US-Meisterschaft 2017: Videos von der Kür der Herren


Nathan Chen
Vincent Zhou
Jason Brown
Grant Hochstein
Ross Miner
Alexander Johnson

Advertisements

US-Meisterschaft 2017: Chen über 300


Nathan Chen
Nathan Chen
Foto: K.H. Krebs

Die letzte Entscheidung bei den US-Meisterschaften 2017 ist gefallen. Bei den Herren siegte Nathan Chen mit atemberaubenden 318.47 und sicherte sich seinen ersten Titel. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass man die Punktzahlen bei den Titelkämpfen in Nordamerika sehr argwöhnisch betrachten sollte.  Chen brannte ein Feuerwerk von fünf vierfachen Sprüngen ab, allesamt fehlerfrei. Zu sehen gab es den Lutz, den Flip, den Salchow und zweimal den Toeloop. Damit erreichte er in der Kür 212.08 Punkte. Zweiter wurde Vincent Zhou mit 263.03 Punkten. Er wackelte gleich zu Beginn beim dreifachen Lutz und bekam später beim dreifachen Axel ebenfalls leichte Abzüge. Er präsentierte zwei vierfache Salchow, jeweils einmal einzeln und in der Kombination. Das reichte zu 175.18 Kürpunkten. Rang drei geht an Jason Brown dessen Kür ein recht übersichtliches sportliches Niveau hatte. Es gab keinen einzigen vierfachen, dafür aber viermal den Axel – zweimal dreifach, zweimal doppelt. Er bekam in der Kür 175.00 Punkte und erhielt insgesamt 254.23 Zähler.

Ergebnis

US-Meisterschaft 2017: Der dritte Tag


Am dritten Tag der US-Meisterschaften 2017 wurden die ersten drei Titel vergeben. Den Sieg holten sich Haven Denney / Brandon Frazier mit 188.32 Punkten. Sie lagen nach dem Kurzprogramm noch auf dem zweiten Rang und holten sich Dank der besten Kür (122.93) ihren ersten Titel. Zweite wurden Marissa Castelli / Marvin Tran, die 186.28 Punkte erhielten. Eine missglückte und Kombination und ein unterrotierter dreifacher Salchow kostete den beiden den Sieg. Sie bekamen in der Kür 121.99 Punkte. Ashley Cain / Timothy LeDuc, die nach dem Kurzprogramm in Führung lagen, wurden Dritte (184.41). Eine völlig verunglückte Kombination mit zwei unterrotierten und einem abgewerteten Sprung sowie ein Sturz beim dreifachen Wurflutz reichten nur zu 115.08 Punkten und dem dritten Platz in der Kür.

Ergebnis

Weiterlesen

US-Meisterschaft 2017: Der zweite Tag


Maia Shibutani / Alex Shibutani
Maia Shibutani / Alex Shibutani
Foto: K.H. Krebs

Überraschend eng geht es im Eistanz nach dem Shortdance zu, der denzweiten Tag der US-Meisterschaft 2017 eröffnete. Die ersten drei Paare durch nicht einmal drei Punkte getrennt. An der Spitze liegen die Geschwister Maia Shibutani / Alex Shibutani mit 82.42 Punkten.  Auf dem zweiten Platz liegen Madion Chock / Evan Bates die 79-96 Punkte erhielten, vor Madison Hubbell / Zachary Donohue, die es auf 79.72 Punkte brachten.

Ergebnis des Shortdance

Weiterlesen

US-Meisterschaften 2017: Der erste Tag


Mit dem Kurzprogramm der Paare und dem der Damen begannen in der Nacht die Wettkämpfe der Senioren bei den US-Meisterschaften 2017. Bei den Paaren führen Ashley Cain / Timothy Le Duc mit 69.33 Punkten, vor Haven Denney / Brandon Frazier (65.39) und Deanna Stellato-Dudek / Nathan Bartholomay (65.04).

Ergebnis des Kurzprogramms

Weiterlesen

US-Meisterschaft und kanadische Titelkämpfe 2017


In der heutigen Nacht beginnen die Seniorenwettbewerbe der kanadischen und der US-Meisterschaften. Von fast allen Wettkämpfen wird es Livestreams geben. Den Anfang machen heute Abend um 23.26 Uhr die US-Paare mit ihrem Kurzprogramm, gefolgt vom Kurzprogramm der Damen (03.07 Uhr). Alle Infos zu den Streams gibt es hier an dieser Stelle heute Abend um 22.30 Uhr.

US-Meisterschaft 2017: Scimeca / Knierim ziehen zurück


Die Misere im Paarlauf in dieser Saison hält an. Dabei sind die schlechten Nachrichten in diesem Fall eigentlich gute. Aleca Scimeca und Chris Knierim werden die US-Titelkämpfe auslassen müssen. Scimeca hatte seit ihrer Hochzeit mit Knierim an Magenproblemen, Gewichtsverlust und Schlaflosigkeit gelitten und deshalb die Grand-Prix-Saison verpasst. Inzwischen ist sie am Magen operiert worden und wieder fit. Als Grund für die Absage wird deshalb auch nicht die Erkrankung, sondern die zu kurze Vorbereitungszeit nach ihrer Genesung. Die Chancen stehen als gut, die beiden noch in diesem Winter wiederzusehen. Und das ist doch eine gute Nachricht.

US-Meisterschaft 2017 ohne Edmunds und Rippon


Polina Edmunds, Vizemeisterin der USA, musste ihre Teilnahme an den US-Meisterschaften in der kommenden Woche absagen. Sie laboriert weiterhin an einer Verletzung des rechten Fußes und dürfte durch die Absage alle Chancen auf die Teilnahme an den Four Continents und der WM eingebüßt haben.
Für den Titelverteidiger Adam Rippon ist die Saison beendet. Er zog sich im Training einen Bruch von fünf Mittelfußknochen zu. Die Behandlung soll ohne OP erfolgen, bedingt aber eine Pause von acht bis zwölf Wochen.

Beiden Sportlern eine baldige und vollständige Genesung.

2016 Prudential U.S. Figure Skating Championships: Videos von der Kür der Herren


Adam Rippon (ohne Ton)
Max Aaron
Nathan Chen *

*Auf Grund eines Streits zwischen Youtube und der GEMA werden immer wieder Videos für Deutschland gesperrt. Warum es diese Sperre gibt und wie diese Sperre umgangen werden kann, ist hier nachzulesen. Mit diesem Programm klappt das auch tadellos. Einfach einen Server außerhalb Deutschlands wählen. Firefox-Nutzer können das Add-on ProxTube, Nutzer von Chrome das Add-on ProxFlow nutzen. Auch VPN-Anbieter sind eine Lösung.