Dmitry Rylov werden in der nächsten Saison bei den Senioren starten, das sagten beide in einem Interview nach ihrem WM-Erfolg.

ISU World Junior Figure Skating Championships 2020: Dreifacher Erfolg für russische Paare – Hocke / Kunkel verpassen Bronze

Die Kür der Paare bei den ISU World Junior Figure Skating Championships 2020 waren alles andere als eine Sternstunde, denn es gab jede Menge Unsicherheiten und Stürze. Leider ließen sich auch Annika Hocke / Robert Kunkel davon anstecken, für die heute eine Medaille möglich gewesen wäre.

Der Sieg ging an Apollinariia PANFILOVA / Dmitry RYLOV die souverän mit 195.96 Punkten und mehr als 20 Zählern Vorsprung gewannen. Sie waren die einzigen, die in der Kür so gut wie keinen Fehler machten, sieht man vom nur doppelt gesprungen Salchow durch Dmitry ab. Sie siegten in der Kür mit 122.25 Punkten. Damit sind sie nach Platz zwei im Vorjahr nun zum ersten Mal Weltmeister. Hinter den Siegern ging es dann ganz knapp zu. Zweite wurden Kseniia AKHANTEVA / Valerii KOLESOV, die 174.85 Punkte bekamen. Zwei Stürze sorgten für deutliche Abzüge. Sie wurden in der Kür mit 104.41 Punkten Zweite. Nach gleich drei Stürzen in der Kür belegten Iuliia ARTEMEVA / Mikhail NAZARYCHEV hier mit 100.92 Punkten den vierten Platz. Mit 171.18 Punkten konnten sie aber ihren dritten Platz verteidigen.

(mehr …)

ISU World Junior Figure Skating Championships 2020: Drei russische Paare führen – Starker Auftritt von Hocke / Kunkel

Nach dem Kurzprogramm führen erwartungsgemäß die drei russischen Paare das Feld an. Dahinter liegt das deutsche Paar Annika Hocke / Robert Kunkel, dass gute Chancen hat, auch am Ende diesen vierten Rang verteidigen zu können-

In Führung liegen mit Apollinariia PANFILOVA / Dmitry RYLOV die Vizeweltmeister des Vorjahres. Sie blieben fehlerlos und erhielten 73.71 Punkte. Sie konnten ihre Bestleistung damit um zwei Punkte steigern. Auch ihre Landsleute Kseniia AKHANTEVA / Valerii KOLESOV machten keinen Fehler. Sie steigerten sich um fast drei Punkte auf 70.44 Zähler. Eine Steigerung um drei Punkte gab es auch bei Iuliia ARTEMEVA / Mikhail NAZARYCHEV. Sie sind mit 70.26 Punkten Dritte.

(mehr …)

ISU World Junior Figure Skating Championships 2020: Die Paare

Bei den Paaren gibt es 16 Starter, was bedeutet, dass bereits alle das Finale erreicht haben. Favoriten sind die drei russischen Paare, obwohl ihr bestes Junioren-Paar Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN die Junioren-WM auslässt und direkt zur Senioren-WM reist. Im Kampf um den Titel sind Apollinariia PANFILOVA / Dmitry RYLOV die Nummer eins. Sie kamen als einziges Paar im Feld in dieser Saison ganz dicht an die 200-er Marke heran (199.21) und sind damit 14 Punkte besser als Kseniia AKHANTEVA / Valerii KOLESOV und 20 Punkte vor Iuliia ARTEMEVA / Mikhail NAZARYCHEV. Hinter diesem Trio kämpfen vor allem zwei Paare um die Plätze vier und fünf: Kate FINSTER / Balazs NAGY lagen in dieser Saison um 0,12 Punkte vor den deutschen Hoffnungsträgern Annika HOCKE / Robert KUNKEL. Das dürfte eine spannende Angelegenheit werden. Annika und Robert kennen ihre russischen Kontrahenten bereits aus dem Junior-GP-Finale 2019. Damals mussten sie sich noch deutlich geschlagen geben. Die vermeintlichen Favoriten:

Apollinariia PANFILOVA (17) / Dmitry RYLOV (18) aus Russland:  Bisher liefen sie sechsmal im Junior-GP und standen immer auf dem Treppchen. Sie gewannen dreimal, davon zweimal in dieser Saison. Damit erreichten sie zum dritten Mal das Finale, wo sie nach einem zweiten und dritten Platz in dieser Saison zum ersten Mal als Sieger vom Eis gingen. Bei der Junioren-WM 2019 belegten sie den zweiten Platz. Ihre Trainer in Perm sind Pavel Sliusarenko, Valentina Tiukova, die Choreografien kommen von Nikolai Morozov, Ivan Malafeev. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Clubbed to Death“ (from „Matrix“ soundtrack) by Rob Dougan und „Spybreak“ (from „Matrix“ soundtrack) by Propellerheads unf in der Kür zu „No One Ever Called Me That“ (from „Third Person“ soundtrack) by Dario Marianelli.

