Advertisements

Home » Ergebnisse » ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Craine behauptet Führung

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • 2019 Philadelphia Summer International Competition 30. Juli 2019 – 3. August 2019 IceWorks Skating Complex, 3100 Dutton Mill Rd, Aston, PA 19014, USA
  • 2019 Lake Placid Ice Dance International 30. Juli 2019 – 2. August 2019 Whiteface Lake Placid Olympic Center, 2634 Main St, Lake Placid, NY 12946, USA
  • Asian Open Figure Skating Trophy 5. August 2019 – 9. August 2019
  • Tayside Trophy 9. August 2019 – 13. August 2019 Dundee Ice Arena, 7 Dayton Dr, Dundee DD2 3SQ, Vereinigtes Königreich
  • NRW Summer Trophy 2019 9. August 2019 – 11. August 2019 Eissportzentrum Westfalen, Strobelallee 32, 44139 Dortmund, Deutschland
Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Craine behauptet Führung

[ratings]

 

Es sollte noch einmal richtig spannend werden im Wettbewerb der Damen der ISU CS Nebelhorn Trophy 2017. Die nach dem Kurzprogramm  führende Australierin Kaliani Craine lief nach mehreren kleineren Fehlern mit 109.43 Punkten nur die zweitbeste Kür und hatte am Ende 167.45 Punkte auf ihrem Konto.

Dank der besten Kür (110.10) kam ihr die Schwedin Matthilda Algotsson noch sehr nahe und erreichte 167.01 Punkte. Dritte wurde die Schweizerin Alexia Paganini. Mit 102.39 Punkten wurde sie die drittbeste Kürläuferin. Die insgesamt erreichten 155.98 ließen sie vom sechsten auf den dritten Rang klettern. Sie stellte in Kurzprogramm, Kür und Gesamtwertung neue Bestmarken auf. Rang vier ging an Nathalie Weinzierl, die nach dem Kurzprogramm noch Dritte war. Sie erlebte in der Kür, wo sie mit 100.37 Punkten Fünfte wurde, ein mittelschweres Desaster. In der zweiten Programmhälfte gelang ihr kein Sprung mehr, zweimal stürzte sie sogar.
Rang fünf ging an die Brasilianerin Isadora Williams (154.21), vor der Finnin Viveca Lindfors (154.10) und der Ukrainerin  Anna Khnychenkova (151.08).

Damit haben sich Australien, Schweden, die Schweiz, Brasilien, Finnland und die Ukraine die sechs zu vergebenden Olympiastartplätze gesichert. Alle sechs dürften auch an die Läuferinnen gehen, die diese heute errungen haben.

Kerstin Frank hatte in der Kür ihre Nerven nicht im Zaun und machte viele Fehler (83.26). Am Ende landete sie auf Platz 13 (129.99). Romana Kaiser konnte sich weiter steigern und stellte in der Kür (73.25) und insgesamt (105.88) neue Bestleistungen auf. Das reichte am Ende zu Rang 25.

Die Challenger Series im Forum

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Gesamtergebnis

Videos von der Kür

1 Kailani CRAINE AUS 167.45
2 Matilda ALGOTSSON SWE 167.01
3 Alexia PAGANINI SUI 155.98
4 Nathalie WEINZIERL GER 155.85
5 Isadora WILLIAMS BRA 154.21
6 Viveca LINDFORS FIN 154.10

13 Kerstin FRANK AUT 129.99
25 Romana KAISER LIE 105.88

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 359 anderen Abonnenten an

Advertisements

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

Keine bevorstehenden Ereignisse

Blogstatistik

  • 2.218.421 Besucher seit dem 16.10.13

Archive