Advertisements

Home » Posts tagged 'Russische Meisterschaft'

Tag Archives: Russische Meisterschaft

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Lake Placid Ice Dance International 24. Juli 2018 – 28. Juli 2018 Lake Placid, New York 12946, USA
  • Philadelphia Summer International 30. Juli 2018 – 5. August 2018 Philadelphia, Pennsylvania, USA
  • Challenger Series: Asian Open Figure Skating Trophy 1. August 2018 – 5. August 2018 Bangkok, Thailand
  • NRW Trophy 2018 9. August 2018 – 12. August 2018 Dortmund, Deutschland
  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 22. August 2018 – 25. August 2018 Bratislava, Slowakei

Russische Meisterschaft 2018: Der dritte Tag

[ratings]

 

Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov

Am dritten und letzten Tag der russischen Meisterschaft 2018 wurden die beiden letzten Titel vergeben. Bei den Paaren gewannen Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov ihren ersten russischen Titel.  Trotz eines von Tarasova nur doppelt gesprungenen Salchows und leichter Abzüge bei einer Pirouette gewannen sie die Kür mit 147.98 Punkten. Insgesamt erhielten sie 223.34 Punkte. Der zweite Rang ging an Ksenia Stolbova / Fedor Klimov mit 215.55 Punkten. Ihnen unterliefen in der Kür gleich drei Fehler. So sprang Stolbova als dritten Sprung ihrer Dreierkombination nur einen einfachen Toeloop. dann stürzte sie beim dreifachen Salchow und am Ende der Kür noch einmal beim dreifachen Wurfsalchow. Sie wurden in der Kür mit 139.23 Punkten dennoch Zweite.

(mehr …)

Advertisements

Russische Meisterschaft 2018: Der zweite Tag

[ratings]

 

Am zweiten Tag der russischen Meisterschaften 2018 wurde die ersten beiden Titelträger ermittelt. Bei den Herren verteidigte Mikhail Kolyada seinen Titel aus dem Vorjahr und wurde mit 281.16 Punkten zum zweiten Mal russischer Meister. Rang zwei geht an Alexander Samarin, der 258.53 Punkte bekam, Bronze holte sich Dmitri Aliev (249.11). Mit dem vierten Rang hat wahrscheinlich Sergei Voronov (245.88) Punkte seine Chance auf weitere Einsätze in dieser Saison eingebüßt. Fünfter wurde Artur Dmitriev (238.51) gefolgt von Vladimir Samoilov (231.20).

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

(mehr …)

Russische Meisterschaft 2018: Der erste Tag

[ratings]

 

Mit drei Kurzprogrammen begannen heute die Wettkämpfe der russischen Meisterschaft 2018. Bei den Herren schafften gleich zwei Läufer den Sprung über die 100 Punkte Marke. In Führung liegt der fehlerlos gebliebene Alexander Samarin mit 103.11 Punkten. Knapp dahinter liegt Mikhail Kolyada, der einmal mit der Hand auf das Eis musste. Den dritten Platz belegt Dmitri Aliev mit 91.95 Punkten, gefolgt von Sergei Voronov (90.23) und Andrei Lazukin (85.47). Sechster ist Vladimir Samoilov, der 85.10 Punkte bekam.

Ergebnis des Kurzprogramms
Judges Scores

(mehr …)

Hinweise zur japanischen und russischen Meisterschaft 2018

[ratings]

 

Am Donnerstag um 08.00 Uhr MEZ beginnen die japanischen Meisterschaften 2018. Bei den Damen und Herren war der Andrang so groß, dass die Starterfelder auf 30 begrenzt werden mussten. Im Paarlauf (4) und im Eistanz (5) ist das Feld der Teilnehmer deutlich übersichtlicher. Die Wettbewerbe werden zum größten Teil von Fuji-TV übertragen und da schrillen bei den Eiskunstlauffans die Alarmglocken. In der Vergangenheit ließ der Sender seine Videos, und etliche fremde, bei Youtube rigoros sperren. Es gibt mehrere Livestreams des Senders, von denen aber seit Tagen kein einziger funktioniert.

Während es also schwierig wird außerhalb Japans etwas von den Meisterschaften zu sehen, sieht das bei den russischen Meisterschaften deutlich besser aus. Dort beginnen die Wettbewerbe am Donnerstag um 12 Uhr und werden auf Match-TV und Match Arena komplett live übertragen und sind damit auch in Deutschland zu sehen. Hier starten 18 Damen, 18 Herren, 12 Paare und 13 Eistanz-Paare.

Wie immer wird es funktionierende Links, News und Ergebnisse am Donnerstag rechtzeitig vor Beginn der jeweiligen Wettkämpfe geben.

