Advertisements

Home » Posts tagged 'TV-Termine'

Tag Archives: TV-Termine

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • ISU World Junior Figure Skating Championships 2020 2. März 2020 – 8. März 2020 Tondiraba Ice Hall, Varraku 14, 13917 Tallinn, Estland
  • Coupe du Printemps 2020 13. März 2020 – 15. März 2020 Patinoire de Kockelscheuer, 42 Rue de Bettembourg, 1899 Kockelscheuer, Luxemburg
  • ISU World Figure Skating Championships 2020 16. März 2020 – 22. März 2020 Centre Bell, 1909 Avenue des Canadiens-de-Montréal, Montréal, QC H4B 5G0, Kanada
  • Egna Spring Trophy 26. März 2020 – 29. März 2020 Würtharena, Autostrada del Brennero, 7, 39044 Egna BZ, Italien
Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU World Figure Skating Championships 2020: Kein ISU-Stream für Deutschland ?

So wie es aussieht, wird der Livestream der ISU wie schon bei der EM in Deutschland nicht zu sehen sein. Darauf deutet jedenfalls der Sendeplan der ARD hin, in dem neben den Zusammenfassungen auf One auch ein Teil-Livestream enthalten ist. Alle TV-Sendungen und der Livestream werden von Daniel Weiss kommentiert. Wer wirklich alles live sehen will, oder zeitnah am Morgen das Replay der Nacht, wird nicht ohne einen VPN auskommen. Derzeit ist in Opera ein kostenloser VPN integriert, auch Firefox soll demnächst damit ausgestattet werden. Ob das noch vor der WM passiert und ob in den Browsern auch ein Land integriert ist, in dem der ISU-Stream frei ist, bleibt abzuwarten.
Auf der sicheren Seite ist man beispielsweise mit NordVPN. Für knapp 11 €uro gibt es hier ein ein Monatsabo. Wer sich bei VPN ein Abo leistet, sollte daran denken, im Kundenbereich die automatische Verlängerung abzuschalten. Im Forum gebe ich gerne Hilfestellung. Weiter unten gibt es noch ein paar Links zu unabhängigen Tests. Die WM endet am 22. März. Wer die Awards-Zeremonie in Ruhe anschauen will, ist ab Montag bei der Buchung auf der sicheren Seite. Alternativ gibt es bei NordVPN auf der Startseite zur Zeit ein Geburtstagsabo = drei Jahre für 112 €. Leider weiß keiner, wie lange die ARD ihre Gebührenverschwendung durchhält, Geld für Livestreams auszugeben, die es ohne die ARD kostenlos gäbe. Hier der Sendeplan von ARD / One:

(mehr …)

Advertisements

ISU Four Continents Championships 2020: Die Herren

Als letzte werden die Herren den Kampf um den Titel aufnehmen. Insgesamt 25 Läufer haben gemeldet, so dass ein einziger das Pech haben wird und das Finale verpasst. Das war auch in der vergangenen Saison so. In Abwesenheit des Weltmeisters Nathan Chen und des Titelverteidigers Shoma Uno trägt Yuzuru Hanyu die Last des Favoriten. Er hatte uns schon zu Saisonbeginn damit überrascht, als er auf die Programme des Vorjahres zurückgriff. Die Pause zwischen GP-Finale und den 4CC hat er nun genutzt, um noch etwas intensiver in der Mottenkiste zu suchen – und er ist fündig geworden. In Seoul wird er seine Programme aus der Saison 17/18 wiederholen. Kreativ geht anders. Letztendlich ist das aber auch egal, so viele Fehler kann er gar nicht machen, um nicht als Sieger vom Eis zu gehen. Alle anderen kämpfen nur um die Plätze hinter ihm. In erster Line sind das wohl Keegan Messing, Boyang Jin und Jason Brown.

Hier wieder die vermeintlichen Favoriten:

(mehr …)

ISU Four Continents Figure Skating Championships 2020: Livestream in D-A-CH Staaten frei

Der LIvestream von den ISU Four Continents Figure Skating Championships 2020 wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz frei zu empfangen sein. In den genannten Ländern hat kein TV-Sender die Rechte erworben. Damit können wir, anders als bei der EM, alle Wettbewerbe von der ersten bis zur letzten Minute live erleben.

ISU Four Continents Championships 2020: Die Damen

Noch am ersten Tag werden auch die Damen in das Geschehen eingreifen. Gemeldet haben 23 Läuferinnen. Hier die gemeinten Favoritinnen.

