• Ließe sich nicht vielleicht eine Online-WM durchführen?
    Die Startreihenfolge wird am Sitz der ISU verlost. Jeder Teilnehmer zeigt in seiner eigenen Eishalle die Programme, die dann online live übertragen werden, auch an die Preisrichter. Dann muss niemand reisen und man hat nur mit den Leuten Kontakt, mit dem man den ohnehin täglich hat. Hinzukommen würden lediglich etliche Kameraleute in den jeweiligen Eishallen.

  • Wozu so viel Anstrengung?! Die Preisrichter machen per Video-Konferenz unter sich aus, wer von den gemeldeten Sportlern welchen Platz belegen darf. Für die Zuschauer wird die Aufnahme des bestens Season-Auftritts ausgestrahlt. Schnell und unkompliziert.

  • @ astrolab :shh: passiert doch jetzt schon so ein klitzekleinwenig :shh:


    Von wegen passiert: Was ist mit den awards, über die wir abgestimmt haben ? Könnte mir auch deswegen vorstellen, dass die ISU wirklich im Oktober einen Termin für die Nachhol - WM setzt. Warum denn nicht eine WM an den Saisonanfang, die andere 6 Monate später ?


    @ Marina Mai: Online live - Übertragung Montreal: Da seh ich erstmal Zeitverschiebungsprobleme : Paul müsste dann um 4 Uhr morgens in Berlin seine Kür laufen.
    Dann wissen wir wie anfällig livestreams sind - wenn der stream abbricht, muss dann der Läufer nochmal live laufen oder darf der Rest nachgereicht werden, wer kontrolliert, dass der Rest authentisch ist ?
    Wie wird kontrolliert, dass der livestream wirklich live ist ? Da könnte eine Konserve eingespielt werden vom besten Kürdurchlauf, ein Spezialist kann jede Uhrzeit drüberlegen, auch die Stadionuhr kann man verstellen.


  • Was ist mit den awards, über die wir abgestimmt haben ? Könnte mir auch deswegen vorstellen, dass die ISU wirklich im Oktober einen Termin für die Nachhol - WM setzt. Warum denn nicht eine WM an den Saisonanfang, die andere 6 Monate später ?


    Die Awards hocken jetzt erst einmal in Quarantäne. :)
    Von mir aus können sie die WM gerne im Oktober nachholen. Es ist aber auch nicht das Szenario der Virologen, dass es dann keine Corona-Infektionen mehr gibt. Da wünsche ich der ISU viel Glück für die Planung und Organisation der nächsten Saison.

  • Gehört nur mittelbar zur WM:
    Die Provinz Quebeck schliesst nun alle Eisbahnen, Schwimmbäder und Büchereien


    Vorgezogene Osterferien auch in Bayern ab kommenden Montag.
    Ich geh so lang aufs Eis wie möglich, ich befürchte, die letzten zwei Wochen der Saison könnten schnell zuende sein.

  • Die Eisbahnen Schweinfurt und Aschaffenburg schliessen mit dem heutigen Tag vorzeitig, Würzburg hat noch bis Sonntagabend auf, aber wer weiss, was kurzfristig beschlossen wird, vielleicht war heute mein letzter Tag auf dem Eis.

  • Wie erwartet, hat die ISU alle noch ausstehenden Weltmeisterschaften der Saison 19/20 endgültig abgesagt. Betroffen sind die Eiskunstlauf-WM, die Synchron-Weltmeisterschaften und die Short-Track-WM. Am 28. April soll es eine weitere Konferenz geben,...


    Read more

  • Die EislaufWM 2020 wird nicht nachgeholt, siehe die Mitteilung von Karl Heinz auf der Startseite, hier nur nochmal der Wortlaut der ISU Entscheidung

  • Der letzte Absatz in dem Statement der ISU ist ja ambitioniert. Das weiß doch keiner, wie das Corona-Virus sich weiter verbreiten wird bzw. welche Maßnahmen einzelne Staaten dann ergreifen. Um die Unsicherheit zu minimieren, bleibt doch nur die Saisonabsage.


    Wird man sich beim Meeting Ende April dazu durchringen?

  • Corafan: Denke, dass Ende April nur die verschiedenen Szenarios vorgestellt werden mit deadlines.
    Vorstellen könnte ich mir, dass der Junior und Senior GP abgesagt werden, aber nicht Ende April, sondern vielleicht Anfang Juni, je nachdem, wie sich der CoV 19 ausbreitet.

  • Daran hatte ich auch schon gedacht. Bleiben aber noch die Challenger und ein paar andere kleinere Turniere. Man wird da kreativ sein müssen. Fraglich bleibt aber, ob man gleich mit den großen Championaten in 2021 starten will.
    Bei den Junioren gibt es zudem die Altersbeschränkung. Wer noch mal teilnehmen wollte und 2021 bei der JGP Serie nicht mehr darf, hat dann keine Chance.

  • @ Katrin Ja, ja genau, da wird die Spannung noch ein bisschen hochgehalten und dann sagt man im Sommer einen Wettbewerb nach dem anderen ab. Noch etwas Hoffnung machen... Mich nervt diese Vorgehensweise mittlerweile nur noch.


    @ Octavia Die Frage ist schlicht, ob im Sommer/Herbst die Wettbewerbe von den jeweiligen Regierungen zugelassen werden und ob Reisen (in dem Fall ohne 14 Tage Quarantäne) möglich wird.
    Zumindest die deutsche Strategie im Umgang mir dem Virus scheint ja zu sein: "Es soll sich möglichst niemand anstecken und so schleppen wir uns bis zum Impfstoff (in hoffentlich 2 Jahren) durch." Da kann nicht viel zugelassen werden an (Reise)Freiheit.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!