Advertisements

Kommende Veranstaltungen

  • Olympic Winter Games 2018 9. Februar 2018 – 25. Februar 2018 Gangneung Ice Arena, Südkorea, Gangwon-do, Gangneung-si, Gyo 2(i)-dong, 468-22 -dong、
  • Challenge Cup 22. Februar 2018 – 25. Februar 2018 Schaatscentrum “De Uithof”Jaap Edenweg 10 The Hague
  • Budapest Cup 1. März 2018 – 4. März 2018 Jégpalota Budapest, Budapest, Jégpalota Budapest, Homoktövis u. 1, 1048 Ungarn
  • Sarajevo Open 2018 1. März 2018 – 4. März 2018 Olympiahalle Juan Antonio Samaranch, Alipašina, Sarajevo 71000, Bosnien und Herzegowina
  • ISU World Junior Figure Skating Championships 5. März 2018 – 11. März 2018 Winter Palace of Sport, 1700 Studentski Kompleks, Sofia, Bulgarien

Twitterfeet Olympia

Presseschau

Paganini will die Schweiz stolz machen

Kanadier Virtue/Moir zu Eistanz-Gold

Medwedewa gegen Sagitowa – der Zweikampf auf dem Eis

„Die Anfänge­rin“ schlit­tert im Kino Studio 17 übers Eis

Kanadisches Paar sichert sich abermals Gold

Der Eissport in Rankweil lebt

Schlittschuhe schnüren für eine tolle Kür

Alexia Paganini tanzt für die Schweiz

Nicole Schott mühelos im Kürfinale

Warum in Mannheim ideale Bedingungen für Eiskunstlauf herrschen

Virtue/Moir tanzen sich auf dem Eis zum dritten Gold

Schott mit Bestmarke ins Kürfinale

Mehrere Stockerlplätze beim Fun-Cup

Zwei Moskauerinnen verzauberen Pyeongchang

Russisches Duell um Gold – Nicole Schott auf Platz 14

ALINA SAGITOWA ODER JEWGENIJA MEDWEDJEWA VOR EISLAUF-GOLD

Eiskunstläuferin begeistert mit ungewöhnlichem Outfit

Zauberhafte Sagitowa in Führung

Advertisements

Olympia 2018: Videos vom Kurzprogramm der Damen

Alle Videos vom Kurzprogramm der Damen

Zusammenfassung des ZDF

Olympia 2018: Zwei Weltrekorde in einem Wettkampf – Zagitova führt vor Medvedeva

Gleich zwei Weltrekorde gab es im Kurzprogramm der Damen. Zunächst steigerte Evgenia Medvedeva (RUS) ihre eigene Bestleistung auf 81.61 Punkte, vier Läuferinnen später schraubte ihre Trainingsgefährtin Alina Zagitova den Rekord auf 82.92 Punkte. Die Europameisterin Zagitova lief ein fehlerfreies Programm ,lediglich beim Doppelaxel hielten sich die Juroren etwas zurück. Sie steigerte ihre Bestleistung um 2,65 Punkte. Medvedeva lief ebenfalls fehlerfrei. Sie hatte im Basiswert 1,97 Punkte weniger als Zagitova, die sie nicht wettmachen konnte.

(mehr …)

Olympia 2018: Die Damen

Als letzte werden in der kommenden Nacht die Damen in die olympischen Eiskunstlauf-Wettbewerbe eingreifen. Zwei Damen werden dabei wohl Gold unter sich ausmachen, drei andere kämpfen um Bronze. Das Schöne ist, sie laufen alle in der letzten Gruppe.

Evgenia Medvedeva (18) aus Russland.dominierte in den beiden vergangenen Wintern den Eiskunstlauf bei den Damen. In diesem Jahr gewann sie den Rostelecom-Cup, die NHK-Trophy und die Ondrej-Nepela-Trophy. Verletzungsbedingt verpasste sie dann aber das GP-Finale und die russischen Meisterschaften. Bei der EM feierte sie ihr Debüt mit einem zweiten Platz. Sie ist zweifache Weltmeisterin, zweifache Europameisterin und gewann zweimal das GP-Finale. Sie ist dieeinzige Junioren-Weltmeisterin, die im folgenden Jahr Weltmeisterin der Damen wurde. Für sie ist es ihre erste Olympia-Teilnahme. Im teamwettbewerb überzeugte sie im Kurzprogramm mit einem neuen Weltrekord. Ihre Trainer in Moskau sind Eteri Tutberidze und Sergei Dudakov. Ihre Choreografien stammen von Daniil Gleikhengauz, I. Averbukh, A. Zhelezniakov. Sie läuft im Kurzprogramm zu Chopins Nocturne No. 20 in Cis-Moll von Joshua Bell. In der Kür gibt es Anna Karenina (soundtrack) by Dario Marianelli.