Russische Junioren-Meisterschaft 2017

An diesem Wochenende fanden in Russland die Junioren-Meisterschaften statt. Hier die Medaillengewinner:

Junioren

1 Dmitri Aliev 247.82 – 86.23 – 161.59
2 Alexander Petrov 240.26 – 79.19 – 161.07
3 Igor Efimchuk 230.97 – 80.27 – 150.70

(mehr …)

Russische Meisterschaft 2017: Videos von der Kür der Damen

Evgenia Medvedeva
Alina Zagitova
Maria Sotskova
Anna Pogorilaya
Elena Radionova
Stanislava Konstantinova

Russische Meisterschaft 2017: Medvedeva souverän

Evgenia Medvedeva
Evgenia Medvedeva
K.H. Krebs

Evgenia Medvedeva hat ihren zweiten russischen Meistertitel errungen. Trotz zweier Fehler in der Kür gewann sie souverän mit 233.57 Punkten. Bei ihrem dreifachen Lutz ist nicht sicher, ob sie auf der richtigen Kante landete und in der Kombination 3T/2T/2T war der letzte Toeloop unterrotiert. Das reichte dann aber doch zu 153.49 Punkten in der Kür.

(mehr …)

Russische Meisterschaft 2017: Videos von der Kür der Paare

Ksenia Stolbova / Fedor Klimov
Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov
Natalia Zabiiako / Alexander Enbert
Kristina Astakhova / Alexei Rogonov
Yuko Kavaguti / Alexander Smirnov
Aleksandra Boikova/Dmitrii Kozlovskii

Russische Meisterschaft 2017: Stolbova / Klimov holen ihren dritten Titel

Ksenia Stolbova / Fedor Klimov haben bei der russischen Meisterschaft ihren dritten Titel errungen. Die zweifachen Vizeweltmeister zogen mit der besten Kür noch an den Führenden nach dem Kurzprogramm vorbei. Sie bekamen 142.65 Punkte, hatten aber einige Probleme. So musste Stolbova sowohl beim dreifachen Wurfsalchow als auch beim dreifachen Wurflutz mit der Hand auf das Eis. Außerdem zeigten sie den dreifachen Twist, eine Kombination aus dreifachem und doppelten Toeloop und den Doppelaxel. Insgesamt ergaben das 220.12 Punkte.

(mehr …)

Russische Meisterschaft 2017: Videos vom Freedance

Ekaterina Bobrova / Dmitri Soloviev
Alexandra Stepanova / Ivan Bukin
Viktoria Sinitsina / Nikita Katsalapov
Elena Ilinykh / Ruslan Zhiganshin
Tiffany Zahorski / Jonathan Guerreiro
Sofia Evdokimova / Egor Bazin

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Unser Newsletter enthält lediglich die Meldungen aus dem Blog.. Als personenbezogene Daten speichern wie lediglich die E-Mail-Adresse. Der Newsletter kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail abbestellt werden und führt zur sofortigen Löschen der E-Mail-Adresse in unserer Datenbank. Datenschutzerklärung

Schließe dich 437 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Mittwoch, 23.05.
01.30 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Die „Tagesschau“ wurde verschoben, wenn sie das Eis betraten: Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler waren das deutsche Sport-Traumpaar, ihr Bekanntheitsgrad lag in den 1960er-Jahren bei 95 Prozent, den letzten gemeinsamen Wettkampf der beiden – es wurde ihr zweiter WM Titel – verfolgten 1964 unfassbare 21 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher. Der Vorverkauf von „Holyday on Ice“ mit Kilius/Bäumler musste damals mit berittener Polizei gesichert werden, weil es einen solchen Massenansturm auf die Karten gab. Marika Kilius begann als Rollschuhläuferin, bevor sie aufs Eis ging und es im Paarlauf zu Weltruhm brachte: 1963 und 1964 wurde sie Weltmeisterin und bei den olympischen Winterspielen 1960 und 1964 jeweils zweite. Die gebürtige Hessin Marika Kilius zog sich nach ihrer Karriere eher aus der Öffentlichkeit zurück. Die Großmutter zweier Enkelkinder wurde im März 75 Jahre alt und hält heute Vorträge und Seminare als Repräsentantin der Generation 60plus.

Freitag, 25. Mai
22.30 Uhr MDR/RBB – Riverboot mit Marika Kilius

Sonntag, 27. Mai
11.55 Uhr MDR – Riverboot mit Marika Kilius

Freitag, 08. Juni
22.30 Uhr MDR – Riverboot mit Jan Hoffmann

Sonntag, 10. Juni
11.45 Uhr MDR – Riverboot mit Jan Hoffmann

Dienstag, 12. Juni
15.25 Uhr ZDF-Neo – Kommissar Stollberg – Eisprinzessin

Die ambitionierte Ariane und ihr Partner Torben trainieren für die deutschen Junioren-Eiskunstlauf-Meisterschaften. Als Ariane erschlagen aufgefunden wird, zerplatzen alle Träume. Der grausame Tod des Mädchens trifft die Eltern tief, denn das Leben der kleinen Familie konzentrierte sich allein auf den Sport und die Erfolge Arianes. Hat Jasmin, Arianes bislang schärfste Konkurrentin, etwas mit deren Tod zu tun? Stolberg und sein Team ermitteln in einem undurchschaubaren Geflecht von Beziehungen, Feindschaften und Freundschaften und decken durch ihre Recherchen eine andere, allen bislang unbekannte Seite Arianes auf. Die scheinbar begeisterte und disziplinierte Eiskunstläuferin führte offenbar ein Doppelleben.

Blogstatistik

  • 1.394.275 Besucher seit dem 16.10.13

Archive