Advertisements

Home » Posts tagged 'Rostelecom – Cup'

Tag Archives: Rostelecom – Cup

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Lake Placid Ice Dance International 24. Juli 2018 – 28. Juli 2018 Lake Placid, New York 12946, USA
  • Philadelphia Summer International 30. Juli 2018 – 5. August 2018 Philadelphia, Pennsylvania, USA
  • Challenger Series: Asian Open Figure Skating Trophy 1. August 2018 – 5. August 2018 Bangkok, Thailand
  • NRW Trophy 2018 9. August 2018 – 12. August 2018 Dortmund, Deutschland
  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 22. August 2018 – 25. August 2018 Bratislava, Slowakei

ISU Grand Prix of Figure Skating 2017/18: Weitere Änderungen

[ratings]

 

Es gibt weitere Änderungen in den Grand-Prix-Feldern. So wird beim Cup of Russia in der nächsten Woche Anastasia GALUSTYAN (ARM). den Startplatz der Koreanerin Soyoun PARK einnehmen.
Gleich drei Änderungen gibt es beim Skate Canada. Paul FENTZ (GER) wird für Chafik BESSIGHIER (FRA) laufen. Für die verletzten Roberta RODEGHIERA (ITA) und Nahyun KIM (KOR) gehen hier Kailani CRAINE (AUS) und Courtney HICKS (USA) an den Start.

Advertisements

ISU Grand Prix of Figure Skating Rostelecom Cup: Russland besetzt drei Plätze

[ratings]

 

Russland hat drei seiner noch vier freien Plätze beim ISU Grand Prix of Figure Skating Rostelecom Cup besetzt. Bei den Herren wird Andrei Lazukin neben Dmitri Aliev und Mikhail Kolyada zum Einsatz kommen. Im Paarlauf starten Kristina Astakhova / Alexei Rogonov. Zuvor waren bereits Ksenia Stolbova / Fedor Klimov und Evgenia Tarasova / Vladimir Morosov nominiert worden. Der dritte Platz im Eistanz geht an Sofia Evdokimova / Igor Bazin. Die beiden anderen Startplätze gingen zuvor an Ekaterina Bobrova / Dmitri Soloviev und Alexandra Stepanova / Ivan Bukin.
Noch nicht besetzt wurde der dritte Startplatz bei den Damen. Hier wurden bislang Evgenia Medvedeva und Elena Radionove genannt.

Vorverkauf für den Rostelecom-Cup hat begonnen

Nun hat auch der Vorverkauf für den russischen Grand-Prix, den Rostelecom-Cup, hat begonnen. Die Tages-Karten kosten zwischen 150 und 500 Rubel (ca. 2 bis 7 Euro).

Tickets

ISU GP Rostelecom Cup 2016 (04.11. – 06.11.)

Das Starterfeld

Damen: Zijun Li (CHN), Roberta Rodeghiero (ITA), Yura Matsuda (JPN), Kanako Murakami (JPN), Elizabet Tursynbaeva (KAZ), Angelina Kuchvalska (LAT), Julia Lipnitskaia (RUS), Anna Pogorilaya (RUS), Elena Radionova (RUS), Nicole Rajicova (SVK), Polina Edmunds (USA), Courtney Hicks (USA)

Herren: Elladj Balde (CAN), Chafik Besseghier (FRA), Alexei Bychenko (ISR), Keiji Tanaka (JPN), Shoma Uno (JPN), Deniss Vasiljevs (LAT) Artur Dmitriev (RUS), Mikhail Kolyada (RUS), N.N (RUS), Javier Fernandez (ESP), Alexander Majorov (SWE), Max Aaron (USA)

Paare: Kirsten Moore-Towers / Michael Marinaro (CAN), Julianne Seguin / Charlie Bilodeau (CAN), Aliona Savchenko / Bruno Massot (GER), Valentina Marchei / Ondrej Hotarek (ITA), Kristina Astakhova / Alexei Rogonov (RUS), Ksenia Stolbova / Fedor Klimov (RUS), Natalia Zabiiako / Alexander Enbert (RUS), Alexa Scimeca / Chris Knierim (USA)

Eistanz: Viktoria Kavaliova / Yurii Bieliaiev (BLR), Kaitlyn Weaver / Andrew Poje (CAN), Laurence Fournier Beaudry / Nikolaj Sorensen (DEN), Charlene Guignard / Marco Fabbri (ITA), Ekaterina Bobrova / Dmitri Soloviev (RUS), N.N. (RUS), Tiffany Zahorski / Jonathan Guerreiro (RUS), Alisa Agafonova / Alper Ucar (TUR), Madison Chock / Evan Bates (USA), Elliana Pogrebinsky/ Alex Benoit (USA)

Rostelecom Cup ISU Grand Prix of Figure Skating 2015: Videos von der Gala

Da Eurosport heute ja lieber Winterbilder übertrug, die gelegentlich von Skispringern unterbrochen wurden und die Eiskunstlaufübertragung des Schaulaufens dafür um eine halbe Stunde verschoben wurde, hier noch ein paar Szenen aus der Gala.

