Advertisements

Home » Ergebnisse » International Halloween Cup 2018: Der zweite Tag – Paganini gewinnt Damen-Wettbewerb, Mikutina bei den Juniorinnen

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

ISU-Twitter Feed

Werbeanzeigen

Die nächsten Wettbewerbe

  • Egna Spring Trophy 28. März 2019 – 31. März 2019 Würtharena, Via brennero, 7, 39044 Egna BZ, Italien
  • Inclusive Skating International 1. April 2019 – 7. April 2019 intu Braehead, King's Inch Road, Glasgow G51 4BN, Vereinigtes Königreich
  • Triglav Trophy & Narcisa Cup 8. April 2019 – 14. April 2019 Renewed “Podmežakla” Ice Rink, Jesenice
  • Skate Victoria 2019 9. April 2019 – 14. April 2019 Winter Palace of Sport, 1700 Studentski Kompleks, Sofia, Bulgarien
  • World Team Trophy 11. April 2019 – 14. April 2019 Marine Messe Fukuoka, 7-1 Okihamamachi, Hakata-ku, Fukuoka-shi, Fukuoka-ken 812-0031, Japan

International Halloween Cup 2018: Der zweite Tag – Paganini gewinnt Damen-Wettbewerb, Mikutina bei den Juniorinnen

Beim International Halloween Cup 2018 war heute der Tag der Entscheidungen.

Den Sieg bei den Damen sicherte sich die Schweizerin Alexia PAGANINI mit 157.13 Punkten. Sie gewann auch die Kür mit 103.90 Zählern. Zweite wurde die Schwedin Anita ÖSTLUND (103.34 / 151.42) und Dritte die Ungarin Ivett TÓTH (90.94 / 144.44).
Bei den Herren gewann der Australier Brendan KERRY (133.92 / 204.22) vor dem Briten Graham NEWBERRY (122.77 / 178.24) und dem Ungarn Alexander MASZLJANKO (109.06 / 168.25). Jonathan Hess aus Deutschland lief mit 111.32 Punkten die drittbeste Kür und verbesserte sich vom neunten auf den vierten Rang (159.49).

Im Senior-Eistanz gewannen Anna YANOVSKAYA / Ádám LUKÁCS aus Ungarn (97.54 / 161.71), gefolgt von den Litauern Allison REED / Saulius AMBRULEVICIUS (94.31 / 156.11) und dem deutschen Paar Shari KOCH / Christian NÜCHTERN (94.83 / 155.58). Sie liefen den zweitbesten Free Dance. Das zweite deutsche Paar Jennifer URBAN / Benjamin STEFFAN wurde Fünfter (93.64 / 151.89). Die Schweizer Victoria MANNI / Carlo ROETHLISBERGER belegten den achten Rang (85.72 / 135.67).

Im Junior-Eistanz landeten die deutschen Paare Charise MATTHAEI / Maximilian PFISTERER  (52.84 / 133.17), Amanda PETERSON / Stephano SCHUSTER (48.33 / 123.47), Anne-Marie WOLF / Max LIEBERS (46.90 / 116.42) auf den Plätzen fünf, sechs und sieben.
Bei den Juniorinnen geht der Sieg an die Österreicherin Olga MIKUTINA (108.10 / 167.04). Die Deutsche  Caroline HESS (66.44 / 101.17) belegt den elften Platz.
Bei den Junioren gab es für die Läufer aus der Region folgende Platzierungen: 2. Kai JAGODA GER (95.11 / 150.59),  6. Tim ENGLAND GER (70.94 / 105.81), 9. Valentin EISENBAUER AUT (60.14 / 87.58).

Alle Ergebnisse

Video vom Tage

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 353 anderen Abonnenten an

Werbeanzeigen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Kann es Johannes? - Eiskunstlauf 6. April 2019 um 16:35 – 17:00 KiKa
  • Die Eisprinzen - Spielfilm 7. April 2019 um 12:30 – 14:00 SRF 2

Blogstatistik

  • 2.101.428 Besucher seit dem 16.10.13

Archive