(mehr …)

Aus für Scimeca-Knierim / Knierim: Kein WM Start

Das Eiskunstlauf-Paar Alexa Scimeca Knierim / Chris Knierim hat aufgehört zu existieren. Grund sind die zahlreichen Verletzungen von Chris, die zuletzt bei den Four Continents 2020 zum Rückzug vor der Kür führten. Bei den 4CC feierten die beiden auch ihre größten Erfolge und wurden je einmal Zweite und Dritte. Alexa möchte ihre Laufbahn mit einem anderen Partner fortsetzen, während Chris in den Ruhestand eintritt. Den Startplatz der Knierims, die privat ein Paar bleiben werden, bei der WM 2020 werden Jessica Calalang  und  Brian Johnson einnehmen.

Challenge Cup 2020: Der vierte Tag

Der Challenge Cup 2020 ging heute mit zwei Entscheidungen zu Ende.
Bei den Damen gewann erwartungsgemäß Rika KIHIRA aus Japan. Ihre Kür mit zwei dreifachen Axel absolvierte sie ohne Fehler und erhielt in der Endabrechnung 230.65 Punkte. Auch der zweite Platz ging nach Japan. Ihn holte Yuhana YOKOI mit 214.56 Punkte. Auch ihr unterlief in der Kür nicht der kleinste Wackler. Beste aus dem deutschsprachigen Trio war die Schweizerin Yasmine Kimiko YAMADA, die mit 152.73 den neunten Rang belegte. Zwei Stürze in der Kür verhinderten eine deutlich bessere Platzierung. Kristina ISAEV aus Deutschland musste einmal unfreiwillig auf das Eis und belegte in der Kür den elften Platz. Insgesamt fiel sie mit 151.41 vom achten auf den zwölften Platz zurück. Die Österreicherin Sophia SCHALLER belegte mit 130.80 Punkten den 18. Rang und konnte sich damit um drei Plätze verbessern.

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

(mehr …)

Challenge Cup 2020: Der dritte Tag

Der Challenge Cup 2020 wurde heute mit drei Entscheidungen und zwei Kurzprogrammen fortgesetzt.

Bei den Herren gewann der hohe Favorit Shoma UNO aus Japan mit 290.41 Punkten. Er zeigte vier Vierfache, Salchow, Flip und zweimal Toeloop. Dabei war der Toeloop als Einzelsprung unterrotiert. Sein Landsmann Keiji TANAKA wurde mit 241.18 Punkten Zweiter. Zwei seiner Sprünge in der Kür fielen nur doppelt aus. Auf 209.42 Punkte brachte es der Franzose Adrien TESSON, der damit Dritter wurde. Er stürzte gleich zu Beginn beim vierfachen Toeloop und sprang anschließend den Axel nur einfach.
Ein Sturz beim dreifachen Axel und Abzüge beim dreifachen Toeloop und den dreifachen Rittberger reichten bei Jonathan HESS aus Deutschland zum achten Platz in der Kür. Mit 196.16 Punkten fiel er vom zweiten auf den fünften Platz zurück. Sein Landsmann Paul FENTZ ist noch meilenweit von einer WM-Form entfernt, wie gleich drei Stürze in der Kür unterstreichen. Er wurde mit 192.86 Punkten Achter. Der dritte Deutsche im Feld Kai JAGODA konnte sich mit 170.34 Punkten noch vom 15. auf den zwölften Platz verbessern.

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis 

(mehr …)

Russisches Pokalfinale 2020: Der dritte Tag

Heute fielen beim russischen Pokalfinale gleich drei Entscheidungen.

Im Paarlauf der Senioren gab es einen klaren Erfolg für Anastasia MISHINA / Alexander GALLYAMOV. Sie gewannen nach dem Kurzprogramm auch die Kür mit 145.86 Punkten. Hier bekamen sie lediglich für einen unterrotierten dreifachen Salchow leichte Abzüge. Einen deutlichen Sprung nach vorn machten Yasmina KADYROVA / Ivan BALCHENKO. Sie waren nach dem Kurzprogramm Sechste, belegten dann aber in der Kür mit 135.63 Punkten den zweiten Platz. Mit diesem fehlerfreien Programm erreichten sie insgesamt 198,96 Punkte und wurden Zweite. Rang drei geht an Alina PEPELEVA / Roman Pleshkov, die mit 191.72 Punkten einen Platz abgeben mussten. Ein Sturz beim dreifachen Toeloop zu Beginn der Kombination und ein nur einfach gesprungener Axel reichten in der Kür nur zu 121.69 Punkten und dem fünften Platz.

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis 

(mehr …)

Russisches Pokalfinale 2020: Der zweite Tag

Die Eistanz-Wettbewerbe haben gestern das Pokalfinale eröffnet und sorgten heute für die ersten Entscheidungen. Bei den Senioren ging der Sieg mit 187.68 Punkten an Anastasia Shpilevaya / Grigory SMIRNOV. Zweite wurden Ekaterina MIRONOVA / Evgenie USTENKO die 150.95 Punkte bekamen und Dritte Julia TULTSEVA / Anatoly BELOVODCHENKO mit 148.29 Punkten.

Ergebnis des Free Dance
Judges Scores
Endergebnis

Bei den Junioren gewannen Angelina LAZAREVA / Maxim PROKOFIEV mit 158.85 Punkten.

Ergebnis des Free Dance
Judges Scores
Endergebnis

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 542 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Art on Ice 13. April 2020 um 18:10 – 19:20 SRF 1 - Empfang mit VPN möglich
  • Art on Ice 14. April 2020 um 3:40 – 4:45 SRF 1 - Empfang mit VPN möglich
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.829.029 Besucher seit dem 16.10.13

Archive