(mehr …)

Presseschau

Bärenstark

Deutscher Eiskunstläufer verstört mit „Game Of Thrones“-Auftritt bei Olympia

„Ich fühle, wie der Druck aus dem Körper kriecht“

Nicole Schott optimistisch vor dem Damen-Wettbewerb

Rente für deutsche Olympia-Athleten in Sicht

Nachwuchstalente glänzen in Neuss

Eistänzer im Finale

Busen-Blitzer-Paar tanzt zu Silber

VIRTUE/MOIR HOLEN GOLD MIT WELTREKORD

Kanadier Olympiasieger – Lorenz/Polizoakis 16.

Auch Massot lässt Zukunft offen

EIN UNRUHIGER RUHETAG BEI DEN SPIELEN IM EISZENTRUM

Olympia 2018: Die Videos vom Freedance

Hier alle Videos vom Freedance

Die Zusammenfassung der ARD

Die Zusammenfassung im ZDF

Olympia 2018: Virtue / Scott zum zweiten Mal Olympiasieger

Die Kanadier Tessa Virtue / Scott Moir sind zum zweiten Mal nach 2010 Olympiasieger im Eistanz. Nach dem sie bereits nach dem Shortdance in Führung lagen, reichte ihnen im Freedance ein zweiter Platz mit 122.40 Punkten. Zum ersten Mal in ihrer Laufbahn erreichten sie einen Wert jenseits der 200 und stellten mit 206.07 Punkten einen neuen Weltrekord auf.
Einen neuen Weltrekord gab es auch für Gabriella Papadakis / Guillaume Cizeron aus Frankreich. Sie erreichten ihn mit der neuen Freedance Bestmarke von 123.35 Punkten. Das reichte aber nicht, um den Rückstand nach dem gestrigen Malheur wettzumachen. Insgesamt kamen sie auf 205.28 Punkte.

(mehr …)

WADA schikaniert Eiskunstläufer

Die internationale Antidoping Agentur (WADA) scheint offenbar nicht zu wissen, dass den Eiskunstläufern nur sehr wenig Trainingszeit auf dem Eis zur Verfügung steht. Diese wenige Zeit wurde jetzt einigen Läuferinnen durch die WADA genommen. So musste Alina Zagitova (RUS) ihr Training am Montag nach fünf Minuten abbrechen, weil ein WADA-Kontrolleur auf einem sofortigen Dopingtest bestand. Aus dem gleichen Grund verpassten Anna Cappellini / Luca Lanotte (ITA) heute das Abschlusstraining und Kaitlyn Weaver / Andrew Poje (CAN) konnten erst zehn Minuten später damit beginnen.

Presseschau

Hendrickx über Platz 14 „sehr zufrieden“ – Hanyu holt Gold für Japan

Wanderer zwischen den Welten

Zahlreiche Fans beteten für Yuzuru Hanyu am Yuzuruhajinja-Schrein für Olympia Gold

Zwei Rankweiler Eissportvereine mit demselben Ziel

VON OLYMPIASIEGERIN ZU OLYMPIASIEGER: SAVCHENKO APPLAUDIERT HANYU

Savchenko – „Ich weine seit drei Tagen“

Don Quichote aus Japan

Kavita Lorenz‘ Leben ohne große Sprünge

Viel ECR-Freude: Drei Siege, zwei Normen

Hier trifft Schweizer Olympia-Athletin ihr Idol

EISKUNSTLAUF-STAR NAGASU MIT „COOLEM“ ZWEITJOB IN DER NHL

TESSA VIRTUE UND SCOTT MOIR FÜHREN NACH DEM KURZTANZ

Busenblitzer! „Nippelgate“ bei Eiskunstlauf-Paar

Olympiasieger Massot allein im Training für Gala

„Eiskönigin“ Medvedeva soll Russland-Goldfluch brechen

„Mein schlimmster Albtraum ist wahr geworden“

Olympia 2018: Videos vom Shortdance

Hier die Videos vom Shortdance

Die Zusammenfassung im ZDF

Olympische Spiele 2018 – Kür der Damen

Livestreams, Videos, TV-Termine und Ergebnisse am Mittwoch ab 01.50 Uhr23. Februar 2018
20 hours to go.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 372 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen

Olympische Spiele

Mittwoch, 21. Februar
11.20 Uhr TLC – Kurzprogramm der Damen – Ausschnitte

Blogstatistik

  • 1.222.245 Besucher seit dem 16.10.13

Archive