Beginn der Gala
Adian Pitkeev
Evgenia Medvedeva
Yuko Kavaguti / Alexander Smirnov
Ksenia Stolbova / Fedor Klimov
Cheng Peng / Hao Zhang
Victoria Sinitsina / Alexander Katsalapov
Elena Radionova
Anna Cappellini / Luca Lanotte
Mikhail Kolyada
Elena Ilinykh / Ruslan Zhiganshin
Rika Hongo
Natalja Zabijako / Alexander Enbert
Tarah Kayne / Daniel O Shea
Charlene Guignard / Marco Fabbri
Adam Rippon
Javier Fernandez
Adelina Sotnikova
Kaitlyn Weaver / Andrew Poje
Polina Edmunds
Polina Tsurskaya
Ross Miner

Abschluss aus der Gala mit allen Teilnehmern

 

Rostelecom Cup ISU Grand Prix of Figure Skating 2015: Die Siegerehrungen

Hier die vier Siegerehrungen aus Moskau, die unmittelbar vor dem Schaulaufen stattfanden.

Damen
Herren
Paare
Eistanz

Alle vier am Stück

Alle Videos sind ohne GEMA-Sperre. Da haben wir aber Glück gehabt, dass das geldgierige Unternehmen nicht auch noch Rechte an den Nationalhymnen geltend macht.

Rostelecom Cup ISU Grand Prix of Figure Skating 2015: Videos von der Kür der Damen

Elena Radionova
Evgenia Medvedeva
Adelina Sotnikova
Polina Edmunds
Rika Hongo
Alaine Chartrand

Rostelecom Cup ISU Grand Prix of Figure Skating 2015: Dreifacher Damen Erfolg für Russland

Was war das für ein Finale. Die Kür der Damen beim Rostelecom-Cup übertraf an Spannung und Klasse noch die der Herren. Der Sieg ging schließlich an Elena Radionova, die mit 139.53 Punkten die zweitbeste Kür lief und gleichzeitig eine neue Bestmarke aufstellte. Die Juroren fanden bei ihr keinen Grund, irgendwelche Abzüge vorzunehmen. Mit 211.32 Punkten gewann sie den Grand-Prix, ebenfalls eine neue Bestleistung, und qualifizierte sich für das Finale von Barcelona. Zuvor hatte Evgenia Medvedeva die spätere Siegerin mit einer starken Kür enorm unter Druck gesetzt. Ein Fehler bei der Landung ihres zweiten Doppelaxel kosteten ihr vermutlich den Sieg. Beeindruckend, wie die 16-jährige dem Druck standhielt und mit 139.73 Punkten ihre Kürbestmarke deutlich verbesserte. Damit konnte sie die Kür gegen Radionova gewinnen, den Rückstand nach dem Kurzprogramm aber nicht wettmachen. Mit 206.76 Punkten erzielte sie ihr bislang bestes Ergebnis und qualifizierte sich ebenfalls für das Finale. Der dritte Platz ging an die Olympiasiegerin Adelina Sotnikova. Nach langer Verletzungspause machte sie noch einige Fehler, war aber schon stärker, als vor ein paar Wochen beim Mordovian Ornament. Sie wurde mit 119.63 Punkten Dritte in der Kür und mit 185.11 auch Dritte insgesamt. Da auch Polina Edmunds (USA /4.) und Rika Hongo (JAP / 5.) gute Kürprogramme boten, kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Aus der letzten Gruppe fiel lediglich Alaine Chartrand (CAN) ab, die dem nervlichen Druck als Zweite nach dem Kurzprogramm und mit dem Podium vor Augen, nicht standhielt.

Ergebnisse der Kür
Gesamtergebnis

Rostelecom Cup ISU Grand Prix of Figure Skating 2015: Videos von der Kür der Paare

Ksenia Stolbova / Fedor Klimov
Yuko Kavaguti / Alexander Smirnov
Cheng Peng / Hao Zhang *
Tarah Kayne / Daniel O Shea
Natalja Zabijako / Alexander Enbert
Valentina Marchei / Ondrej Hotarek

*Auf Grund eines Streits zwischen Youtube und GEMA werden immer wieder Videos für Deutschland gesperrt. Warum es diese Sperre gibt und wie diese Sperre umgangen werden kann, ist hier nachzulesen. Mit diesem Programm klappt das auch tadellos. Einfach einen Server außerhalb Deutschlands wählen. Firefox-Nutzer können das Add-on ProxTube, Nutzer von Chrome das Add-on ProxFlow nutzen. Auch VPN-Anbieter sind eine Lösung.