Wakaba HIGUCHI (19) aus Japan: Bisher lief sie erst einmal bei den Four Continents und belegte den neunten Platz. Zweimal startete sie bei einer WM und belegte 2018 den zweiten Platz. In der GP-Serie startete sie sechsmal und wurde einmal Zweite und zweimal Dritte. In dieser Saison war sie zweimal Sechste. In der Challenger Series war sie viermal zu sehen und gewann gleich bei ihrem ersten Start. In dieser Saison war sie Achte der Lombardia Trophy. Sie war zweimal Dritte der Junioren-WM. Sie trainiert in Tokio mit Koji Okajima, Noriko Sato. Die Choreografien kommen von Shae-Lynn Bourne, Massimo Scali. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Bird Set Free“ by Sia und in der Kür zu „Poeta“ by Vincente Amigo.

(mehr …)

ISU Four Continents Figure Skating Championships 2020: Der Eistanz

Mit den ISU Four Continents Figure Skating Championships 2020 erwartet uns nun schon der drittletzte Höhepunkt dieser Eiskunstlaufsaison. Gut eine Woche nach denen wir  die europäischen Topläufer in Augenschein nehmen konnten, warten nun die außereuropäischen Stars auf ihre Bewertung. Bis auf wenige Ausnahmen haben alle großen Namen gemeldet.
Während klar ist, dass es weder in Deutschland noch in Österreich und der Schweiz Fernsehbilder geben wird, herrscht in Sachen Livestream noch Unklarheit. Während die Österreicher und Schweizer mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wieder den ISU-Stream nutzen können, ist das für Deutschland noch nicht sicher. Die ISU hat die Liste der für diesen Stream gesperrten Länder noch nicht veröffentlicht und die ARD beantwortet entsprechende Anfragen nicht. Dennoch wird es auch in Deutschland die Möglichkeit geben, den Stream zu sehen. Der VPN von Opera wird dafür aber wahrscheinlich nicht ausreichen, da der Wettbewerb in Asien und Nordamerika im Fernsehen gezeigt wird und der Stream dort ebenfalls gesperrt sein wird.
Los geht es jedenfalls am Donnerstag um 03 Uhr mit dem Rhythm Dance im Eistanz. Hier die Favoriten in Reihenfolge der Entries:

(mehr …)

ISU European Championships 2020: One kappt auch Schaulauf-Übertragung

Der Sender One kürzt auch seine LIve-Übertragung vom Schaulaufen. Das Schaulaufen der EM findet am Sonntag von 14.30 Uhr bis 17 Uhr statt. Ursprünglich wollte One das Schaulaufen komplett live übertragen. Das ist nun nicht mehr der Fall. Die Übertragung beginnt zwar planmäßig um 14.30 Uhr, wird dann aber um 16.20 Uhr abgebrochen. Es folgt das Finale der Handball-EM – ohne Deutschland. Erst ab 18.15 Uhr soll dann der fehlende Teil des Schaulaufens als Aufzeichnung gezeigt werden. Ob es wenigstens einen Livestram gibt ist offen.

ISU European Championships 2020: One zeigt Eistanz-Entscheidung nicht live

Der Sender One hat sein Programm für den morgigen Tag kurzfristig geändert. Die von 14.00 Uhr bis 16.45 Uhr geplante Live-Übertragung des Free Dance beginnt ohnehin erst mit der zweiten von vier Gruppen, endet nun aber schon nach der dritten Gruppe. Grund ist die Übertragung des Handballspiels Deutschland-Portugal ab 15.55 Uhr. Die fehlende vierte Gruppe soll dann um 17.35 Uhr nach gereicht werden. Ob die Entscheidung im Eistanz dann wenigsten als Livestream gezeigt wird ist noch offen.

ISU European Championships 2020: Die Damen

Bei den Damen dürften alle drei Medaillen an Russland gehen, die Reihenfolge ist dabei völlig offen. Alena KOSTORNAIA wird mit insgesamt drei dreifachen Axel aufwarten. Von Anna SHCHERBAKOVA wird es wenigstens zwei Vierfache zu sehen geben und Alexandra Trusova plant allein in der Kür mit fünf Vierfachen. Ihre Chancen Europameisterin sind damit etwas größer, als die der beiden Rivalinnen. Hinter diesem Trio tauchen mit Ekaterina KURAKOVA, Viktoriia SAFONOVA und Ekaterina RYABOVA drei Läuferinnen in der Liste der Saisonbestleistungen auf, die für die meisten eher unbekannt sind.
Nicole Schott wird als Nummer sieben in den Wettkampf und hat sich Rang zehn als Ziel gesetzt. Das wäre dann aber doch eher eine Enttäuschung, auch wenn sie nach eigenen Angaben an einer Verletzung laboriert. Olga MIKUTINA geht in ihre EM um zu lernen. Die Qualifikation für das Finale, also Platz 24 bei 37 Teilnehmerinnen wäre ein Riesenerfolg. Ganz andere Ziele dürfte Alexia PAGANINI haben, die dicht an das Podium herankommen könnte.

