Advertisements

Home » Posts tagged 'Warsaw-Cup'

Tag Archives: Warsaw-Cup

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

ISU-Twitter Feed

Werbeanzeigen

Die nächsten Wettbewerbe

  • Egna Spring Trophy 28. März 2019 – 31. März 2019 Würtharena, Via brennero, 7, 39044 Egna BZ, Italien
  • Inclusive Skating International 1. April 2019 – 7. April 2019 intu Braehead, King's Inch Road, Glasgow G51 4BN, Vereinigtes Königreich
  • Triglav Trophy & Narcisa Cup 8. April 2019 – 14. April 2019 Renewed “Podmežakla” Ice Rink, Jesenice
  • Skate Victoria 2019 9. April 2019 – 14. April 2019 Winter Palace of Sport, 1700 Studentski Kompleks, Sofia, Bulgarien
  • World Team Trophy 11. April 2019 – 14. April 2019 Marine Messe Fukuoka, 7-1 Okihamamachi, Hakata-ku, Fukuoka-shi, Fukuoka-ken 812-0031, Japan

Warsaw Cup 2018: Der dritte Tag

Der Warsaw Cup 2018 ging heute mit der Kür der Herren zu Ende. Erwartungsgemäß wurde er eine Beute des Italieners Daniel Grassl, der mit 217.91 Punkten gewann. Der Österreicher Luc MAIERHOFER konnte seinen siebten Rang nach dem Kurzprogramm mit 177.45 Punkten am Ende verteidigen, auch wenn er in der Kür mit 115.64 Punkten nur Neunter wurde,

(mehr …)

Advertisements
Werbeanzeigen

Warsaw Cup 2018: Der zweite Tag

Am heutigen zweiten Tag des Warsaw Cup 2018 sbsolvierten die Damen ihre Kür und die Herren ihr Kurzprogramm. Bei den Damen gewann Anastasiia GULIAKOVA aus Russland mit 178.39 Punkten vor der Australierin Kailani CRAINE (150.24). Die beiden Schweizer Läuferinnen Yasmine Kimiko YAMADA (128.38) und Shaline RUEGGER (119.07), belegten die Ränge sechs und zwölf. Romana KAISER aus Liechtenstein belegte den 18. Rang (64.56). Die Österreicherin Victoria HUBLER, 18. nach dem Kurzprogramm, trat zur Kür nicht an.

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

Die Kür in voller Länge

(mehr …)

Warsaw Cup 2018: Der erste Tag

Am ersten Tag des Warsaw Cup 2018 stand nur ein Wettbewerb mit Teilnehmern aus Österreich und der Schweiz auf dem Programm. Bei den Damen belegt die Schweizerin Yasmine Kimiko YAMADA mit 46.32 Punkten den fünften Rang. Ihre Landsfrau Shaline RUEGGER (41.73) ist Zehnte. Die Österreicherin Victoria HUBLER (34.23) belegt den 18. Rang, gefolgt von Romana KAISER (33.98) aus Liechtenstein. In Führung liegt mit 66.11 Punkten Anastasiia GULIAKOVA aus Russland.

Ergebnis des Kurzprogramms
Judges Scores

Das Kurzprogramm in voller Länge

Warsaw Cup 2018: Vorschau

Die Challenger Series macht schon wieder Pause und so gilt unsere Aufmerksamkeit neben dem ISU GP Internationaux de France 2018 zwei kleineren Wettbewerben. Beide wird es als Livestream geben und an beiden nehmen Läuferinnen und Läufer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil.

Bei den Damen haben die Österreicherin Victoria HUBLER, Romana KAISER aus Liechtenstein und die Schweizerinnen Shaline RUEGGER und Yasmine Kimiko YAMADA gemeldet. Sie treffen unter anderem auf Kailani Crane aus Australien. Bei den Herren stehen  Remington Deion BURGHART und Luc MAIERHOFER aus Österreich, sowie die Schweizer Lucas BRITSCHGI, Tim HUBER und Nurullah SAHAKA auf der Meldeliste. Zu ihren Gegnern gehört beispielsweise der Italiener Daniel Grassl.

(mehr …)

ISU CS Warsaw Cup 2017: Der dritte Tag

[ratings]

 

Am dritten und letzten Tag standen noch einmal drei Entscheidungen auf dem Plan. Dabei gab es aus deutsche Sicht bei den Paaren eine kleine Überraschung. Minerva Fabienne Hase / Nolan Seegert landeten mit 107.80 Punkten in der Kür und insgesamt 167.62 Punkten als Dritte vor ihren Olympia-Rivalen Annika Hocke / Ruben Blommaert (103.11 / 161.95). Hase / Seegert erfüllten damit im dritten Anlauf zum ersten Mal die Olympianorm. Sie liegen aber sowohl mit der besten Einzelwertung (167.62: 180.37) als auch in der Addition der drei Qualifikationswettbewerbe (457.08: 514.96) deutlich hinter Hocke / Blommaert, die bereits zum dritten Mal die Olympianorm erfüllten. Der Sieg in Warschau ging deutlich an Valentina Marchei / Ondrej Hotarek (126.44 / 193.14) aus Italien vor den Russen Aleksandra Boikova / Dmitrii Kozlovskii (122.32/ 180.84).