Rostelecom Cup ISU Grand Prix of Figure Skating 2015: Doppelsieg für russische Paare

Im Paarlauf des Rostelecom-Cups gab es einen Doppelsieg für Russland. Den Sieg holten sich Ksenia Stolbova / Fedor Klimov mit 214.70 Punkten. Ihre Kür war allerdings nicht fehlerfrei. So hatte Stolbova Probleme bei der Landung des dreifachen Axels und sprang in der Kombination nach zwei dreifachen Toeloops den dritten nur einfach. Dennoch reichten 139.25 Punkte zum Sieg in der Kür. Zweite wurden Yuko Kavaguti / Alexander Smirnov. Kavaguti hatte Schwierigkeiten bei der Landung des vierfachen Wurf-Salchows und stürzte beim vierfachen Wurfrittberger. Sie bekamen 136.32 Punkte und wurden mit 208.02 Punkten Zweite. Beide russische Paare haben damit das Finale von Barcelona erreicht. Platz drei ging an die Chinesen Cheng Peng / Hao Zhang. Hier stürzte Peng beim vierfachen Wurfsalchow, nach dem zuvor der vierfache Twist fast perfekt geglückt war. sie erhielten 124.94 Punkte in der Kür und 193.04 insgesamt.

Ergebnis der Kür
Gesamtergebnis

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Unser Newsletter enthält lediglich die Meldungen aus dem Blog.. Als personenbezogene Daten speichern wie lediglich die E-Mail-Adresse. Der Newsletter kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail abbestellt werden und führt zur sofortigen Löschen der E-Mail-Adresse in unserer Datenbank. Datenschutzerklärung

Schließe dich 437 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Mittwoch, 23.05.
01.30 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Die „Tagesschau“ wurde verschoben, wenn sie das Eis betraten: Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler waren das deutsche Sport-Traumpaar, ihr Bekanntheitsgrad lag in den 1960er-Jahren bei 95 Prozent, den letzten gemeinsamen Wettkampf der beiden – es wurde ihr zweiter WM Titel – verfolgten 1964 unfassbare 21 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher. Der Vorverkauf von „Holyday on Ice“ mit Kilius/Bäumler musste damals mit berittener Polizei gesichert werden, weil es einen solchen Massenansturm auf die Karten gab. Marika Kilius begann als Rollschuhläuferin, bevor sie aufs Eis ging und es im Paarlauf zu Weltruhm brachte: 1963 und 1964 wurde sie Weltmeisterin und bei den olympischen Winterspielen 1960 und 1964 jeweils zweite. Die gebürtige Hessin Marika Kilius zog sich nach ihrer Karriere eher aus der Öffentlichkeit zurück. Die Großmutter zweier Enkelkinder wurde im März 75 Jahre alt und hält heute Vorträge und Seminare als Repräsentantin der Generation 60plus.

Freitag, 25. Mai
22.30 Uhr MDR/RBB – Riverboot mit Marika Kilius

Sonntag, 27. Mai
11.55 Uhr MDR – Riverboot mit Marika Kilius

Freitag, 08. Juni
22.30 Uhr MDR – Riverboot mit Jan Hoffmann

Sonntag, 10. Juni
11.45 Uhr MDR – Riverboot mit Jan Hoffmann

Dienstag, 12. Juni
15.25 Uhr ZDF-Neo – Kommissar Stollberg – Eisprinzessin

Die ambitionierte Ariane und ihr Partner Torben trainieren für die deutschen Junioren-Eiskunstlauf-Meisterschaften. Als Ariane erschlagen aufgefunden wird, zerplatzen alle Träume. Der grausame Tod des Mädchens trifft die Eltern tief, denn das Leben der kleinen Familie konzentrierte sich allein auf den Sport und die Erfolge Arianes. Hat Jasmin, Arianes bislang schärfste Konkurrentin, etwas mit deren Tod zu tun? Stolberg und sein Team ermitteln in einem undurchschaubaren Geflecht von Beziehungen, Feindschaften und Freundschaften und decken durch ihre Recherchen eine andere, allen bislang unbekannte Seite Arianes auf. Die scheinbar begeisterte und disziplinierte Eiskunstläuferin führte offenbar ein Doppelleben.

Blogstatistik

  • 1.394.275 Besucher seit dem 16.10.13

Archive