Advertisements

Home » Ergebnisse » ISU CS Warsaw Cup 2019: Die Herren

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • English Inclusive Skating International Championships (Special Competition) 4. Januar 2020 – 5. Januar 2020
  • MentorToruń Cup 2020 7. Januar 2020 – 12. Januar 2020 Tor-Tor rink Municipal Sports and Recreation, gen. Józefa Bema 23/29, 87-100 Toruń, Polen
  • 4 th EduSport Trophy 8. Januar 2020 – 10. Januar 2020 Patinoarul Țiriac Telekom Arena, Drumul Gării Odăi, Otopeni 075100, Rumänien
  • 2020 Winter Youth Olympic Games 9. Januar 2020 – 22. Januar 2020
  • Winter World Masters Games (Adult Competition) 9. Januar 2020 – 19. Januar 2020
Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU CS Warsaw Cup 2019: Die Herren

Insgesamt 25 Läufer gehen im Herrenfeld an den Start. Einige sollen hier vorgestellt werden.

Catalin DIMITRESCU (21) aus Deutschland: Er lief bisher viermal in der Challenger Series. Sein bestes Ergebnis war dabei ein zwölfter Rang. In dieser Saison belegte er den 18. Platz bei der ISU CS Finlandia Trophy. Bei einer Vielzahl von Teilnahmen in B-Wettbewerben konnte er einen kompletten Medaillensatz abgreifen. Er trainiert in Oberstdorf und La Chaux de Fonds. Seine Trainer sind Bruno Massot, Donatella Vaucher, Karel Fajfr. Die Choreografen kommen von Frank Dehne. ER läuft im Kurzprogramm zu „Smooth“ by Carlos Santana feat. Rob Thomas und in der Kür zu „Waves“ by Dean Lewis.

Paul FENTZ (27) aus Deutschland: Er war Teilnehmer der olympischen Spiele 2018 und nahm dreimal an einer WM teil. Bei fünf EM-Teilnahmen war ein zehnter Platz sein bestes Ergebnis.. Bisher war er dreimal bei einem GP dabei und wurde Sechster beim ISU GP Rostelecom Cup 2018. In dieser Saison war er Elfter beim Skate Canada. Zehnmal lief er bisher in der Challenger Series und holte dort einen vierten Platz. Er trainiert in Berlin bei Romy Oesterreich. Seine Choreografien kommen von Adam Solya, Mark Pillay. Er läuft im Kurzprogramm zu „Blue Skies“ by Sam Harris und in der Kür zu „Still Standing“ by Egon Taron Egerton. Er läuft seit 1996 für den SC Berlin.

Jonathan HESS (19) aus Deutschland: Bisher absolvierte er erst drei Wettbewerbe bei den Herren. Zweimal lief er dabei in der Challenger Series, beide Male in dieser Saison. Er lief viermal in einem Junior-GP und verbuchte als beste Platzierung einen elften Rang. Bei der Junioren-WM 2018 setzte er mit Rang zehn ein Achtungszeichen, konnte das aber ein Jahr später auf Rang 22 nicht bestätigen. In kleineren Wettbewerben der Junioren wat er dreimal siegreich. Er trainiert in Mannheim bei Peter Szczypa. Seine Choreografen sind Iwo Svec, Steffen Hörrmann. Er läuft im Kurzprogramm zu „L-O-V-E“ by Nat King Cole und in der Kür zu „Thee Musketeers“ (soundtrack) by Michael Kamen. Sein Heimatverein ist seit 2004 der TEC Waldau Stuttgart.

Petr GUMENNIK (17) aus Russland: Er lief bislang sieben Mal in der JGP-Serie. Er gewann dreimal und war einmal Zweiter und erreichte damit zum zweiten Mal das Finale. Im Vorjahr belegte er den zweiten Platz. Sechsmal lief er in kleineren Wettbewerben und gewann jedes Mal. Anfang des Jahres holte er sich beim Skate Helena seinen ersten Sieg bei den Herren. Er trainiert in Sankt Petersburg bei Veronika Daineko, Alexander Ustinov. Seine Choreografien kommen von Nikolai Moroshkin, Nikita Mikhailov. Er läuft im Kurzprogramm zu „Je me souviens de nous“ by Maxime Rodriguez feat. Ludivine Amado und in der Kür zu „The Phantom of the Opera“ by Andrew Lloyd Webber.

Andrei MOZALEV (16) aus Russland: Er Er lief bisher viermal im Junior-GP und gewann dreimal. In diesem Jahr erreichte er erstmals das Finale. In drei B-Wettbewerben ging er dreimal als Sieger vom Eis. Er trainiert in Sankt Petersburg bei Kirill Davydenko. Seine Choreografen sind Igor Koscheev, Denis Lunin. Im Kurzprogramm läuft er zu „Juno and Avos“ (Rock Opera) by Alexei Rybnikov, in der Kür zu „Step Up“ (soundtrack).

Lukas BRITSCHGI (21) aus der Schweiz: Er lief je einmal bei einer WM und EM. In der Challenger Series war er fünfmal am Start mit einem achten Rang als bestem Ergebnis. In dieser Saison war er Dritter des Golden Bear. Angaben zur neuen Saison gibt es nicht. Er läuft seit 2005 für den ES Frauenfeld.

Nurullah SAHAKA (19) aus der Schweiz: Er bestritt bisher nur wenige Wettkämpfe bei den Senioren. Sein einziger Challenger Wettbewerb war die ISU CS Nebelhorn Trophy 2019, die er auf dem zwölften Platz beendete. Sechsmal startete er in B-Wettbewerben und gewann in dieser Saison den 12th Tirnavia Ice Cup. Er trainiert in Baeretswil, Anglet, Kuesnacht, Zuerich. Seine Trainer sind Cornelia Leroy, Chafik Besseghier, S. Jeannette, seine Choreografen Karine Arribert, Alisa Agafonova. Er läuft im Kurzprogramm zu „Land of All“ by Woodkid und in der Kür zu einem Charlie Chaplin Medley. Seit 2009 läuft er für den EC Kuesnacht Zuerich.

Das Kurzprogramm beginnt am Freitag um 15 Uhr, die Kür am Sonnabend um 14 Uhr. Der Wettbewerb wird als Livestream übertragen.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 526 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Championnat de France Elite des Sports de Glace 19. Dezember 2019 um 15:00 – 16:15 Kurzprogramm der Damen
  • Championnat de France Elite des Sports de Glace 19. Dezember 2019 um 16:30 – 17:40 Kurzprogramm der Herren
  • Championnat de France Elite des Sports de Glace 19. Dezember 2019 um 17:55 – 18:25 Kurzprogramm der Paare
  • Championnat de France Elite des Sports de Glace 19. Dezember 2019 um 18:40 – 19:35 Synchron Kurzprogramm
  • Championnat de France Elite des Sports de Glace 20. Dezember 2019 um 13:50 – 15:10 Kür der Damen
  • Championnat de France Elite des Sports de Glace 20. Dezember 2019 um 15:25 – 16:10 Rhythm Dance
  • Championnat de France Elite des Sports de Glace 20. Dezember 2019 um 16:35 – 17:10 Kür der Paare
  • Österreichische Staatsmeisterschaften - Highlights 20. Dezember 2019 um 19:30 – 20:00 ORF-Sport Plus - Nur in Österreich empfangbar
  • Championnat de France Elite des Sports de Glace 20. Dezember 2019 um 19:45 – 20:25 Synchron Kür
  • Championnat de France Elite des Sports de Glace 21. Dezember 2019 um 12:50 – 14:10 Kür der Herren
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.570.548 Besucher seit dem 16.10.13

Archive