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

(mehr …)

ISU CS Warsaw Cup 2017: Der zweite Tag

[ratings]

 

Der zweite Tag des ISU CS Warsaw Cup 2017 begann mit dem Kurzprogramm der Herren. Hier führt der Italiener Matteo Rizzo mit 75.64 Punkten. Auf dem zweiten Platz liegt der gut gelaufene Schweizer Stephane Walker, der mit 68.92 Punkten dicht an seine Bestleistung herankam. Dritter ist der Kanadier Liam Firus mit 66.58 Punkten. Mit 60.18 Punkten blieb Paul Fentz (GER) um 17 Punkte unter seiner Bestleistung und belegt einen enttäuschenden neunten Rang. Noch schlechter erging es dem Schweizer Lukas Brischgi auf dem 13. Platz (57.51).

Ergebnis des Kurzprogramms
Judges Scores

(mehr …)

ISU CS Warsaw Cup 2017: Der erste Tag

[ratings]

 

Der erste Tag des ISU CS Warsaw Cup 2017 begann mit dem Eistanz. Dabei liegen nach dem Shortdance die Favoriten an der Spitze. Betina POPOVA / Sergey MOZGOV (RUS steigerten ihre Bestleistung auf 64.38 Punkte und übernahmen vorerst die Führung. Auf dem zweiten Platz liegen Lorraine MCNAMARA / Quinn CARPENTER aus den USA. Sie bekamen 62.53 Punkte. Rang drei ging an die Ukrainer Alexandra NAZAROVA / Maxim NIKITIN (61.82).
Erfreulich das Ergebnis für das deutsche Paar Katharina MÜLLER / Tim DIECK. Beide liegen derzeit auf dem sechsten Platz und verbesserten sich um vier Punkte auf 59.65.

Ergebnis des Shortdance
Judges Scores

(mehr …)

ISU CS Warsaw Cup 2017: Vorschau

[ratings]

 

Nach zwei Wochen Pause wird am Wochenende auch die Challenger Series fortgesetzt. Beim ISU CS Warsaw Cup 2017 werden einige deutsche Teilnehmer um einen Olympiastartplatz kämpfen, was das ganze noch spannender macht.

(mehr …)

ISU CS Warsaw Cup 2016: Videos vom dritten Tag

Alexander Majorov
Dmitri Aliev
Stephane Walker
Paul Fentz

Valentina Marchei / Ondrej Hotarek
Chelsea Liu / Brian Johnson
Minerva Fabienne Hase / Nolan Seegert

ISU CS Warsaw Cup 2016: Der dritte Tag

Am dritten Tag des ISU CS Warsaw Cup 2016 gab es für die kleine Delegation der DEU noch eine Bronzemedaiile zu feiern. Die holte sich das Eiskunstlaufpaar Minerva Fabienne Hase / Nolan Seegert, die damit ihre Platzierung nach dem Kurzprogramm verteidigten und am Ende nur um 0.18 Punkte an Silber vorbei schrammten. Ein Sturz beim dreifachen Wurfrittberger und kleine Unsicherheiten beim dreifachen Salchow und dem dreifachen Wurfsalchow kosteten die entscheidenden Punkte. Ohne diese Fehler hätten beide wahrscheinlich zum ersten Mal die 100-er Marke in der Kür geknacht, aber auch so konnten sie sich um fast einen Zähler auf 92.50 verbessern. Das bedeutete in der Kür sogar den zweiten Rang. Mit insgesamt 141.62 Zählern gelang am Ende sogar eine Steigerung um vier Zähler. Der Sieg ging an die Italiener Valentina Marchei / Ondrej Hotarek (122.22 / 189.26), Zweite wurden die US-Amerikaner Chelsea Liu / Brian Johnsson (89.08 / 141.80).

Ergebnis der Kür
Gesamtergebnis

(mehr …)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 353 anderen Abonnenten an

Werbeanzeigen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Kann es Johannes? - Eiskunstlauf 6. April 2019 um 16:35 – 17:00 KiKa
  • Die Eisprinzen - Spielfilm 7. April 2019 um 12:30 – 14:00 SRF 2

Blogstatistik

  • 2.101.428 Besucher seit dem 16.10.13

Archive