Advertisements

Home » Posts tagged 'Philadelphia Summer International'

Tag Archives: Philadelphia Summer International

Philadelphia Summer International 2018: Der dritte Tag

Andrew Torgashev USA ist der Sieger des Herren-Wettbewerbs des Philadelphia Summer International 2018. Er holte in der Kür 138.74 Punkte und bekam insgesamt 206.41 Zähler. Zweiter wurde sein Landsmann Jimmy Ma (131.56 / 198.88). Auch der dritte Platz geht mit Timothy Dolensky an einen Läufer aus der USA (129.94 / 198.20). Camden Pulkinen USA belegt den vierten Rang (127.82 / 195.02),  gefolgt vom ersten Nicht-Amerikaner Yaroslav Paniot UKR (122.68 / 190.55) und Micah Tang TPE (83.75 / 143.13).

Advertisements

Philadelphia Summer International 2018: Der zweite Tag

Der zweite Tag des Philadelphia Summer International wurde in der Nacht mit der Kür der Damen und dem Kurzprogramm der Herren fortgesetzt. Bei den Damen gewann Katie McBeath USA mit 100.20 die Kür und bekam insgesamt 153.67 Punkte. Zweite wurde Akari Nakahara USA (89.11 / 147.02), Dritte Brynne McIsaac USA (96.23 / 146.26). Rang vier holte sich Maxine Marie Bautista USA (84.39 / 128.62), vor Amber Glenn USA (68.25 / 122.78) und Isadora Williams BRA (69.89 / 118.43).

(mehr …)

Philadelphia Summer International 2018: Der erste Tag

Gestern Abend um 23.30 Uhr begannen die internationalen Wettbewerbe mit dem Kurzprogramm der Damen. Hier die ersten sechs:

1. Akari Nakahara (USA) 57.91 
2. Amber Glenn (USA) 54,53
3. Katie McBeath (USA) 53.47

4. Brynne McIsaac (USA) 50.03

5. Isadora Williams (BRA) 48.54

6. Maxine Marie Bautista (USA) 44.23

Philadelphia Summer International 2018: Vorschau

Mit dem Philadelphia Summer International findet am Wochenende der zweite B-Wettkampf der Saison statt. An den Start gehen vornehmlich Damen und Herren aus Nordamerika. Zu den nahmhaftesten Teilnehmerinnen gehören Amber Glenn und Karen Chen aus den USA. Aus dem Herrenfeld ragen Yaroslav Paniot, Timothy Dolensky, Jimmy Ma, Andrew Torgashev und Camden Pulkinen heraus.

Es wird einen kostenpflichtigen Livestram geben.

Philadelphia Summer International 2017: Der dritte Tag

[ratings]

 

Mit einem Überraschungserfolg durch die bisher weitgehend unbekannte Bradie Tenell (USA) endete der Damen-Wettbewerb der Philadelphia Summer International 2017. Sie war Zweite in der Kür mit 120.06 und wurde Erste im Wettbewerb mit 184.98 Punkte. Mit 113.89 Punkten wurde Angela Wang (USA) Dritte der Kür und Zweite (183.53) insgesamt. Die Koreanerin Hanul Kim gewann mit 123.61 Punkten die Kür und belegte insgesamt Rang drei (180.41). Für Courtney Hicks aus den USA blieb nur Rang vier (113.55 / 175.92).

Philadelphia Summer International 2017: Der zweite Tag

[ratings]

 

Am zweiten Tag des Philadelphia Summer International 2017 fiel die Entscheidung bei den Herren und die Damen trugen ihr Kurzprogramm aus. Sieger bei den Herren wurde Timothy Dolensky (USA), der in der Kür 153.84 und insgesamt 229.22 Punkte bekam. Rang zwei ging an Yaroslav Paniot (UKR) mit 153.84 und 217.05 Punkten. Den dritten Platz belegte Max Aaron (USA), der es auf 135.37 und 209.37 Zähler brachte.

Bei den Damen führt nach dem Kurzprogramm Angela Wang mit 69.64 Punkten vor Bradie Tennell (64.92) und Courtney Hicks (alle USA), die 62.37 Punkte bekam. Karen Chen (USA) erreichte als Vierte 62.20 Punkte.

Leider sind bisher vom zweiten Wettkampftag keine Videos zu finden.

Philadelphia Summer International 2017: Der erste Tag

[ratings]

 

Am ersten Wettkampftag des Philadelphia Summer International 2017 stand das Kurzprogramm der Herren auf dem Programm. Die Spitzenläufer liegen danach dicht beieinander. Erster ist Alexei Krasnozhon mit 76.37 Punkten vor Timothy Dolenski mit 75.38 und Max Aaron (alle USA) mit 74.00 Punkten.

Videos vom Kurzprogramm

Alexei Krasnozhon
Timothy Dolenski
Max Aaron

Philadelphia Summer International: Yasmine Yamada (SUI) am Ende Neunte

Yasmine Yamada (SUI), die einzige Starterin aus dem deutschsprachigen Raum, belegte bei den Philadelphia Summer International den neunten Platz bei den Seniorinnen. Sie bekam insgesamt 99.42 Punkte. Sie blieb damit etwa fünf Zähler hinter ihrer Bestleistung. Der Sieg ging an die Kanadierin Veronik Mallet (144.77).

Ergebnis Damen

Ergebnis Herren

Ergebnis Juniorinnen

Ergebnis Junioren

Philadelphia Summer International: Yasmine Yamada (SUI) Achte nach dem Kurzprogramm

Ein bisschen sehr sparsam gegen die Veranstalter des Philadelphia Summer International, dem ersten Eiskunstlaufereignis der neuen Saison, mit den Information um. Immerhin gibt es jetzt die Ergebnisse des Kurzprogramms dieses Wettbewerbs, an denen in der Mehrzahl Läufer aus Nordamerika teilnehmen. Einzige Starterin aus dem deutschsprachigen Raum ist die Schweizer Eiskunstläuferin Yasmine Kimiko Yamada. Die 17-jährige vom EC Zürich ist Sechste der Schweizer Meisterschaften. Mit 38.37 belegt sie nach dem Kurzprogramm der Damen den achten Platz und verfehlte ihre bisherige Bestleistung nur knapp.

Kurzprogramm der Damen

Kurzprogramm der Herren

Kurzprogramm der Juniorinnen

Kurzprogramm der Junioren

(alles PDF-Dateien)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 359 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

Keine bevorstehenden Ereignisse

Blogstatistik

  • 2.193.625 Besucher seit dem 16.10.13

Archive