Advertisements

Home » Posts tagged 'Shortdance' (Page 2)

Tag Archives: Shortdance

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Rooster Cup 20. April 2018 – 22. April 2018 Patinoire Thierry Monier, 4 Place Charles de Gaulle, 92400 Courbevoie, Frankreich
  • International Adult Figure Skating Competition 14. Mai 2018 – 19. Mai 2018 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
  • Oceania International Novice Competition 16. Mai 2018 – 20. Mai 2018 O'Brien Group Arena, Ground, 105 Pearl River Rd, Docklands VIC 3008, Australien

Four Continents 2018: Hawayek / Baker Erste nach dem Shortdance

Nach dem Shortdance der Four Continents 2018 führen Kaitlin HAWAYEK / Jean-Luc BAKER (USA) mit 69.08 Punkten das Feld an. Zweite sind ein klein wenig überraschend die Japaner Kana MURAMOTO / Chris REED, die 65.27 Punkte erhielten.

(mehr …)

Advertisements

Europameisterschaft 2018: Stimmen zum dritten Tag

Gabriella Papadakis / Guillaume Cizeron: Wir sind mit unserer Leistung zufrieden. Wir hatten einen kleinen Fehler beim Twizzle. Es ist etwas, das sonst nie passiert – aber jetzt ist es passiert. Die Rhumba ist ein schwer zu erbringendes Element. Es ist immer eine Herausforderung den obligatorischen Tanz in den Short Dance zu integrieren. Es erfordert eine Menge Fähigkeiten, um es als Teil des gesamten Programms zu integrieren. Aber je mehr wir es tun, desto mehr genießen wir es. Und das Rhumba-Element ist sehr kurz – vielleicht 15 Sekunden und ich denke, es funktioniert gut mit dem gesamten Konzept unseres Programms.

(mehr …)

Europameisterschaft 2018: Papadakis / Cizeron wie erwartet an der Spitze

Das französische Paar Gabriella Papadakis / Guillaume Cizeron liegt nach dem Shortdance bei der Eiskunstlauf EM in Moskau klar in Führung. Die Titelverteidiger erhielten für ihr Programm 81.29 Punkte und blieben damit nur knapp unter ihrer Bestleistung. Alexandra Stepanova / Ivan Bukin aus Russland steigerten ihre Bestleistung um mehr als drei Punkte und belegen mit 75.38 Punkten den zweiten Platz. Dritte sind die Italiener Anna Cappellini / Luca Lanotte die 74.76 Punkte erhielten.

(mehr …)

Kanadische Meisterschaft 2018: Der erste Tag

Am ersten Tag der kanadischen Meisterschaft 2018 wurden die Kurzprogramme ausgetragen. Den Auftakt machten die Damen. Hier führt etwas überraschend Gabrielle Daleman, die für ein fehlerfreies Programm 77.88 Punkte erhielt. Kaetlyn Osmond stürzte beim dreifachen Flip, wäre aber auch mit einem fehlerfreien Programm hinter Daleman geblieben. Dritte ist Sarah Tamura mit 54.34 Punkten.

Ergebnis des Kurzprogramms

(mehr …)

US-Meisterschaft 2018: Der dritte Tag

Bradie Tennell

In der Nacht gab es die Entscheidung bei den Damen, die mit einer gehörigen Überraschung endete, dagegen liegen im Eistanz nach dem Shortdance die Favoriten an der Spitze.
Brandie Tennell holte sich bei den Ladies ihren ersten Meistertitel. Sie lag bereits nach dem Kurzprogramm an der Spitze des Feldes und gewann nun auch mit 145.72 Punkten für ein fast fehlerfreies Programm die Kür. Lediglich für ihre Kombination aus Doppelaxel und dreifachem Toeloop gab es leichte Abzüge. Ihre Gesamtpunktzahl war 219.51. Zweite wurde Mirai Nagasu die wie schon im Kurzprogramm so auch in der Kür Probleme mit ihrem dreifachen Axel hatte. Dazu bekam sie Abzüge für einen unterrotierten dreifachen Lutz in Kombination mit einem doppelten Toeloop. In der Kür bekam sie 140.75 Punkte, insgesamt waren es 213.84.

(mehr …)

Koreanische Meisterschaft 2018: Der erste Tag

Im Gastgeberland der olympischen Spiele begannen in der vergangenen Nacht die nationalen Titelkämpfe. Zunächst standen das Kurzprogramm der Paare und der Shortdance auf dem Programm. In beiden Wettbewerben ging jeweils nur ein Paar an den Start. Im Paarlauf bekamen KYUEUN KIM / KANGCHAN KAM 51.88 Punkte, im Shortdance YURA MIN / GAMELIN ALEXANDER 59.67 Punkte.
Heute Nacht um 01.08 Uhr beginnt das Kurzprogramm der Damen, um 05.26 Uhr das Kurzprogramm der Herren. Ab 04.00 Uhr soll es einen Livestream geben. Der läuft allerdings nicht in allen Browsern und es muss ein zusätzliches Plugin installiert werden. Bei mir bleiben der Firefox und Opera außen vor, im IE läuft er mit dem angesprochenen Plugin. Den Link gibt es im Laufe der langen Nacht.