Hier die wichtigsten Teilnehmerinnen im Kurzporträt:

(mehr …)

ISU European Championships 2020: Der Eistanz

Der Eistanz ist der einzige Wettbewerb der ISU European Championships 2020, in dem es klare Favoriten gibt: Gabriella PAPADAKIS / Guillaume CIZERON. Kein Paar, außer den Franzosen selbst, ist in der Lage, den sechsten Titelgewinn der Titelverteidiger zu verhindern. Im Kampf um Silber und Bronze scheinen Victoria SINITSINA / Nikita KATSALAPOV und Alexandra STEPANOVA / Ivan BUKIN die besten Karten zu haben. Dahinter lauern Tiffani ZAGORSKI / Jonathan GUERREIRO, Charlene GUIGNARD / Marco FABBRI, Lilah FEAR / Lewis GIBSON und die beiden spanischen Paare Sara HURTADO / Kirill KHALIAVIN sowie Olivia SMART / Adrian DIAZ auf Ausrutscher der Favoriten.
Mit ihrem ambitionierten Krebs-Programm hatten Katharina MUELLER / Tim DIECK in der vergangenen Saison bei den Preisrichtern kein Glück, ihre diesjährigen Programme kommen weit besser an. Gelingt in Graz eine Steigerung ihrer Bestleistung ist der zehnte Platz durchaus in Reichweite. Davon sind Victoria MANNI / Carlo ROETHLISBERGER noch weit entfernt. Für sie wäre schon die Finalteilnahme ein großer Erfolg.

Hier die wichtigsten Starter im Kurzporträt:

(mehr …)

ISU European Championships 2020: Die Paare

Im Paarlauf wäre alles andere als ein russisches Podium eine Überraschung. In der Jahres-Bestenliste für Europa gehen die ersten sieben Plätze an Paare aus Russland. Die in Graz startenden belegen dabei die Ränge eins, zwei und vier. Die Entscheidung dürfte dabei zwischen den Newcomern Aleksandra BOIKOVA / Dmitrii KOZLOVSKII und den etablierten Evgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV fallen. Das dritte Paar Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN hat wohl nur Außenseiterchancen. Auf dem vierten Platz folgen Minerva Fabienne HASE / Nolan SEEGERT. Ihre Chancen auf Bronze sind aber dennoch gering, denn der Punkteabstand zwischen ihnen und dem dritten russischen Paar beträgt rund 20 Punkte. Interessanterweise liegen Annika HOCKE / Robert KUNKEL auf Platz neun und spätestens hier wird der geneigte Eiskunstlauffan hellhörig, den vier plus neun ergibt 13 und damit drei Startplätze bei der nächsten EM. Wir wollen hier aber nicht zuviel Druck auf unsere beiden jungen Paare aufbauen, denn Platz vier haben mindestens zwei weitere Paare im Visier. Miriam ZIEGLER / Severin KIEFER wären schon lange reif dafür, schaffen es aber nicht ein fehlerfreies Kurzprogramm und eine fehlerfreie Kür in einem Wettkampf zusammenzubringen. Dass haben Nicole DELLA MONICA / Matteo GUARISE schon geschafft und wurden in der vergangenen Saison Vierte. Alexandra HERBRIKOVA / Nicolas ROULET belegten 2016 den 16. Rang, der damals der letzte war. Diesmal sind 19 Paare am Start, so dass die Wiederholung dieser Platzierung ein Erfolg wäre.

Hier werden wie immer die Favoriten etwas ausführlicher vorgestellt:

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 529 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • ISU World Junior Championships 2020 4. März 2020 um 11:15 – 16:40 Kurzprogramm der Junioren
  • ISU World Junior Championships 2020 4. März 2020 um 18:15 – 20:35 Kurzprogramm der Paare
  • ISU World Junior Championships 2020 5. März 2020 um 12:15 – 16:26 Rhythm Dance
  • ISU World Junior Championships 2020 5. März 2020 um 17:30 – 20:05 Kür der Paare
  • ISU World Junior Championships 2020 6. März 2020 um 9:45 – 16:20 Kurzprogramm der Juniorinnen
  • ISU World Junior Championships 2020 6. März 2020 um 17:15 – 20:50 Kür der Junioren
  • I, Tonya 6. März 2020 um 20:10 – 22:00 SRF Zwei
  • ISU World Junior Championships 2020 7. März 2020 um 10:45 – 13:45 Free Dance
  • ISU World Junior Championships 2020 7. März 2020 um 14:45 – 18:20 Kür der Juniorinnen
  • ISU European Championships 2020: Schaulaufen - Ausschnitte 7. März 2020 um 15:15 – 16:50 SRF Zwei
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.779.396 Besucher seit dem 16.10.13

Archive