Ein Klick auf den Namen öffnet das Video.

Japanische Meisterschaft 2018: Der zweite Tag

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

 

Mit dem Shortdance und dem Kurzprogramm der Herren wurden heute Vormittag die japanischen Titelkämpfen fortgesetzt. Im Eistanz führen Kana MURAMOTO / Chris Reed mit 65.71 Punkten, gefolgt von Misato KOMATSUBARA / Timothy Koleto (56.65) und Rikako FUKASE / Aru TATENO (47.43).

Ergebnis des Shortdance
Judges Scores

(mehr …)

Russische Meisterschaft 2018: Der erste Tag

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,20 out of 5)
Loading...

 

Mit drei Kurzprogrammen begannen heute die Wettkämpfe der russischen Meisterschaft 2018. Bei den Herren schafften gleich zwei Läufer den Sprung über die 100 Punkte Marke. In Führung liegt der fehlerlos gebliebene Alexander Samarin mit 103.11 Punkten. Knapp dahinter liegt Mikhail Kolyada, der einmal mit der Hand auf das Eis musste. Den dritten Platz belegt Dmitri Aliev mit 91.95 Punkten, gefolgt von Sergei Voronov (90.23) und Andrei Lazukin (85.47). Sechster ist Vladimir Samoilov, der 85.10 Punkte bekam.

Ergebnis des Kurzprogramms
Judges Scores

(mehr …)

Spanische Meisterschaft 2018: Der zweite Tag

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,20 out of 5)
Loading...

 

Die spanische Meisterschaft 2018 wurde heute mit dem Shortdance und dem Kurzprogramm der Herren fortgesetzt. Im Eistanz führen Olivia SMART / Adriá DÍAZ mit 69.61 Punkten, gefolgt von  Sara HURTADO / Kirill KHALIAVIN (64.21) und Celia ROBLEDO / Luis FENERO (59.83). (Klick auf den Namen öffnet das Video)

Ergebnis des Shortdance
Judges Scores

(mehr …)

Four Nationals Championships 2018: Der erste Tag

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 3,67 out of 5)
Loading...

 

Der erste Tag der Four Nationals Championships 2018, der gemeinsamen Meisterschaft von Polen, Tschechien, Ungarn und der Slovakei, sah drei Kurzprogramme. Bei den Herren belegt Igor REZNICHENKO (POL) mit 69.85 Punkten Rang eins. Zweiter ist Krzysztof GALA (POL / 62.45) gefolgt von Jiri BELOHRADSKY (CZE / 61.01).

Ergebnis des Kurzprogramms
Judges Scores

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 424 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Samstag, 21.04.

14.45 Uhr LS Rooster Cup

17.20 Uhr KiKa – Kann es Johannes ? – Eiskunstlauf
Eleganter Tanz, gewagte Sprünge und rasant gedrehte Pirouetten – das ist Eiskunstlauf!Zuschauer auf der ganzen Welt sind fasziniert, wenn Eiskunstläufer scheinbar schwerelos über das Eis wirbeln, springen oder fliegen. Aber was bei den Profis so mühelos aussieht, erfordert jahrelanges hartes Training. Johannes hat nur 48 Stunden Zeit. Dann muss er eine Kür aus sieben anspruchsvollen Elementen präsentieren und in seiner Herausforderung sicher auf dem Eis stehen. Kann es Johannes?

Sonntag, 22.04.

11.10 Uhr LS Rooster Cup

Dienstag, 24.04.

00:15 Uhr ZDF – Stella – Skinny Love – Film Stella ist zwölf Jahre alt und in den Eiskunstlauf-Trainer ihrer älteren Schwester Katja (15) verliebt. Mit deren Unterstützung will sie eine Choreografie für die Weihnachts-Eislaufshow einstudieren. Doch Katja ist nicht zuverlässig ansprechbar für sie, denn sie hat eine Essstörung, die zunächst nur Stella registriert. Stella weiß nicht, wie sie damit umgehen soll, und es nervt sie, dass sie selbst und ihre Anliegen dadurch unter die Räder geraten: Immer dreht sich alles nur um Katja! Oder alle drehen sich nur um sich selbst? Eine schwierige Zeit beginnt, die die gesamte Familie vor große Herausforderungen stellt und in der Stella und ihre Familie sich neu definieren müssen.

Freitag, 11.05.

11.30 Uhr 3 Sat – Stöckl – mit Trixi Schuba
Die ehemalige Eiskunstläuferin Trixi Schuba holte bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo Österreichs einzige Goldmedaille. Im Gespräch mit Barbara Stöckl blickt sie auch auf die Spiele in Südkorea zurück. Außerdem erklärt die 66-Jährige, die nach ihrer Karriere mit den Shows „Ice Follies“ und „Holiday on Ice“ sechs Jahre lang durch Europa, Nord- und Südamerika tourte, warum und wie sie heute junge Künstlerinnen und Künstler fördert.

Freitag, 18.05.

22.00 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Blogstatistik

  • 1.370.738 Besucher seit dem 16.10.13

Archive